Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 10:13:32


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Kopfbedeckung Nofretetes (9)
  Autor/in  Thema: Kopfbedeckung Nofretetes
Meritaton  
Gast

  
Kopfbedeckung Nofretetes 
« Datum: 15.04.2002 um 15:38:11 »     

Nofretete trug einen "Hut" den nur sie allein, keine andere Königin trug.

Diese Kopfbedeckung hat auch einen bestimmten Namen.

Ich wüßte gern wie man ihn nennt.

Bye Meritaton.
manetho  maennlich
Member

  

Re: Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #1, Datum: 15.04.2002 um 15:55:19 »   

wüsste ich eigentlich auch gern
Über diese Art der Kopfbedeckung ist man sich nicht so ganz im Klaren. Sie passt zumindest zu keiner anderen Kronenform, die in dieser Zeit bzw. für Königinnen üblich wäre. Ganz allgemein kenne ich sie unter der Bezeichnung "Nofretete-Krone" wobei mir scheint, dass sich die Ägyptologen offensichtlich ein wenig scheuen, sie konkret zu bezeichnen.
Meiner ganz persönlichen Meinung nach gibt es zwei Möglichkeiten, entweder stellt sie wirklich eine Sonderform der Königinnenkrone dar, die dann allerdings nur bei Nofretete vorkommt, oder aber diese Kopfbedeckung war nicht realitätsnah. Wenn wir davon ausgehen, dass die berühmte Büste ein Bildhauermodell war, wäre es schon möglich, dass es dem Bildhauer nicht auf eine realitätsnahe Krone ankam (da diese ja in den vielfältigsten Formen auch durch die Königin getragen wurde) sondern darauf, den Ansatz der Krone am Kopf darzustellen und den restlichen Teil (sozusagen den Überbau) zu stilisieren.
Aber wie gesagt: meine persönliche Meinung.
Weiteres zu Königinnenkronen kannst du nachlesen unter
www.manetho.de
unter Kronen
semataui  maennlich
Member

  

Re: Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #2, Datum: 15.04.2002 um 16:51:30 »   

Hi,

Zitat:
Wenn wir davon ausgehen, dass die berühmte Büste ein Bildhauermodell war, wäre es schon möglich, dass es dem Bildhauer nicht auf eine realitätsnahe Krone ankam (da diese ja in den vielfältigsten Formen auch durch die Königin getragen wurde) sondern darauf, den Ansatz der Krone am Kopf darzustellen und den restlichen Teil (sozusagen den Überbau) zu stilisieren.

leichter Einspruch, Euer Ehren!

Nofretete trägt diese Kopfbedeckung auch im Amarnagrab des Eje (Verleihung des Ehrengoldes)und auf dem Altarbild JE 44865 aus Amarna, Haus Q 47,16.

Gruss
semataui
Gitta  
Gast

  
Re: Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #3, Datum: 15.04.2002 um 17:22:46 »     

Trägt Sie die nicht sogar bei der berühmten Szene des "Erschlagens der Feinde"? Ich habe zu Hause einiges Material zu Nofretete. Ich werde mal nachschauen, ob da etwas Genaueres über die Krone gesagt wird.

Gitta
manetho  maennlich
Member

  

Re: Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #4, Datum: 15.04.2002 um 17:41:15 »   

gut - damit bleibt dann höchstens noch die erste Möglichkeit.
Einspruch anerkannt!
Heike  
Gast

  
Re: Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #5, Datum: 15.04.2002 um 19:41:18 »     

Hallochen!

Betrachtet man sich den Kunststil der Amarna-Zeit, so fallen besonders die merkwürdigen Kopfformen auf (in allen Bereichen der Kunst, egal ob Statuen oder Malerei usw), besonders den langgezogenen Hinterkopf. Diese Darstellungen gibt es zu Hauf auch für die Mitglieder der königl. Familie (sowohl für Echnaton, wie auch für Nofretete und deren Kids) - Diese besondere Kronenform für Nofretete könnte daher m. E. ein Tribut an diesen Kunststil sein, denn so wird dieser langgezogene Hinterkopf unter diese langgezogene Kronenform versteckt und ist dennoch dadurch "unsichtbar" vorhanden.

Könnte ich mir jedenfalls so vorstellen - Was meint ihr dazu?

Viele liebe Grüße
Heike
semataui  maennlich
Member

  

Re: Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #6, Datum: 16.04.2002 um 11:42:47 »   

Hi,

klingt sehr einleuchtend
sema
Gitta  
Gast

  
Re: Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #7, Datum: 16.04.2002 um 22:41:49 »     

Paßt aber nicht so ganz, wenn man sich die Profile anschaut.

Der "Hut" ist lang nach oben gezogen, die Hinterköpfe lang nach hinten.

Zur Krone hier nun noch das, was bei der Wühlaktion in meinem Fundus herausgekommen ist:

Rolf Anthes schreibt in "Die Büste der Nofretete" (Erstauflage 1953!!):

"Die Königin trägt eine oben abgeflachte Art der blauen Krone, die fast ihr eigen ist, vorher nur ganz selten bei gewissen Darstellungen der Königin Teje vorkommt."

Und in unserer Museumsbroschüre "Ägyptische Kunst in Berlin" schreibt Wildung:

"Die hoch aufragende Krone der Königin ist nahezu ausschließlich auf Nofretete beschränkt."

Eine weitere Nofretete-Abhandlung, die ich mit Sicherheit irgendwo habe, konnte ich in meinem ungeordneten Literaturhaushalt bisher leider nicht finden. Sollte ich irgendwann mal darauf stoßen und dann vielleicht auch noch auf neue Erkenntnisse, gebe ich es hier natürlich zum Besten.

Es scheint aber tatsächlich keinen Namen für diese Krone zu geben. Die von Anthes erwähnten Teje-Darstellungen kenne ich nicht.

Mich erinnert die Nofretete-Krone zum Einen an die Kopfbedeckung der Neith und zum Anderen an einen Kopf des Userkaf aus dem Kairener Museum. Letzteren habe ich zwar schon ein paar Mal in Natura gesehen, kann mich aber nicht an Details erinnern. Ich werde beim nächsten Mal darauf achten, ob es tatsächlich Ähnlichkeiten gibt.

Gitta
« Letzte Änderung: 16.04.2002 um 22:59:01 von Gitta »
kalli  
Gast

  
Kopfbedeckung Nofretetes 
« Antwort #8, Datum: 31.07.2002 um 13:56:22 »     

Also...........ich habe jetzt alles gewälzt, was ich zum Wälzen hatte. Folgendes ist dabei leider nur herausgekommen

"Kunst und Architektur Ägypten" v. M. Seidel, R. Schulz
Könemann Verlag ISBN 3-8290-2633-1


Zitat:
Sie trägt eine hohe Krone mit Diadem und Uräus, die so genannte Nofrete-Haube.


by the way........das Buch ist sehr emphehlenswert.

Gruß
Kalli

> Antwort auf Beitrag vom: 15.04.2002 um 15:38:11  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB