Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 13:05:57


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Bearbeitungsspuren (10)
  Autor/in  Thema: Bearbeitungsspuren
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Bearbeitungsspuren no_bearbeitung.jpg - 82,87 KB
« Datum: 28.06.2009 um 10:54:35 »   

Hallo,

ich habe hier ein Bild, dass ich geographisch nicht zuordnen kann.
Zu sehen sind deutliche, markante Bearbeitungsspuren im Stein.


- Vollbild -

Bild: nauna-smlg.ukh


Kann die einer näher erläutern und auf sagen woher sie stammen? Eventuell aus der Nähe des unvollendeten Obelisken?

merci
menna  maennlich
Member

  

Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #1, Datum: 28.06.2009 um 21:27:22 »   

Ich erinnere mich, in Assuan im Steinbruch beim unvollendeten Obelisken Ähnliches gesehen zu haben, allerdings nicht in so dichter Abfolge der Spuren. Aber es gibt ja noch viel mehr Steinbrüche.......
Gruß von
Menna
> Antwort auf Beitrag vom: 28.06.2009 um 10:54:35  Gehe zu Beitrag
Mencheperre  maennlich
Member

  

Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #2, Datum: 29.06.2009 um 10:08:03 »   

Hallo Nauna,

Ich würde Menna zustimmen sie könnten wirklich aus Assuan stammen. Das Gestein, das auf dem Foto zu sehen ist, ist sicher kein Sandstein, denn der ist viel feiner in der Struktur. Zudem habe ich in Assuan auch solche Strukturen gesehen.

Grüsse
Mencheperre
> Antwort auf Beitrag vom: 28.06.2009 um 10:54:35  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #3, Datum: 29.06.2009 um 11:19:26 »   

Hallo Nauna,
ähnliches kenne ich vom Sonnentempel des Niuserre in Abu Gurob. Die zahnradähnlichen Einfassungen sind an den vermuteten Schlachtanlagen für die Opfertiere vorhanden.
Von wem ist das Foto aus dem Album?
hier nur schwach zu erkennen
Gruß
sema
« Letzte Änderung: 29.06.2009 um 11:32:36 von semataui »
> Antwort auf Beitrag vom: 29.06.2009 um 10:08:03  Gehe zu Beitrag
Ernesto  
Gast

  
Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #4, Datum: 06.07.2009 um 00:19:46 »     

Ich habe viele Fotos gemacht in Assuan im Granitsteinbruch im Januar 2008.
Diese Spuren stammen von Bearbeitungen, um den Granit zu spalten. Ich vermute, dass sie Werkzeuge hatten, die wir inzwischen nicht mehr kennen, denn diese Einkerbungen in Granit sind äussertst schwierig zu machen. Meiner Meinung nach kannten die alten Aegypter eine Technik, die wir heute nicht mehr kennen! Jedenfalls wurden diese nicht mit
Bronzewerkzeugen gemacht! Sie mussten ebenfalls gehärtetes
Eisen oder ähnliche gekannt haben!
Gruss
Ernesto
> Antwort auf Beitrag vom: 28.06.2009 um 10:54:35  Gehe zu Beitrag
FrankD  maennlich
Member

  

Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #5, Datum: 06.07.2009 um 00:56:21 »   

Diese Spaltspuren stammen aus arabischer Zeit und haben nichts mit dem antiken Ägypten zu tun.
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2009 um 00:19:46  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #6, Datum: 06.07.2009 um 12:22:23 »   

@FrankD,
es wäre ja hübsch, wenn Du eine Begründung liefern könntest und vielleicht auch noch den Ort.

Die einfache Behauptung ist etwas flach.

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2009 um 00:56:21  Gehe zu Beitrag
FrankD  maennlich
Member

  

Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #7, Datum: 07.07.2009 um 01:01:25 »   

Die Spaltspuren sind typisch für gehärtete Stahlwerkzeuge, die gibts da erst seit arabischer Zeit. Zudem befinden sich diese Spuren überwiegend an älteren Objekten, und sie zerstören sie, der Prozess der Spaltung liegt also eindeutig später als der ursprüngliche Entstehungsprozess. Auch im Assuan-Steinbruch sind diese Spuren die obersten, und liegen über den ägyptisch-römischen Bearbeitungsspuren mt ihren typischen sanften Rundungen durch die Dolerithammer-Methode, was den Zeithorizont klar macht.
Die Klemms haben in ihren "Steine & Steinbrüche im alten Ägypten" etliche dieser Spuren aufgeführt.
Es sind dieselben Spaltspuren wie an den "Sechsecksäulen" um die Chefrenpyramide herum - die Methode, wie die Araber die Granit-Verkleidungsblöcke dort zu Platten verarbeitet haben.
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2009 um 12:22:23  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Bearbeitungsspuren klemm.jpg - 21,05 KB
« Antwort #8, Datum: 07.07.2009 um 10:00:59 »   

Das ist das einzige Bild aus Klemm, Klemm, Steine und Steinbrüche im alten Ägypten. 1992, S. 309, das passen könnte.

Beischrift zum Bild "Begonnene Keilspaltung an einem Rohblock aus römischer Zeit."

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 07.07.2009 um 01:01:25  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Bearbeitungsspuren 
« Antwort #9, Datum: 07.07.2009 um 13:44:57 »   

Hier zwei Beispiele aus dem Pyramidenbezirk in Abusir (November 2004) :


- Vollbild -


Im Unterschied dazu die Ornamente an den Rändern der Reinigungsbecken im Hof des Sonnenheiligtums des Ni-User-Ra (5.Dynastie, Alabaster, ebenfalls Abusir) :


- Vollbild -

(Aus Verner, Miroslav: Verlorene Pyramiden, vergessene Pharaonen - Abusir. - Prag: Academia, 1994. - S.106 & 107; Umz. n. Borchardt.)

Gruß, Lutz
> Antwort auf Beitrag vom: 07.07.2009 um 10:00:59  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB