Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.09.2020 um 21:46:05


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Literatur & Lernen (346)
   Studium+Sprachen (71)
  Autor/in  Thema: Studium+Sprachen
Pehtjet  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #15, Datum: 13.04.2002 um 13:06:06 »     

Hy back!

Ich bin im Moment klasse 11 und schon seit frühester Kindheit Archäologie und Ägyptenfan und will deswegen auch Ägyptologie studieren. In Leipzig (wo ich wohne) habe ich gehört, kann man das nur als Magister machen. Wißt ihr Unis in der Nähe, die Ägyptologie als Diplomstudienfach anbieten?
Und noch eines: Ich habe gehört, dass man ein Graecum nur braucht, wenn man sich auf die Ptolemäerperiode spezialisieren will. Jetzt schreibst du, dass man das bei Hauptstudium auf jeden Fall braucht? Ich lerne schon Französisch, Englisch und Latein, mehr geht leider nicht!!
Gibt es auch die Möglichkeit sein Graecum noch beim Studium zu machen?
Und weiß jemand bescheid über die Chancen, dauerhaft in Ägypten zu arbeiten und Ausgrabungen zu machen nach dem Abschluss?
Vielen Dank für eure Hilfe!!
P.S: Ich weiß ja nicht woher ihr alle kommt, aber ich bin aus Sachsen und meine, dass es bei uns sowas wie Großes und kleines Latinum gar nicht mehr gibt?  
Ich hoffe ich befinde mich da nicht im Irrtum , aber mein Lateinlehrer sagte, dass man einfach ein Latinum hat in der 11., wenn man mit mindestens 5 Punkten abschließt.
Help!!!
Tawabet  weiblich
Member

  

Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #16, Datum: 13.04.2002 um 13:59:06 »   

Hallo Pehtjet,

Ägyptologie kann man m.W. in Deutschland nirgendwo mehr als Diplom studieren. Das gab es nur in der DDR. Ich habe aber einmal gehört, daß man in Österreich monodisziplinär studieren könne, bin mir aber nicht sicher.

Deine Sprachausbildung ist schon ganz passend:
Französisch und Englisch werden eigentlich überall benötigt.
Latein braucht man auch nahezu für jedes geisteswissenschaftliche Studium: Auch wenn es für Ägyptologie nicht immer verlangt wird, ist es meistens für eines der Nebenfächer Voraussetzung.

In Leipzig waren für Ägyptologie  bis vor kurzem noch Griechischkenntnisse nötig, die man aber auch während des Studiums erlangen kann. Neuerdings ist die Prüfungsordnung aber etwas "gemildert" worden, so daß man jetzt statt Griechisch auch Arabisch, Hebräisch  oder (ich bin mir aber nicht mehr ganz sicher) Latein bringen kann. Griechisch ist aber dennoch wichtig, weil viele Unis es für die Dissertation fordern.

Im übrigen kann man Sprachanforderungen eigentlich immer an der Uni nachmachen.

Wenn du dich für Ausgrabungen interessierst, solltest du darüber nachdenken, dich mal nach einer Grabung in Sachsen umzusehen. Bei den Grabungen in Ägypten hat  man gute Chancen, wenn man Grabungserfahrungen mitbringt.

Viele Grüße,

Tawabet

Pehtjet  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #17, Datum: 14.04.2002 um 13:07:22 »     

Hy Tawabet!

Danke für deine Tipps, die mich aber doch recht schockiert haben ( ). Natürlich war mein Traum, nur Ägyptologie zu studieren, aber das ist meines Wissens nur bei einem Diplomstudium möglich. Ich habe da von einigen recht exotischen Studienrichtungen gehört, die so in Richtung Sudan gehen. Man sagte mir, das so etwas kaum Leute machen und deswegen die Chancen auf einen Job recht gut stehen. Hast du da ein paar Tipps auf Lager? Studierst du Ägyptologie? Dann wäre ich dir nämlich für ein paar Infos, was man genau im Studium lernt, dankbar. Und zu den Ausgrabungen: Wie kommt an sowas ran? Muss man nicht erst mal Archöologie studiert haben oder dabei sein um sowas machen zu können? Oder geht es eher darum irgendwie Praxis zu kriegen, "Wie grabe ich ein Fundstück ordentlich aus"?
Meinst du, dass ich obwohl jetzt kein Graecum mehr grundlegend gefordert wird, eines machen sollte? (Während des Studiums... *Stress*)
Viele Grüße,
Pehtjet
Tawabet  weiblich
Member

  

Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #18, Datum: 15.04.2002 um 23:25:39 »   

Hallo Pehtjet,

monodisziplinär Ägyptologie zu studieren ist in Deutschland, wie gesagt, fast nicht möglich. Gerade hier in Leipzig gibt es aber einen Trick, der jedoch mit einigem Aufwand verbunden ist. In Halle gibt es das Fach "Orientarchäologie", das sich mit Kunst, Kultur und natürlich Archäologie des vorderen Orients und Ägyptens beschäftigt. Dieses Fach kann man über den Hochschulverbund der Unis Halle und Leipzig mit Ägyptologie an der Leipziger Uni kombinieren. Das ist dann fast wie ein monodisziplinärer Studiengang.

Ob dies Sinn macht, ist eine ganz andere Frage. Durch das Studium mehrerer verschiedener Fächer  kommt man nämlich auch mit anderen Konzepten in Berührung, als wenn man immer nur "im eigenen Saft köchelt." Das kann durchaus fruchtbar sein.

Grabungen in Deutschland sind i.R. kein Problem. Hier in Sachsen ist das Landesamt für Archäologie in Dresden zuständig. Am besten Du fragst dort mal nach. Möglich wäre z.B. ein Ferienjob als Grabungshelfer(in).

Ciao,

Tawabet

PS. Ich bin auch in L.E. Du kannst mir gerne eine e-mail schreiben, wenn du  mehr über das Studium hier erfahren möchtest.


anech  maennlich
Member

  

Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #19, Datum: 18.04.2002 um 19:50:04 »   

nabend zusammen!

also die illusionen der irgendwann-vielleicht-ägyptologie-studierer sind - mit verlaub - echt süß...   erinnert mich an unserer erstsemesterer.... (nicht übel nehmen leute, nur scherz)...
aber die vorstellungen von der ägyptologie sind teiwleise echt krass, und auch die vorstellungen über die beruflichen chancen.
so in etwa "das studieren wenige leute, da hat man also gute berufschance" habe ich irgendwo gelesen - ok, wenige studieren ägyptologie oder die nachbardisziplinen, das stimmt soweit. aber berufschancen! VERGESST ES. oder, so stand es gestern auf dem t-shirt eines "esies": nur die harten kommen in den garten. die stellen in der ägyptologie sind knapp bemessen, und nur wirkliche talente, die sich sehr, sehr, sehr intensiv mit dem thema auseinandersetzen und schon während ihrem studium (so meinen es jedenfalls die profs und docs bei uns) so gut wie nur gute noten schreiben und die weichen auf wissenschaft stellen. wenn das bei mir man gut geht.. uiuiuiui  

was man genau im studium lernt ist nicht so leicht festzulegen. es gibt ja keine landes- oder gar bundesweit festgelegten pläne. jede uni bietet halt von semester zu veranstaltungen zu verschiedenen themen an. nicht immer die gleichen in jedem semester natürlich. sicher ist: einige altägyptische sprachen sind pflicht!!! vor allem auch da die ägyptologie von ihrem selbstverständnis her vor allem sprach- bzw. literatur(was auch immer man genau darunter verstehen mag??)wissenschaft ist. üben, üben, üben, sag ich da nur! es ist verdammt hart....

thema grabungen:  erste erfahrungen kann man auch als schüler schon sammeln - wenn auch die wirklich guten praktika, akademien und "field schools" den archäologiestudenten vorbehalten sind. seinen zivildienst kann man auch bei den landesdenkmalämtern bestreiten - auch eine gute basis.

auf jeden fall viel glück!
und wenn jemand infos zum studium in köln haben will: einfach mailen!


gruß, daniel
Anchesa (Gast)  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #20, Datum: 23.04.2002 um 15:39:54 »     

Hi Leute!
Ich hab mal gehört, dass man in München an der Uni Französisch und Englisch können muss, Latein und Altgriechisch kann man dort nachmachen.Mehr sei aber nich erforderlich!(Bei Altgriechisch bin ich mir nicht sicher:vielleicht muss man es ja gar nicht machen??)
Kann mir das alles jemand bestätigen
Viele Grüße,
Anchesa
> Antwort auf Beitrag vom: 26.03.2002 um 10:25:16  Gehe zu Beitrag
anna  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #21, Datum: 23.07.2002 um 11:58:20 »     

Hi  
Ich kann gar nicht verstehen , dass es bei euch überhaupt noch große und kleine Latinums gibt. Bei uns an der Schule heißt es immer es gibt jetzt nur noch das Latinum und das erhält man glaubich nach der 11. Klasse automatisch, wenn man mit einer 4 abschließt, aber vielleicht ist das ja bei uns in Bayern anders. Außerdem kann man ab der 9. Klasse anstatt Chemie auch noch Französisch nehmen.

> Antwort auf Beitrag vom: 23.03.2002 um 15:55:53  Gehe zu Beitrag
anna  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #22, Datum: 23.07.2002 um 12:08:58 »     

Hi ich bin auch 15. und möchte Ägyptologie studieren, bei uns an der Schule kann man beides machen zuerst Latein und dann noch zusätzlich Französisch ohne das man Englisch abwählen muss. Aber ich bin sicher, dass du irgentwo anders Französisch lernen kannst, und so wichtig ist es glaub ich auch nicht, ich war nämlich gestern auf der Seite der LMU(Universität in München)und habe mich dort mal schlau gemacht, eher sorgen mache ich mir über Altgriechisch, wenn man das noch (an der Uni) lernen muss hat man ja bald echt alle Sprachen durch, ich hätte nie gedacht das man da so viel können muss, aber was will man machén wenn man Ägyptologin werden will  ... .

Anna
> Antwort auf Beitrag vom: 16.03.2002 um 16:45:48  Gehe zu Beitrag
anna  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #23, Datum: 23.07.2002 um 12:17:00 »     

hi Anchesa,
ja ich glaube das stimmt, zumindestens steht das so auf der Homepage der LMU
Anna
> Antwort auf Beitrag vom: 23.04.2002 um 15:39:54  Gehe zu Beitrag
Bluefire  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #24, Datum: 23.07.2002 um 13:02:07 »     

Hallo alle zusammen

Es ist doch eigentlich egal, ob man vom Latinum oder von Großer/Kleinen Latinum spricht.
An vielen Unis ist zu lesen das, dass große oder das kleine Latinum verlangt wird.
Bei mir in Thüringen gibt es nach der 12. Klasse nur das Kleine wir müssten für das Große einen Latein Leistungskurs belegen.
Deswegen seit froh, wenn ihr es so bekommt.

MFG Blue
> Antwort auf Beitrag vom: 23.07.2002 um 12:17:00  Gehe zu Beitrag
evelyn_o_connell  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #25, Datum: 02.08.2002 um 00:20:04 »     

Salem zusammen  

Hab jetzt mal ne Frage: Würdet ihr in der Schweiz oder in Deutschland studieren?
Ich könnte auch in Deutschland studieren da ich den "Europapass" besitze.
Dauert zwar noch lange bis zum Studium, aber ich bin immer etwas früh drann *löl*  

Schläft gut
Liebe Grüsse,
evelyn  
> Antwort auf Beitrag vom: 23.07.2002 um 13:02:07  Gehe zu Beitrag
rehnahvah  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #26, Datum: 09.08.2002 um 23:43:28 »     

Hallo

Also, ich glaube, ihr seit ja alles Deutsche und da möchte ich als Schweizer doch auch noch meinen Senf dazugeben denn falls es jemanden interessiert, in der Schweiz ist das ein wenig anders.
Französisch lernt ja sowieso jeder (Pflichtfach ab der 5. Klasse) und Englisch ist mittlerweilen ja auch Pflichtfach. Latein wäre da so eine Sache. Ich habe gelesen, dass das kleine Latinum Pflicht ist bei der Uni in Basel. Das ist die einzige Uni in der Schweiz, an der Ägyptologie als Hauptfach studiert werden kann. In Zürich (an anderen Unis weiss ich nicht) kann man Ägyptologie als Nebenfach wählen (was ich evtl. machen werde). Ich bin mir jedoch nicht ganz sicher, ob das kleine Latinum vorhanden sein muss (das gäbe bei mir Probleme, ich spreche kein Wort Latein). Ich kann mit diesen Seiten von den Unis wirklich nichts anfangen, ich finde überhaupt nichts. Weiss da ein anderer Schweizer (oder eine andere Schweizerin...) genauer Bescheid?

cu rehnahvah
> Antwort auf Beitrag vom: 02.02.2002 um 08:52:22  Gehe zu Beitrag
Bluefire  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #27, Datum: 10.08.2002 um 07:00:06 »     

Hallöchen

Also ich habe mal einen Tipp für alle die die kein Latein in der Schule gelernt haben.
Man kann das Latinum in einem Fernstudium nachholen zum Beispiel bei www.ils.de . Das kostet zwar was und dauert auch ein bisschen aber man kann gleich das große Latinum machen. Diesen Lehrgang könnte man parallel zum Studium oder zur Schule machen.
Also ist es kein Problem das große oder kleine Latinum nach zu holen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

MFG Blue
> Antwort auf Beitrag vom: 09.08.2002 um 23:43:28  Gehe zu Beitrag
evelyn_o_connell  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #28, Datum: 10.08.2002 um 10:33:21 »     

Hallöchen  

Ich bin ja auch Schweizerin  
Ab der 8. Klasse kann man bei uns Latein oder Italienisch als Freifach nehmen. Ich weiss auch nicht wass ich nehmen soll. An der Uni in Basel braucht man das kleine Latein. (wie rehnahvah schon sagte) wo ich studieren möchte weiss ich noch nicht. Mein Vater sagt ich soll als Freifach Italienisch nehmen, aber man kann nicht zwei Freifächer nehmen, also könnte ich dann vieleicht nicht in Basel studieren (klar ich könnte das latein nachholen, aber... ) Ich könnte ja auch in Deutschlad studieren  

liebe grüsse
evelyn
> Antwort auf Beitrag vom: 10.08.2002 um 07:00:06  Gehe zu Beitrag
Bluefire  
Gast

  
Re: Studium+Sprachen 
« Antwort #29, Datum: 10.08.2002 um 11:53:05 »     

Hallo Eve

Also, wenn du mich fragst würde ich dir Latein empfehlen.
Ich weiß natürlich nicht wie das in der Schweiz ist, aber Italienisch kannst du überall nachholen (zum Beispiel in Deutschland an einer Volkshochschule).  
Bei Latein ist das eher schwieriger. Denn da geht es fast nur über ein Fernstudium. Mit Latein kommst du auch allgemein an der Uni besser voran, weil fast überall Latein gebraucht wird (z.B. Medizin, Biologie).

Mit lieben Grüßen
Blue
> Antwort auf Beitrag vom: 10.08.2002 um 10:33:21  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 4 5 »           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB