Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 14:46:09


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Neues aus der Ägyptologie (107)
   Nofretetes Mumie (39)
  Autor/in  Thema: Nofretetes Mumie
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #30, Datum: 29.09.2003 um 08:53:35 »   

Nein Monja,

sowas ist nicht üblich, denn jetzt kannst auf der Oberfläche der Mumie problemlos die DNA von Flechter finden.

"Sehr wissenschaftlich durchgeführt", wenn das so passiert ist.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 28.09.2003 um 22:29:26  Gehe zu Beitrag
Anubis  maennlich
Member

  

Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #31, Datum: 29.09.2003 um 09:00:31 »   

In diesem Fall bin ich nicht traurig, dass die Dame von Indianer Jones gesperrt wurde.
Unmöglich die Frau Fletcher.
> Antwort auf Beitrag vom: 28.09.2003 um 22:29:26  Gehe zu Beitrag
markuskapp  
Gast

  
Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #32, Datum: 29.09.2003 um 11:52:55 »     

Zu Ramses dem Zweiten
Ramses ist über 90Jahre geworden. Nur die Ägypter
haben die Körper der Pharaonen in Harz eingegosen
der aus Somalien stammt und der wenn er getrocknet ist
wie Glas aussah da er keine Einfärbungen hat wie in hiesigen
Gefielden.Dieser Harz wurde mit wenig Wasser angerührt
und wr dann flüssig über die Leiche in den Sarkophag gegossen was zur folge hatte das der Körper über Jahrhundrte
konserviert war. Leider löst sich der Harz nach ein paar
Jahrhunderten auf und dann beginnt der Austrocknungsprozess des Körpers und in diesem Zustand ist natürlich das wirkliche Alter heute nicht mehr nachvollziehbar.
Diese Art von konservierung war für die Pharaonen unwahrscheinlich wichtig da sie davon überzeugt waren
das Ihre Seele nochmal in Ihren Körper zurückkehrt.


Ich kenne die wirkliche Aufgabe der Pyramiden und
bräuchte fachkundige Gesprächspartner die auch die
Möglichgeiten hätten neues Wissen nachzuprüfen und umzusetzen.
Meine E-Mail Adresse:


                     MfG          M. Kapp
> Antwort auf Beitrag vom: 11.06.2003 um 15:15:22  Gehe zu Beitrag
Kayro (senepet)  
Gast

  
Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #33, Datum: 29.09.2003 um 15:30:15 »     


Finde das gut mit dem piramiden infos antrag ,also ichmache mit ,fragen habe ich ja auch und antworten werde ich soweit das geht gerne behantworten.
Gutter eintrag ,echt.
Kayro
> Antwort auf Beitrag vom: 29.09.2003 um 11:52:55  Gehe zu Beitrag
Feanor  
Gast

  
Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #34, Datum: 29.09.2003 um 15:49:09 »     

Naja, es gibt von vielen Mumien Bilder auf denen Forscher mit blosser Hand an ihnen herum fummeln. Ausserdem kann der gute "Indi" Hawass sich ja auch nicht gerade mit "Proffesionalität" schmücken.

Wer Särge mit Brecheisen aufstemmt, Schmuckteile mit der Hand von "Goldmumien" abbricht und in die Kamera hält kann sich meiner Meinung nach nicht hinstellen und sich aufregen wenn andere Ägyptologen das dann auch machen.

Ausserdem : Die Mumie ist schon so lange bekannt das auf der Oberfläche sicherlich reichlich Genmaterial und Mikroben von verschiedensten Lord Moneysacks nebst Gemahlinen zu finden ist.


Ciao...
> Antwort auf Beitrag vom: 28.09.2003 um 22:29:26  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #35, Datum: 29.09.2003 um 16:12:55 »   

Hi,

glaubst Du ernsthaft, Z.H. hat vor der Kamera die "Erstöffnung" vorgenommen? Wenn ja, unterschätzt Du ihn beträchtlich.

Ansonsten, ja, alle Mumien sind in jüngerer Zeit so häufig "ungeschützt" angefasst, einige darüber hinaus aus noch mit hoher Energiedichte bestrahlt (z.B. Ramses II in Paris zur Pilz- und Bakterienbekämpfung) worden, dass genetische Untersuchungen nur noch dann Sinn machen, wenn man die Proben aus dem Knocheninneren holt - und selbst das wird in vielen Fällen kaum noch was bringen.

Soviel zur "Professionalität"

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 29.09.2003 um 15:49:09  Gehe zu Beitrag
monja  weiblich
Member

  

Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #36, Datum: 29.09.2003 um 18:23:16 »   

Moin, Moin ...
Ich bin ja doch enttäuscht und entsetzt, wenn ich an diese Art von „Professionalität“ denke.
Ist das nicht kurzfristig gedacht und gehandelt?
Könnte mir vorstellen, daß auf diese Weise den Mumien mit der Zeit noch mehr Schaden zugefügt wird und sollte es nicht auch ein Ziel sein, die Mumien auch noch unserer „Nachwelt“ zu erhalten


Es grüßt eine kopfschüttelende Monja.
> Antwort auf Beitrag vom: 29.09.2003 um 16:12:55  Gehe zu Beitrag
Ankhesenamun  
Gast

  
Re: Nofretetes & Echnatons Mumie 
« Antwort #37, Datum: 04.01.2004 um 17:48:33 »     

Hi!bin neu hier beschäftige mich seit einigen Jahren mit Ägyptologie!will dies auch studieren!glaube das die mumie in KV 55 die von Semenchkare ist.
> Antwort auf Beitrag vom: 11.06.2003 um 15:24:31  Gehe zu Beitrag
Achanjati  
Gast

  
Re: Nofretetes & Echnatons Mumie Semenchkare.jpg - 132,87 KB
« Antwort #38, Datum: 31.03.2004 um 12:26:15 »     

das ist meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich


Auszug aus dem Buch Tutanchamun von Christine El Mahdy
1.Auflage Jg. 2000
Verlag Karl Blessing
« Letzte Änderung: 31.03.2004 um 12:30:46 von Achanjati »
> Antwort auf Beitrag vom: 04.01.2004 um 17:48:33  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3           

Gehe zu:


Powered by YaBB