Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.10.2017 um 02:14:43


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Die Schrift (448)
   Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? (26)
  Autor/in  Thema: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler?
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? Ein_Koenig_und_eine_Goettin.pdf - 460,49 KB
« Datum: 10.11.2016 um 15:46:17 »   

Hallo, Leute,

kürzlich entdeckte ich auf einem Grabbeltisch für ein paar Euro die Visual Encyclopedia of Art: Ägyptische Kunst, Florence, 2009; 350 S., fast durchgehend in Farbe, fast DIN A4 Größe - ein Schnäppchen!

Beim Blättern stieß ich auf S. 234 (hier angehängt), eine Abbildung aus einem Grab. Bei näherem Hinsehen dachte ich: Da stimmt doch etwas nicht! Wer kann mir helfen? Es dreht sich um die Szene in der Mitte.

Vielleicht beteiligt sich auch jemand, der bisher die Diskussionen in diesem Unterforum nur mitgelesen hat.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #1, Datum: 10.11.2016 um 20:28:56 »   

Das für's erste auf die Schnelle wegen Zeitmangels:

Versteckten Text anzeigen...
> Antwort auf Beitrag vom: 10.11.2016 um 15:46:17  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #2, Datum: 11.11.2016 um 12:27:22 »   

Hier mein Versuch:

Versteckten Text anzeigen...
« Letzte Änderung: 13.11.2016 um 13:23:57 von Haiko Hoffmann »
> Antwort auf Beitrag vom: 10.11.2016 um 20:28:56  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #3, Datum: 13.11.2016 um 14:48:07 »   

Hallo, alle!

Michael schrieb:
Zitat:
Da stimmt doch etwas nicht! ... Es dreht sich um die Szene in der Mitte.
Vielleicht beteiligt sich auch jemand, der bisher die Diskussionen in diesem Unterforum nur mitgelesen hat.

Ich vermute, Michael meinte diesen Ausschnitt (für die Nur-Mitleser hier eine Lesehilfe):



Die Hieroglyphen-Inschrift enthält (außer der Zeichenumstellung D1 <--> D2)  keinen Fehler, der Fehler steckt in der Bildbeschreibung des Autors!

1. über der Göttin:

Versteckten Text anzeigen...

In der Bildunterschrift steht: "... die Göttin Isis vor dem Pharao Haremhab..."

Die Fortsetzung, entsprechend Haikos Marathon, folgt...

Gruß, Seschen
> Antwort auf Beitrag vom: 10.11.2016 um 15:46:17  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? Haremhab_und_Isis.pdf - 1003,67 KB
« Antwort #4, Datum: 13.11.2016 um 15:38:33 »   

Hallo, Seschen, hallo, Haiko,

ja, die Göttin ist Hathor und nicht Isis, wie es in der Bildunterschrift heißt!

Wie kommt es dazu? Im gleichen Grab gibt es auch eine Szene mit Haremhab und Isis, wobei Isis praktisch in gleicher Art wie Hathor dargestellt ist. Da hat der Herausgeber wohl etwas durcheinander gekriegt. Manchmal ist eben (Hieroglyphen) lesen können von Vorteil!

Auf der Abbildung mit der Isis lohnt es sich nur, die oberen Beischriften zu übersetzen, die unteren sind unvollständig.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 14:48:07  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #5, Datum: 13.11.2016 um 18:24:06 »   

(Fortsetzung)

2. vor der Göttin (unter dem linken Arm), die Worte gerichtet an den König:

Versteckten Text anzeigen...

3. hinter der Göttin:

Versteckten Text anzeigen...

Diese Schutzformel steht meist neben dem zu Schützenden! Die Beischrift (auch) zu Gottheiten ist im DZA belegt.

@Haiko:
HA=f mj Ra (hinter dem Bein des Königs) gehört meiner Meinung nach zu Horus (rechter Bildrand), schlussfolgernd aus weiteren Beispielen in Inschriften dieses Grabes.

4. über dem König, drei Spalten:

Versteckten Text anzeigen...

@Haiko:
* xr (Präposition) wird in solchen Beischriften üblicherweise mit "bei" übersetzt (zumindest weiß ich das so).

5. vor dem König (eine Spalte):

Versteckten Text anzeigen...

Ich sehe diesen Teil als Szenenüberschrift an (mit Verben in der Infinitivform).

Gruß, Seschen
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 15:38:33  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #6, Datum: 13.11.2016 um 20:35:13 »   

zur Konstellation Haremhab-Isis hier mein Vorschlag:

Versteckten Text anzeigen...
« Letzte Änderung: 14.11.2016 um 09:22:11 von Haiko Hoffmann »
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 15:38:33  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #7, Datum: 13.11.2016 um 21:47:31 »   

Hallo, Haiko!

Zitat:
Dd mdw jn As.t
wr.t Hnw.t tA.wj


Worte zu sprechen durch Isis,
Große Gebieterin der beiden Länder

wr.t steht vor Hn.wt, kann also NICHT als Adjektiv das folgende Substantiv bestimmen!
wr.t ist ein Epitheton von Isis (und anderen Göttinnen). TLA gibt als Kurzreferenz "Wb 1, 330.1-6; LGG II, 478 ff" an!  

Die Übersetzung lautet:
Worte zu sprechen durch Isis die Große, Gebieterin der Beiden Länder

Gruß, Seschen
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 20:35:13  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #8, Datum: 13.11.2016 um 21:50:51 »   

Hallo, Seschen, hallo, Haiko,

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 20:35:13  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #9, Datum: 13.11.2016 um 22:46:54 »   

Ich wollte Euch das nicht vorenthalten. Falls noch nicht bekannt, ich habe heute zufällig folgende Website im WWW entdeckt, nicht ganz fern von genau dieser Übersetzungsübung: http://www.ein-pharaonengrab-in-der-schule.de/
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 21:50:51  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #10, Datum: 14.11.2016 um 08:04:53 »   

Hallo Seschen!
Danke für die Hilfe. Habe diesen offensichtlichen Fehler bereinigt. Wieder etwas dazugelernt!
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 21:47:31  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #11, Datum: 14.11.2016 um 08:43:52 »   

Hallo, Haiko,

Du hast ja mehr übersetzt als auf dem Bild ist!

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 14.11.2016 um 08:04:53  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #12, Datum: 14.11.2016 um 09:12:16 »   

Zitat von Michael:

Zitat:
Die Präposition Hr-a.wj wird übersetzt mit "jemandem unterstellt, jemandem untergeben sein" (Wb I, 156.23). Das TLA verweist auch auf Edel, Altägyptische Grammatik, § 774, der noch die Übersetzung "(räumlich) vor" angibt.


Wb I 156.23 bzw. TLA (Lemma 851450) zeigen die Schreibungen
bzw. (nur Wb I 156.23; so anscheinend auch bei Hanning, Ausg. 1995 S. 121 Nr. 5c und 8b, allerdings ohne Hieroglyphen)
.
Ist das eine Dual-Schreibung wie mit
und ist das woanders bzw. in der Literatur auch so belegt wie in KV 57, d.h. wie abgebildet?
… Ich hatte das zwischenzeitlich auch gesehen aber wegen der andersartigen Schreibung wieder verworfen.
> Antwort auf Beitrag vom: 13.11.2016 um 21:50:51  Gehe zu Beitrag
Haiko Hoffmann  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #13, Datum: 14.11.2016 um 09:32:45 »   

Hallo Michael,
auf Dich ist Verlass! ...
Beim Namen hatte ich Ra schlicht vergessen zu schreiben oder versehentlich entfernt. Hab ihn wieder eingefügt. Dass ich mehr übersetzt habe liegt daran, dass ich versucht hatte, eine vollständige Abbildung der Szene zu finden. Liegt vielleicht daran, dass ich sowas immer irgendwie vollständig haben möchte. Irgendwann fand ich eine kleine und etwas unscharfe Abbildung im WWW, die man gerade noch so erkennen konnte. Da hatte ich sowohl Wennefer (mit nur einem n) als auch mj Ra ausmachen können, habe es allerdings noch nicht in meiner Version mittels Wegnahme der Klammern aktualisiert. Die Einbeziehung des anx könnte wohl stimmen. Bis dahin hielt ich es für möglich, dass dies eine Fortsetzung von zA anx Dd wAs sein könnte.
> Antwort auf Beitrag vom: 14.11.2016 um 08:43:52  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Wo steckt der Fehler? 
« Antwort #14, Datum: 14.11.2016 um 09:34:58 »   

Hallo, Seschen, hallo, Haiko,

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 14.11.2016 um 09:12:16  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB