Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 14:55:28


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Neues von der DNA-Front (18)
  Autor/in  Thema: Neues von der DNA-Front
Henut_Tanebu  
Gast

  
Re: Neues von der DNA-Front 
« Antwort #15, Datum: 01.06.2004 um 16:32:27 »     

Danke für Eure Bemühungen, etwas Licht für mich in diese Sache zu bringen.
Zu Naunakhtes Frage bezüglich Inhapi: frei heraus kann ich Dir keine Quellen nennen, ich werde aber bei mir daheim nachsehen. Allerdings ist mir die Dame ebenfalls schon so manches Mal als Ehefrau Sekenenres untergekommen.

Noch eine Frage: erst unlängst habe ich gelesen, dass eine Untersuchung an den Mumien von Ahmose I. und Ahmes Nefertari ergeben haben soll, dass Ahmes Nefertari höchstens eine Halbschwester von Ahmose gewesen sein soll. Man berief sich auf den unterschiedlichen Knochenbau (?). Leider habe ich meine Quellenangabe dazu verlegt und finde den Bericht nicht mehr. Kennt ihn jemand von Euch und/oder weiß Näheres dazu? Zumindest würde dieses Ergebnis die DNA-Untersuchung unterstützen, dass die beiden keine Vollgeschwister waren.

Danke und liebe Grüße
Henut Tanebu  
> Antwort auf Beitrag vom: 28.05.2004 um 20:54:27  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues von der DNA-Front 
« Antwort #16, Datum: 01.06.2004 um 16:45:59 »   


Zitat:
...unterschiedlichen Knochenbau...
als Unterscheidungsmerkmal bzw. als Kriterium für den Verwandschaftsgrad bei Halbgeschwistern? Erscheint mir mehr als zweifelhaft, denn die körperliche Entwicklung hängt von vielen Dingen, nicht nur dem genetischen Verwandschaftsgrad.

Die Beleglage möchte ich mal sehen.

Iufaa
« Letzte Änderung: 01.06.2004 um 21:49:43 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 01.06.2004 um 16:32:27  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Neues von der DNA-Front 
« Antwort #17, Datum: 01.06.2004 um 21:24:57 »     

Hallo Tenut_Hanebu,

Du hattest das ganz richtig in Erinnerung. Im Katalog "Im Zeichen des Mondes" von 1999 (Seite 42) steht zu Ahmose I. und Ahmose-Nefertari folgendes:

Aufgrund der Titel "(Leiblicher) Königssohn" und "Tochter einer Großen Königsgemahlin" entstammen König Ahmose I. und seine spätere Große Königsgemahlin Ahmose-Nefertari sicherlich einer Hauptlinie, also entweder der Verbindung Seqenenre und Ahhotep I. oder der Verbindung Kamose und Ahhotep II. Sie scheinen Halbgeschwister gewesen zu sein. Für eine unterschiedliche Abstammung spricht zudem der Mumienbefund, wonach die Skelette dieser beiden Personen deutliche Unterschiede aufweisen und somit Ahmose I. und Ahmose-Nefertari keine Vollgeschwister gewesen sein können.

Leider steht nichts dabei, wer wo wie wann die Untersuchungen vorgenommen hat.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 01.06.2004 um 16:32:27  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB