Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 02:42:00


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Schöpfungsmythos von Esna oder Elephantine? (3)
  Autor/in  Thema: Schöpfungsmythos von Esna oder Elephantine?
silvi  
Gast

  
Schöpfungsmythos von Esna oder Elephantine? 
« Datum: 24.10.2005 um 13:36:12 »     

Hallo zusammen!

Ich habe jetzt in zwei verschiedenen Quellen über den Schöpfungsmythos von dem Gott Chnum gelesen, der die Menschen auf der Töpferscheibe schuf. Einmal wird sie der Stadt Esna, in dem anderen Buch der Insel Elephantine zugeordnet?
Welche Theorie stimmt denn nun.. Esna oder Elephantine?

Silvi
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Schöpfungsmythos von Esna oder Elephantine? 
« Antwort #1, Datum: 24.10.2005 um 19:31:06 »   

Hallo Silvi,

ich glaube, dass es Esna ist. Unabhängig davon, dass auf Elephantine die dortige Tirade chnum, Sachmet und Anuket verehrt wurde.

Zum "Beweis" habe ich zwei meiner Fotos aus dem Esnatempel beigefügt.

Foto 1:
Hymne an Chnum, man sieht rechts Chnum, wie er auf einer Töpferscheibe ein Kind formt.

Foto 2:
Fortsetzung der Szene, das Kind wächst im Mutterleib heran, wird geboren, Kind mit Jugendlocke und Daumen in dem Mund.

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 24.10.2005 um 13:36:12  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Schöpfungsmythos von Esna oder Elephantine? 
« Antwort #2, Datum: 24.10.2005 um 22:23:37 »   

Hi,

Chnum und seine Kultorte sind ein "Problem", es gibt in Oberägypten zahlreiche davon, die teilweise weit auseinander liegen. Vermutlich waren das anfänglich voneinander unabhängige Kultorte.

In Bezug auf die Schöpferkraft als Eigenschaft des Chnum lassen sich trotz der Verschmelzung mit diversen lokalen Überlieferungen lt. Bonnet, Reallexikon, zwei wesentliche Kultorte herausfiltern:
- einmal tritt Chnum als Spender des Wassers auf, hier kommt klar das Lokalkolorit von Elephantine durch,

- und die Verbindung Chnums mit Zeugung und Geburt (Töpferscheibe, seine Gefährtin Heket als Geburtsgöttin); hier steht wohl Herur in der Nähe von Hermopolis im Vordergrund, in griech.-röm Zeit auch Esna (aus der Zeit stammt der Tempel dort).

Gruss, Iufaa

Nachtrag für Rolf
So was in der Art oben erwarten wir als Antwort auf eine Frage.
Zitat:
Zu Chnum (Chons): „Im dritten Gau, der als Wappen den Kopfschmuck seines widderköpfigen Gottes Chnum trug, verdienen drei Städte genannt zu werden. Zunächst die religiöse Hauptstadt, das alte 'Enyt, das heutige Esneh, dessen Tempel ähnlich dem von Edfu in einem späten Neubau erhalten ist. Sodann die alte Stadt Nechebt, das heutige El Kab. Wenige Städte Ägyptens haben eine so wichtige Rolle gespielt, wie diese grosse Festung; ihre „Fürsten“ stehen zeitweise im Range den Prinzen von Geblüt gleich. Auch als Kultusstätte war El Kab von Bedeutung, denn hier verehrte man die Schutzgöttin des Südens, die Nechebt, die bald als Geier, bald als Schlange dargestellt wird; zahlreiche Inschriften von Pilgern bezeugen, wie hoch man schon in ältester Zeit diese Göttin verehrte und noch die Griechen wallfahrteten nach El Kab, um zur »Eileithyia« zu beten. Endlich lag an der Nordgrenze des Gaues auf dem Westufer die uralte Stadt 0n oder, wie man sie zum Unterschied von anderen Orten dieses Namens nannte, »das  O n  des Gottes Mont«. Es ist dieser guten Stadt so gegangen wie man-cher anderen aller Länder. Als infolge politischer Verhältnisse ihr Nachbarort Theben aus einer Landstadt zur »hundertthorigen« Hauptstadt des ganzen Reiches wurde, da verlor sie jede Bedeutung, und erst als Theben nach tausendjähriger Blüte wieder verfallen war, da hob sich auch das On des Mont, das Hermonthis der Griechen, wieder zu grösserer Bedeutung. Noch heute ist Erment eine blühende Stadt, während an der Stätte ihrer Nebenbuhlerin nur Dörfer liegen.“ (Adolf Erman, Ägypten und ägyptisches Leben im Altertum, Tübingen 1903, Seiten 38/39, Zitat ohne Abbildung des Kofschmucks).

Dein Auszug aus Erman, den ich mehrmals gelöscht habe, beantwortet die Frage nicht.
> Antwort auf Beitrag vom: 24.10.2005 um 19:31:06  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB