Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.10.2017 um 07:16:40


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Kulturreisen (50)
   Ägyptisches in St. Petersburg ... (14)
  Autor/in  Thema: Ägyptisches in St. Petersburg ...
NebTauiAmunRe  maennlich
Member

  

Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Datum: 20.07.2003 um 22:24:36 »   

Ich bin vor wenigen Stunden - eigentlich ist es nur eine halbe - von St. Petersburg sicher und geborgen und über überglücklich heimgekehrt.
Zu meinem Aufenthalt gehörte natürlich auch der Besuch - der zwar zeitlich etwas bemessen, aber trotzdem schön war - der Eremitage. Dieses Museum verfügt über eine recht schöne Sammlung altägyptischer Objekte, einige Statuen, Grabreliefs, und sogar über eine gut erhaltene Mumie. Falls die Fotos (ohne Blitz) etwas geworden sind, werde ich sie hier ins Forum stellen.
Aber es gibt außerhalb der Eremitage noch ein Objekt - genauer gesagt sind es zwei - von Interesse für Ägyptenfans bzw. - interessierte. Es handelt sich um zwei gleiche Sphingen aus der Zeit Amenophis III., die sich gegenüber der Akademie der Künste am Newa-Ufer befinden.
Der Zeitplan meiner Reise war zwar sehr dichtgedrängt, aber ich fand am letzten Abend die Zeit und Muse, zu diesen Sphingen zu wandern und einige Fotos davon zu schießen.
Ich werde diese bald im Forum präsentieren.

Ich wünsche schon viel Spaß damit. Auf bald ...

NebTauiAmunRe
Nefer-Aton  weiblich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #1, Datum: 20.07.2003 um 23:11:29 »   



Hallo NebTau!

Na da sind wir ja glücklich, dass du sicher und wohlbehalten in die Heimat heimgekehrt bist. Kaum daheim zieht es dich mit Macht dann schon wieder an den PC und ins Forum!

Es würde mich interessieren, wie die beiden Sphingen aus der Zeit Amenophis III. nach Rußland an das Newa-Ufer gekommen ist. Vielleicht hast du oder jemand anderes hier im Forum ja Informationen darüber.

Viele Grüsse
und willkommen daheim
Nefer-Aton
> Antwort auf Beitrag vom: 20.07.2003 um 22:24:36  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #2, Datum: 21.07.2003 um 10:01:06 »   

Hi Nefer-Aton!

Die beiden Shingen wurden 1820 in Theben ausgegraben. Danach wurden sie vom russischen Staat gekauft und 1832 nach Rußland überführt. Der Schifftransport dauerte über ein Jahr!

NebTauiAmunRe
> Antwort auf Beitrag vom: 20.07.2003 um 23:11:29  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... Sphingen01.jpg - 399,26 KB
« Antwort #3, Datum: 27.07.2003 um 12:38:34 »   

So, hier sind meine Fotos von den beiden Sphingen in St. Petersburg. Da ich nicht digital fotographiere, hat es etwas länger gedauert mit dem Einstellen der Fotos.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.07.2003 um 22:24:36  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... Sphingen02.jpg - 342,75 KB
« Antwort #4, Datum: 27.07.2003 um 12:41:31 »   

Details von der Inschrift:
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2003 um 12:38:34  Gehe zu Beitrag
Nefer-Aton  weiblich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #5, Datum: 01.08.2003 um 00:05:13 »   



Hallo NebTau!

Das sind ja richtige Prachtexemplare von Sphingen.So toll habe ich sie mir nicht vorgestellt. Siehe dir nur mal die Gesichter an, wunderschön und ausdrucksvoll gemeißelt. Hoffentlich will unser Freund Zahi Hawass sie nicht auch zurückhaben.

Viele Grüsse
Nefer-Aton
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2003 um 12:41:31  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #6, Datum: 03.08.2003 um 14:31:17 »   

Hallo, Freunde,

die untere Inschrift lautet:

...nb.tj aA nrw Hr HAs.t nb.t
"Die beiden Herrinnen: Groß an Schrecken auf / über jeglichem Fremdland"

nrw "Schrecken, Respekt, Einschüchterung, Furcht" (Hannig, Ägyptisch-Deutsch, S. 417) - aA nrw "groß an Schrecken"


Hr-nbw ptpt jwn.tjw jTj tA=sn
"Goldhorus: der niedertritt / niedertrampelt die (nubischen) Nomaden und ihr Land in Besitz nimmt"

ptpt "niedertreten, niedertrampeln" (S. 298)
jwn.tjw "(nubische) Nomaden" (S. 35)
jTj "nehmen, packen, ergreifen, in Besitz nehmen" (S. 114)


nj-sw.t bj.tj nb-mAa.t-ra jwa.tj ra
"der König von Ober- und Unterägypten: 'Der Herr der Maat ist Re', der Belehnte mit dem Erbe des Re"

jwa.tj ra "der Belehnte mit dem Erbe des Re" (S. 33) - oft auch nur mit jwa.t ra "Erbe des Re" wiedergegeben


sA ra jmn-Htp(.w) HqA wAs.t
"Sohn des Re: 'Amun ist zufrieden', Herrscher von Theben"

HqA wAs.t "Herrscher von Theben" (S. 563)
wAs.t "Theben" (S. 1324)


wdn mn.w=f xr(?) p.t mj sxn.t ... Hr.t
"der seine Denkmäler weiht / widmet zum(?) Himmel wie die Stützen ... Himmel"

wdn "weihen, widmen" (S. 228)
xr "(4) [Richtung] zu" (S. 610) - ich bin mir aber über die Lesung nicht sicher
sxn.t "Stange, Pfosten , Stütze" (S. 747)
... - kann ich nicht lesen
Hr.t "Himmel, Himmelskuppel" (S. 555)

Zur Titulatur: Hannig, S. 1274, "Amenophis III."; v. Beckerath, Königsnamen, S. 140-143, "Amenophis III."

Es heißt im "Lexikon der Ägyptologie", Bd. I, Sp. 207 zur Titulatur von Amenophis III.:

Zitat:
"Zu diesen Elementen der offiziellen Titulatur tritt eine Reihe von wechselnden Epitheta, deren politische und religiöse Aussagekraft noch nicht ausgeschöpft ist."



Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2003 um 12:41:31  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #7, Datum: 04.08.2003 um 15:22:52 »   

Danke Michael! Die Inschrift auf der Newa-Seite konnte ich leider nicht fotografieren, weil da die Freitreppe schon endet.

NebTauiAmunRe
> Antwort auf Beitrag vom: 03.08.2003 um 14:31:17  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #8, Datum: 05.08.2003 um 23:29:47 »   

Hallo, Freunde,

die obere Inschrift lautet, beginnend von der Vorderseite:

anx Hr kA nxt xaj m mAa.t
"Es lebe Horus 'Starker Stier, erschienen in Wahrheit / als Maat'"

kA "Stier" - kA nxt "Starker Stier" (Hannig, Ägyptisch-Deutsch, S. 872)
nxt "stark sein" - kA nxt "starker Stier" (S. 428)
xaj "erscheinen, sich zeigen (m als)" (S. 586)


auf der Seite

nbtj smn hp.w s.grH tA.wj
"die beiden Herrinnen: 'der die Gesetze festsetzt (und) der die beiden Länder friedlich stimmt'"

s.mn "(11) verewigen s.mn hp.w Gesetze festsetzen" (S. 707)
hp "Gesetz - s.mn hp.w die Gesetze aufrechterhalten" (S. 491)
s.grH "beruhigen, besänftigen, friedlich stimmen" (S. 776)


Hr nbw kA n nsy.w dr psD.t-pD.t
"Goldhorus: 'Stier der Könige, der austilgt die Neunbogenvölker'"

nsy.w "Könige" (S. 431) - einige lesen auch nsw.w
dr "(4) austilgen (Feind)" (S. 983)
psD.t-pD.t (*pDw.t-psD.t) "die Neun Bogen / die Neun Völker (alle Nationen der Welt)" (S. 296)


nj-sw.t-bj.tj nb tA.wj nb-mAa.t-ra iwa.ty ra
"der König von Ober und Unterägypten, der Herr der beiden Länder: 'Der Herr der Maat ist Re', der Belehnte mit dem Erbe des Re"

siehe mein vorheriges Posting


sA ra mrj=f jmn-Htp(.w) HqA wAs.t
"sein geliebter Sohn des Re: 'Amun ist zufrieden', Herrscher von Theben"

siehe mein vorheriges Posting


tj.t ra xntj tA.wj
"Abbild des Re an der Spitze der beiden Länder"

tj.t "(5) Gestalt, Abbild (eines Gottes = König)" (S. 917)
xntj "(6) an der Spitze (einer Stadt, der Beiden Länder)" (S. 608)


Hr nfr nb D.t ...
"vollkommener Horus, Herr der Ewigkeit ..."


Zur Literatur und ein Kommentar zu den Epitheta siehe mein vorheriges Posting.

Viele Grüße,
Michael Tilgner

> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2003 um 12:41:31  Gehe zu Beitrag
M.Panov  maennlich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #9, Datum: 26.06.2010 um 15:20:43 »   

Guten Tag, alle zusammen,

nur heute habe ich diese Eroerterung gelesen. Die Frage besteht darin, dass es noch die Inschriften auf diesen Statuen gibt (von der Seite Nevas und zwischen den Pfoten).

M.T.: "wdn mn.w=f xr(?) p.t mj sxn.t ... Hr.t"der seine Denkmäler weiht / widmet zum(?) Himmel wie die Stützen ... Himmel".

Z.B., meine Lesung:

wdn mnw Hr wbn r pt mj sXnwt 4 wTs.t Hrt

Falls diese Denkmaeler noch interessant sind, kann ich die berichtigte hieroglyphische Inschriften vorschlagen. Alle Ausgaben sind fehlerhaft.

MfG

M.P.
« Letzte Änderung: 26.06.2010 um 17:52:58 von M.Panov »
> Antwort auf Beitrag vom: 03.08.2003 um 14:31:17  Gehe zu Beitrag
M.Panov  maennlich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #10, Datum: 05.02.2011 um 14:20:38 »   

Guten Tag, alle zusammen,

ich weiss, diese Inschrift hier vor vielen Jahren besprochen wurde, zur Lesung kann man aber heute eine Frage stellen.

Hr nfr nb Dt
"vollkommener Horus, Herr der Ewigkeit".
Ob besser: "der vollkommene Gott, der Herr der Ewigkeit"?

Ich habe keine andere Belege zu Horus mit der Bezeichnung nfr gefunden. In der Spaetzeit gibt es mehrere Belege, wo mit "Falke" das Wort nTr "Gott" geschrieben wurde, vgl., z.B., Kurth, Einf: 258, Endnote 70; nTr nfr ist uebliches Beiwort des Koenigs.

Mit besten Gruessen,

Maxim Panov
> Antwort auf Beitrag vom: 05.08.2003 um 23:29:47  Gehe zu Beitrag
Tahemet  weiblich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #11, Datum: 05.02.2011 um 18:16:17 »   

Hallo,

im LAGG (Band V, S. 264f.) finden sich einige Horus + Nefer Kombinationen
Hr-nfr -  der vollkommene Horus
Hr-nfr-psDt - der schöne Horus der Neunheit
Hr-nfr-n-nbu - der schöne Horus aus Gold
Hr-nfr-n-nbu-m-pr-sxm-n-Ra  -Der schöne Horus aus Gold des Hauses des Sistrums des Re
Hr-nfr-n-nbwt - Der vollkommene Horus der Goldenen

bin auch über dieses interessante Epithet gestolpert
Hr-nfr-HqA-Dt - das schöne Gesicht, der Herscher der Ewigkeit

Gruß
Tahemet

> Antwort auf Beitrag vom: 05.02.2011 um 14:20:38  Gehe zu Beitrag
M.Panov  maennlich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #12, Datum: 06.02.2011 um 06:30:13 »   

Guten Tag,

1) das ist nicht dasselbe - Horus mit Bezeichnung "nfr+NN" "der schoen an etwas ist" (wofuer gibt es zahlreiche Belege, in denen nfr hat besondere Bedeutung, welche sich von nfr in unserem Fall unterscheidet) und "der vollkommene Horus", mit nfr als selbststaendiges Eigenschaftswort.

2) Hr nfr ist nicht nfr-Hr "schoen an Gesicht"... Keine Belege findet man fuer die Schreibung des Wortes "Gesicht" durch "Falke".

MfG

M.P.
> Antwort auf Beitrag vom: 05.02.2011 um 18:16:17  Gehe zu Beitrag
Tahemet  weiblich
Member

  

Re: Ägyptisches in St. Petersburg ... 
« Antwort #13, Datum: 06.02.2011 um 06:41:51 »   

war auch eher im Sinne von "pun" gedacht
> Antwort auf Beitrag vom: 06.02.2011 um 06:30:13  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB