Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 16:36:43


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Nachträglicher Uräus bei Haremhab? (19)
  Autor/in  Thema: Nachträglicher Uräus bei Haremhab?
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Nachträglicher Uräus bei Haremhab? 
« Antwort #15, Datum: 03.08.2004 um 19:20:27 »   

Hi Ti,

Zitat:
PS: Leistung = Arbeit/Zeit
mein altes Physiklehrbuch sagt, dass Du da völlig recht hast ,
aber woher kennst Du meine alten Bücher  

Iufaa
« Letzte Änderung: 03.08.2004 um 19:20:39 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 03.08.2004 um 18:57:01  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Nachträglicher Uräus bei Haremhab? 
« Antwort #16, Datum: 03.08.2004 um 21:32:15 »   

Hallo Iufaa,

wenn Du aus meinen teilweise senilen Posts auf mein Alter schließen würdest, könnte ich sie mitgeschrieben haben.  

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend

Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 03.08.2004 um 19:20:27  Gehe zu Beitrag
Gast_A.  maennlich
Member

  

Re: Nachträglicher Uräus bei Haremhab? Haremhab-Uraeus_Martin.pdf - 695,34 KB
« Antwort #17, Datum: 05.08.2004 um 10:40:27 »   

Hallo Ti,

In seiner Grabungspublikation hat J.T. Martin (The Memphite Tomb of Horemheb, EEF 55, London 1989, S. 72f.) an versteckter Stelle eine knappe Überlegung zu den Uräus-Umarbeitungen eingeschoben (in der Anlage als pdf-Datei)... Eine Überlegung ist demnach, dass der Uräus – zusammen mit den umgearbeiteten Kartuschen Tutanchamuns – erst in der Ramessidenzeit eingefügt wurde, als Haremhab als Dynastie-Ahnherr eine wichtige Rolle im Familienkult des Herrscherhauses spielte. Ein posthumer Haremhab-Kult ist gut belegt und der Überlegung stünde eigentlich nichts im Wege. Ausserdem betrachten die ramessidischen Königslisten ausschließlich Haremhab als legitimen Nachfolger Amenophis’ III., wodurch die ramessidische Dynastie wiederum die Anbindung an die vorausgehenden Königsgeschlechter bewältigte.

Gruß A.
« Letzte Änderung: 05.08.2004 um 10:41:16 von Gast_A. »
> Antwort auf Beitrag vom: 03.08.2004 um 21:32:15  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Nachträglicher Uräus bei Haremhab? 
« Antwort #18, Datum: 05.08.2004 um 19:36:59 »   

Hallo Gast A.,

danke für den Text!

Ich würde Dir dazu gern noch zwei Fragen stellen, die beim Lesen etwas unklar blieben und vielleicht hat Martin an anderer Stelle ja schon etwas dazu gesagt:

1. Martin scheint es auf der einen Seite für eine Tatsache zu halten, daß der Kult Haremhabs erst unter den Ramessiden eingeführt wurde, aber auf der anderen spricht er von Beweisen, die belegen, daß Haremhab seinem "Vater" Amenophis III. nacheiferte (nicht seinem Adoptiv-Urenkel Ramses II. vorgriff  ) und sich bereits zu Lebzeiten kultisch verehren ließ. Wie paßt das zusammen? Oder spricht er da über eine andere Kultstätte? Zumal er ja darauf hinweist, daß im eigentlichen Kultbereich, dem Statuensaal, nur einer von zwei möglichen Uräen nachgearbeitet wurde.

2. Wohin führt die Feststellung Martins, daß die Usurpation der Kartuschen Tutanchamuns innerhalb desselben Vorganges wie die Anbringung der nachträglichen Uräen bei Haremhab erfolgte?
Wie erkennt man das nach 3300 Jahren, daß es so gewesen sein muß? Ich meine, daß beides innerhalb eines Vorganges getan wurde. (Huch, das war ja schon die dritte Frage, entschuldige!  :erroeten

Nochmals danke für Deine Hilfe!

Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 05.08.2004 um 10:40:27  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB