Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 18:42:05


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Kriegselefanten ?? (21)
  Autor/in  Thema: Kriegselefanten ??
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Kriegselefanten ?? 
« Antwort #15, Datum: 20.05.2005 um 14:36:32 »   

Hi,

ich empfehle mal einen Blick in ein altes Standardwerk, den "Grossen Ploetz, Auszug aus der Geschichte", den gibt es immer noch auf Deutsch und sogar für PC-Freaks auf CD (Ploetz 2003).

Danach:

1. endet die Darstellung der Kaiser als Pharaonen mit dem Sieg des Christentums (4. Jhd)

2. im gleichen Jhd enden die Inschriften mit Hieroglyphen

3. unter  Kaiser Theodosius I. (379-395 n.Chr.) wurde 380 n.Chr. das Christentum zur Staatsreligion erhoben. Später wurde der Besuch der Tempel und der Opfer (Erlass vom 24.2. 391) und schließlich jeglicher Götterkult (Erlass vom 8.11.392) verboten; in der Folge kam es mit der byzantischen Verwaltung (Ägypten gehörte seit der Trennung des röm. Reiches zu Ostrom) zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Bevölkerung, so dass

4. die persischen (619 - 629) und seit 639 die arabischen Eroberer als Befreier begrüsst wurden.

Das sollte die Lücke weitgehend schließen.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2005 um 13:53:58  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Kriegselefanten ?? 
« Antwort #16, Datum: 20.05.2005 um 15:42:03 »     

Haremhab:

Die Jahre nach 400, die zeitliche Grenze ist fliessend und kann bis ins 7. Jahrhundert gehen, fällt den Orientalisten zu.
Aber auch die "normalen" Altertumswissenschaftler sind eingebunden.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2005 um 14:36:32  Gehe zu Beitrag
Tobster  
Gast

  
Re: Kriegselefanten ?? 
« Antwort #17, Datum: 21.05.2005 um 12:40:42 »     

Nur so nebenbei,
mir gefällt der Ausdruck nicht, dass die Hyksos Ägypten besetzt hatten... geht man von den Grabungen in Tell el_Dab'a (Auaris- schließlich deren Hauptstadt) aus, so ist dies e Siedling schon seit mindestens der 12.Dyastie zuerst zum Teil und dann immer mehr von levantinischen Einwanderern bevölkert worden... die dort dann auch hohe Beamtenposten inne hatten...
Meiner (bescheidenen) Meinung nach sind die Hyksos nicht eingefallen, sondern haben sich einfach nur die politische Krise zu Nutze gemacht und ein lokale Herrschaft etabliert... denn ich kann mich nicht erinnern, dass es irgendeine Art von Zerstörung oder Kampf vor der Hyksoszeit gibt und ich glaub, dass die Bebauung durchgängig ist... lass mich aber gerne korrigieren...
> Antwort auf Beitrag vom: 25.07.2004 um 12:52:24  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Kriegselefanten ?? 
« Antwort #18, Datum: 25.05.2005 um 23:48:19 »     

Nochmal kurz zurück zu den Elefanten:

Die Elefanten, die Hannibal mit über die Alpen brachte, es können nicht mehr allzu viele gewesen sein, waren halbverhungerte Tiere, die mangels geeigneter Nahrung unter chronischem Durchfall und klimatisch bedingt unter schwersten Erkältungen litten.
Ein heutiger Veterinär würde sie als todkrank und verelendet bezeichnen. - Ihr militärischer Wert war also, allen Sagen und Geschichten zum Trotz, gleich Null.
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2005 um 12:40:42  Gehe zu Beitrag
Manachpiria  
Gast

  
Re: Kriegselefanten ?? 
« Antwort #19, Datum: 26.05.2005 um 09:58:34 »     

@ Mubarek:

Ich denke, Mubareks Frage zielte nicht auf den militärischen Wert der Elefanten Hannibals nach dem Alpenübergang, sondern auf den militärischen Wert der Elefanten allgemein. Und der ist bei Völkern, die diese Waffe noch nicht kennen, durchaus nicht zu unterschätzen, zumal Pferde, wenn sie diese Tiere nicht kennen, davor zurückscheuen. Alexander ist in Indien noch mal mit einem blauen Auge davongekommen. Und die Römer konnten nur deswegen mit den Elefanten umgehen, weil sie diese Waffe einige Jahrzehnte VOR Hannibal schon dank Pyrrhos' Einfall in Italien kennengelernt hatten - und dort hatten sie anfangs noch große Schwierigkeiten mit dieser ihnen noch unbekannten Waffe, immerhin hat Pyrrhos fast alle seine Schlachten gewonnen. Was Hannibals Elefanten angeht, gebe ich Dir sicherlich recht, die sind ja sowieso kurz nach der Ankunft in Italien gestorben.

Grüße
Manachpiria
> Antwort auf Beitrag vom: 25.05.2005 um 23:48:19  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Kriegselefanten ?? 
« Antwort #20, Datum: 26.05.2005 um 12:25:28 »     

Manachpiria:

Wo Du recht hast, hast Du recht.
Das Problem mit den Elefanten ist, dass sie nicht unter allen klimatischen Bedingungen einsetzbar sind. Der afrikanische Elefant ist ein Savannentier, der indische benötigt ein feuchtwarmes Umfeld, um einwandfrei "funktionieren" zu können. Ägypten, zum grössten Teil im nordafrikanischen Trockengürtel gelegen, ist für beide "Sorten" also denkbar ungeeignet.
Wer allerdings in einer kriegerischen Auseinandersetzung unvorbereitet auf die Tiere stösst, dürfte in der Tat dazu neigen, zunächst einmal Fersengeld zu geben. Das liegt in erster Linie an der psychologischen Wirkung des imposanten Auftritts der Tiere und in zweiter daran, dass keine geeigneten "Abwehrwaffen" vorhanden sind. Im asiatisch-indischen Raum wurden spezielle Waffen gegen Elefanten entwickelt, so zum Beispiel lange Stangen mit vorn angebrachten querliegenden Sicheln zum Durchtrennen der Sehnen in den Beinen der Dickhäuter.
« Letzte Änderung: 26.05.2005 um 12:27:26 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.05.2005 um 09:58:34  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB