Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.10.2017 um 21:23:18


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Nachbarländer (59)
   Theorie des Siegfried Schott (6)
  Autor/in  Thema: Theorie des Siegfried Schott
thomas  maennlich
Member

  

Theorie des Siegfried Schott 
« Datum: 21.08.2008 um 11:52:14 »   

Hallo,

ich habe mich mit dem Buch "Myth, Mensch und Umwelt" von Adolf Ellegard Jensen beschäftigt.

Dort stellt Siegfried Schott die Theorie auf, dass man anhand der sogenannten "Städtepalette" die Stadt Buto identifizieren könnte. (Seite 145 ff) Weiterhin vermutet er, dass Buto zu dieser Zeit von Libyschen Stämmen regiert worden ist.

Gibt es dazu noch andere Erkenntnisse?

Gruss
thosch40
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Theorie des Siegfried Schott 
« Antwort #1, Datum: 10.09.2008 um 22:52:39 »   

Hallo, thosch40,

so ziemlich die letzte ausführliche Erörterung versucht Ludwig D. Morenz, Bild-Buchstaben und symbolische Zeichen. Die Herausbildung der Schrift in der hohen Kultur Altägyptens, Fribourg, Switzerland / Göttingen, 2004 im Abschnitt: "Die bild-schriftliche Litanei der Buto-Palette - Feier einer Gründung", S. 144-150 mit Nennung der früheren Argumentationen. Da es sich um ein komplexes Thema der Frühzeit handelt, habe ich mal diesen Abschnitt angehängt. Aber Vorsicht: Hier ist sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen!

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 21.08.2008 um 11:52:14  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Theorie des Siegfried Schott 
« Antwort #2, Datum: 11.09.2008 um 12:48:57 »   

Hallo Michael,

vielen Dank für den Text.

Ich habe einmal die komplette Palette eingehängt (entnommen aus: Reprint of the 1950 ed. published by Bamberger Verlagshaus Meisenbach, Bamberg Myth, Mensch und Umwelt von Adolf Ellegard Jensen; Seite 144) sowie einen vergrößerten Ausschnitt der Libyen-Hieroglyphe der Rückseite.
Schreibweise von Libyen in Hieroglyphen (eine Variante davon)


Wenn ich mir den Vergleich des Bildes mit der Hieroglyphe T14 so anschaue, dann fällt zwar die Ähnlichkeit auf, aber aufgrund der geschwungenen Form und den wie ein Blumentopf aussehenden Kastens unterhalb dessen, fühle ich mich eher an die Darstellung der Göttin Wadjet erinnert.
(wADyt)


Gruss
thosch
> Antwort auf Beitrag vom: 10.09.2008 um 22:52:39  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Theorie des Siegfried Schott THnw.jpg - 2,67 KB
« Antwort #3, Datum: 11.09.2008 um 16:11:22 »   

Hallo, thosch40,

es fällt mir etwas schwer, Deine Wahrnehmung nachzuvollziehen. Ich sehe vielmehr die leicht geneigte Variante T15 auf dem Landzeichen N17:


und das ganze gespiegelt wie in der angehängten Datei.

T15 ist die Version des Alten Reiches zu T14 (Hannig, Ägyptisch-Deutsch, S. 1083). Dazu muß man berücksichtigen, daß in der Frühzeit noch manche Besonderheiten in der Schrift zu beachten sind. Leider stehen mir die Schreibvarianten aus dieser Zeit nicht zur Verfügung.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 11.09.2008 um 12:48:57  Gehe zu Beitrag
petrie08  maennlich
Member

  

Re: Theorie des Siegfried Schott 
« Antwort #4, Datum: 11.09.2008 um 18:46:22 »   

Guten Abend!
Da wir den Skulpteur der Palette nicht fragen können, geht's vielleicht anders.
Occam's razor!
Da alle Figuren auf der Palette sehr fein graviert/ skulptiert sind (z.B. auch die Binnenzeichnungen bei den Tieren) würde die aufgebäumte Kobra - wenn sie denn gemeint wäre - qualitativ stark aus dem Ensemble herausfallen! Umgekehrt ist aber das Wurfholz aerodynamisch nahezu perfekt und im Stil der restlichen Palette skulptiert. Es wäre auch überraschend, dass Wadjet so schief und eingeflickt am Rande der Palette erscheinen würde. Nochmals: es ist nur der Versuch den Sachverhalt aus den vorhandenen Artefakten zu klären. Ohne komplizierte zusätzliche Überlegungen.
mfg
P.s. Seit Jahren wird eine Paläographie der Frühzeit von Ilona Regulski angekündigt. Hallo, wir warten....
> Antwort auf Beitrag vom: 11.09.2008 um 16:11:22  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Theorie des Siegfried Schott 
« Antwort #5, Datum: 11.09.2008 um 19:46:47 »   

Hallo zusammen,
@ Michael Tilgner
Ja - das Landzeichen. Dummlefumm! Das es sich um zwei Zeichen handelt, hätte ich nicht gedacht, aber jetzt wo ich es sehe, kann ich es nachvollziehen.

@pertrie08
Das die aufgebäumte Kobra so geschrieben aus dem grafischen Rahmen fällt/fallen würde ist mir auch durch den Kopf gegangen. Da ich die alte Hieroglyphe aber als "ein" Zeichen erkannt haben wollte, bin ich auf dem Holzweg gelandet.

Vielen Dank an Euch beide
Gruss
Thosch
> Antwort auf Beitrag vom: 11.09.2008 um 18:46:22  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB