Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 12:51:53


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) (9)
  Autor/in  Thema: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak)
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Datum: 05.10.2009 um 07:27:06 »   

Wir hatten an anderen Stellen ja schon über ein vermeintliches System in der Dekoration von Säulen nachgedacht.

Zum baldigen Start der diesjährigen Reisesaison möchte ich den Pfeilersaal im Achmenu in Karnak etwas in den Fokus der Betrachtung rücken. Durch seinen südlichen Zugang sind die "Laufwege" des Hypostyls nicht auf den Pfeilersaal zu übertragen. Sie werden aber, genau wie im Hypostyl, durch Betrachtung der Bildszenen klar aufgezeigt.

Welcher Laufweg ergibt sich durch die Szenen - und was fällt zusätzlich auf?

Gruß
nauna
monja  weiblich
Member

  

Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Antwort #1, Datum: 05.10.2009 um 21:01:36 »   

Moin Nauna,

ich denke Du meinst, daß wir auf die Darstellungen der Laufrichtungen des Königs achten sollen, um so den Weg der Prozession verfolgen zu können.
Angedeutet hattest Du ja auch einmal in einem Gespräch darauf zu achten welche Kronen der König wo trägt. Was dazu die Aussage ist, weiß ich leider nicht.
Ebenso sollte ich auf Min-Darstellungen achten.
Das hatte ich mir in meinem bevorstehenden Urlaub auch vorgenommen.
Wäre natürlich Super, wenn ich vorher noch nähere Infos dazu bekommen könnte

Lieben Gruß Monja.
> Antwort auf Beitrag vom: 05.10.2009 um 07:27:06  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin - Themenstarter

  

Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) no_Festsaal.jpg - 212,58 KB
« Antwort #2, Datum: 06.10.2009 um 07:29:59 »   

Hallo monja, und alle die sich dafür interessieren mögen.

Ja, man sollte auf die Laufrichtung des Königs achten und grundsätzlich auf alles was einem eine Aussage vermitteln könnte. In diesem Fall auch auf die Kronen - und noch mehr.
Für alle die, die in Kürze nicht vor Ort nachsehen können stelle ich hier mal einen Plan ein, den ich mir "zurechtgeschmiert" habe. Die Interpretationsvorschläge sollten von Euch kommen.


- Vollbild -



@monja: die Sache mit "auf Min-achten" kam von Iufaa und bezog sich meiner Erinnerung nach auf einen anderen Tempel.


Gruß
nauna

Nachtrag: einer Bitte den im Post gezeigten Plan zu drehen damit der Betrachter leichter realisiert wo Norden ist, mag ich nicht nachkommen. Der Grund: meine Beschriftung des Planes ist dafür nicht ausgelegt. Ich weise hiermit daraufhin, das Norden im Plan rechts ist, der Westen oben, der Osten unten und Süden Links.
« Letzte Änderung: 16.10.2009 um 13:45:57 von naunakhte »
> Antwort auf Beitrag vom: 05.10.2009 um 21:01:36  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin - Themenstarter

  

Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Antwort #3, Datum: 10.10.2009 um 10:20:57 »   

ok, wenn sich keiner rantraut fange ich mal mit einer "Erwartungshaltung" an.

Wie erwarten wir denn die Wege in einem Tempel?
Bei Karnak würde ich ihn im Westen betreten und mir vorstellen ich würde bis zum östlichsten Ende durch den Tempel laufen können um dort dann das Allerheiligste zu erwarten.

- Vollbild -


Diesen Weg habe ich im obigen Bild markiert. Leider wurde früher der Durchgang vom MR-Hof zum Achmenu durch Wände versperrt. Ein Durchgang an dieser Stelle ist nicht überliefert. Statt dessen liegt der Zugang zum Achmenu auf der unteren Westseite, im südlicheren Teil des Amun-Haupttempels. Durch diesen, etwas aus der Norm fallenden Tempelzugang, betritt man dann den Pfeilersaal des Achmenu von Süden her.
Beim Betreten von Süden fällt der Blick auf ein dem Eingang gegenüberliegendes Kapellenensemble, in dem man in ersten Moment das Allerheiligste dieses Tempelteil vermuten darf.



Lässt sich dies nun aufgrund der "Laufrichtungen" die im Plan des ersten Postes eingezeichnet sind bestätigen?

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 08.10.2009 um 11:13:08  Gehe zu Beitrag
monja  weiblich
Member

  

Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Antwort #4, Datum: 10.10.2009 um 15:11:50 »   

Gebe zu, so richtig kann ich an Hand der Darstellungen nicht wirklich den Ablauf der Laufrichtungen nachvollziehen.
Auffallend ist, daß die Darstellungen der Laufrichtung im Osten nach Norden führen zu den Kapellen in denen wohl königliche Statuen standen.
Von dort weiter nach Westen und an der Westwand weiter bis etwa in die Mitte zur Kultkapelle des Königs.
Bis dahin ist, bis auf eine Ausnahme in der Mitte der Ostwand die Laufrichtung gut zu erkennen.
Frage mich, ob dort in der Mitte auf eine Kultstatue oder ähnliches stand?
Eine weitere Laufrichtung erkenne ich vom Süden nach Westen, wieder bis zur Kultkapelle des Königs.
Auch dort befinden sich Abweichungen der Laufrichtung.

Eine fortlaufende Laufrichtung erkenne ich nicht unbedingt.
Oder es handelt sich um verschiedene Kultläufe?

Zu den Kronen, da fällt auf, in der Nordhälfte trägt er, wieder mit einzelnen Ausnahmen, überwiegend die Rote Krone.
In der südlichen Hälfte trägt er, auch mit einigen Ausnahmen, im Wechsel die Weiße und die Doppelkrone.

Muß ganz schön anstrengend gewesen sein, ständig die Krone zu wechseln

Nun bin ich gespannt auf weitere Erläuterungen
Wollte einfach mal den Anfang machen…

Deutlich zu erkennen ist auf jeden Fall, daß die Laufrichtung hier von Süden ach Norden verläuft, wie Du erwähnt hast.

Gruß Monja.
> Antwort auf Beitrag vom: 10.10.2009 um 10:20:57  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin - Themenstarter

  

Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Antwort #5, Datum: 10.10.2009 um 21:01:47 »   

Wenn ich von Laufrichtungen schreibe, dann meine ich die Aktionsrichtung des Königs der in die eine oder andere Richtung agiert. Dies hat überhaupt nichts mit Kultläufen zu tun, die eine eigene Gattung von Ritualhandlungen darstellen.

Wie monja ganz richtig erkannt hat, teilt der Kronenschmuck des Königs den Saal in eine nördliche und südliche Hälfte. In jeder Hälfte wechselt der König die Krone der jeweiligen Landeshälfte mit der Doppelkrone ab. Hierbei gibt es in der nördlichen Pfeilerreihe einen Ausrutscher. Hier kommt einmal die weiße Krone Oberägyptens vor. Als Sonderform findet sich hier auch einmal eine Perücke mit Diadem.

Weitere Abweichungen finden sich an den Pfeilern 7 und 8. Hier finden sich die Kugelperücke und die Atefkrone (wohl in ihrer Bedeutung als Doppelkrone). Was eine Sonderstellung dieser Pfeilerreihe vermuten lässt. Diese Pfeiler der Westseite haben weitere Abweichungen. So z.Bsp. den König in einer Darstellung ohne Gott, oder ein höher angebrachtes Bildfeld.
Diesen Abweichungen und einer zum Teil geänderten Laufrichtung habe ich in dem einen Bild mit den grünen Pfeilen Achtung gezollt. Die roten Pfeile zeigen die normale Laufrichtung des Königs an.

Irgendwelche Vorschläge wie das zu interpretieren wäre?

nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 10.10.2009 um 15:11:50  Gehe zu Beitrag
4U2  
Gast

  
Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Antwort #6, Datum: 16.10.2009 um 11:35:13 »     


Zitat:
Irgendwelche Vorschläge wie das zu interpretieren wäre?

Wie (fast) immer scheint sich in der Mitte die Wahrheit zu finden.
Oder, anders ausgedrückt, alle Wege führen aufs Podest, und das strahlt nun mal im Osten in jugendlicher frische am hellsten
Warum das so ist, zeigt uns König tatsächlich in seiner Tempelführung führsorglich als Sohn seiner Ahnen und seiner göttlichen Eltern, wehn wunderts da noch, wie Monja ja schon ganz richtig Andeutete, das selbst Amun, in seinem Aspekt als Kamutef mittig seine Hüllen fallen läst und in voller Schöpferkraft erstrahlt?
Also nicht nur den Laufwegen des Königs im Himmelszelt folgen, sondern auch in in die Räume gucken zu denen uns der König führt
Und wehr schon mal da ist. dem sollten zwei weitere Auffäligkeiten nicht verborgen bleiben:
Blickt doch Thebens Amun im Nordöstlichsten Tempelteil tatsächlich nach Süden, in die Richtung, in die der König im Nörlichen Koridor, von Westen nach Osten agierend, eilt?
Oder ist das schon wieder eine andere Geschichte?

Nachtrag:
Osten wird in Naunas Plänen Rechts abgebildet, Norden am  oberen Bildrand. und mit der "Mitte" meine ich die West- Ostachse des gesamten Gebäudes. (Naunas "Grüne Pfeile")
> Antwort auf Beitrag vom: 10.10.2009 um 21:01:47  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin - Themenstarter

  

Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Antwort #7, Datum: 18.10.2009 um 10:49:58 »   

Bleiben wir vorerst beim Pfeilersaal, bevor man sich den weiteren Räumen zuwendet. Wer die Haustüre nicht findet kann die Möblierung des Hauses höchstens durch ein Fenster beschreiben - mit eingeschränkter Sichtweise.

Nochmal also ein Plan der Laufrichtung:


Der König, von Süden den Raum betretend, entschwindet über einen längeren (über die West- und Nordseite verlaufenden) und kürzeren (an der Ostseite entlang verlaufenden) Weg in der Mitte der Ostwand in einen hinteren Tempelteil.

Der im Plan grün eingezeichnete, "direkte Weg" lässt sich ausser an den Pfeilern auch noch an den Architraven verfolgen.

Vorschläge wie das geht?

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 10.10.2009 um 21:01:47  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin - Themenstarter

  

Re: Pfeilersaal im Achmenu (Karnak) 
« Antwort #8, Datum: 31.10.2009 um 11:20:26 »   

An dieser Stelle möchte ich den Plan etwas korrigieren.

- Vollbild -


Die Laufrichtung/Aktionsrichtung des Königs ist auf einer der Südpfeiler zu ändern (siehe den Pfeil).

Bei A im Plan trägt der König nicht entgegen der Himmelsrichtung die Weiße Krone, sondern es handelt sich um eine Doppelkrone.

Zu B: hier fällt die Abbildung schon mit dem Kopfschmuck aus dem Rahmen, da der König hier singulär ein Diadem trägt.

- Vollbild -

Zusätzlich zu dem singulären Kopfschmuck zeichnet sich diese Pfeilerseite auch noch durch eine weitere Besonderheit aus. Der König ist hier alleine, d.h. ohne Gott dargestellt. Diese Besonderheit findet sich ansonsten nur noch bei den mit C gekennzeichneten Pfeilerseiten in der verlängerten Hauptachse des Karnaktempels.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 06.10.2009 um 07:29:59  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB