Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 00:48:48


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Neues aus der Ägyptologie (107)
   Erdbeben (17)
  Autor/in  Thema: Erdbeben
bender  
Gast

  
Re: Erdbeben 
« Antwort #15, Datum: 20.10.2004 um 16:47:54 »     

Wie passt das jetzt zusammen, dass zum einen eine Stele von Ahmose (Ende des 16. Jhdt. v. Chr.) oder Thutmosis III. (noch später) von einer Naturkatastrophe berichten, zum anderen die naturwissenschaftlichen Untersuchungen den Thera-Ausbruch eindeutig auf 1628 v. Chr. datieren? Wo ist da der Fehler? In der ägyptischen Chronologie?
> Antwort auf Beitrag vom: 11.09.2004 um 19:35:19  Gehe zu Beitrag
Gast_A.  maennlich
Member

  

Re: Erdbeben 
« Antwort #16, Datum: 22.10.2004 um 21:47:43 »   

Hallo Bender,

das liegt meiner Meinung nach eher daran, dass einige Leute nicht einsehen wollen, dass die Ahmose-Stele nur von einem UNWETTER berichtet wie es gelegentlich in Ägypten zu beobachten ist und dass an den naturwissenschaftlichen Daten der Grönlandeis-Bohrungen, der Dendrochronologen sowie der C14-Untersuchungen wenig zu rütteln ist.
Im übrigen ist die Datierung von Bietak ausgesprochen zweifelhaft und in der mykenologischen bzw. palästinischen Archäologie heftig umstritten. Im Laufe der letzten 10 Jahre hat Bietak seine Datierungen zu den Tell el-Dab’a-Schichten (Besonders zu dem Bau H/I) mehrfach völlig über den Haufen geworfen was nicht gerade Glaubwürdigkeit zu seinen Thesen hervorruft. Noch dazu sind nach wie vor die Schlüsselbelege (Fresken, Tephra-Knollen etc.) nur unzureichend publiziert oder von ihm mehrdeutig dokumentiert (einmal ist ein Fund in situ, dann „vielleicht“ in situ, dann „wahrscheinlich“ 18. Dynastie... usw.).
Bietaks Wunsch die Phase Spätminoisch IA (SM-IA) in die Zeit um Thutmosis III. zu datieren ist meiner Meinung nach völlig fehlgeleitet. Obwohl die Tephra-Knollen aus seiner Grabung eindeutig NICHT im originären Kontext gefunden wurden und die Fresken in ihrer Stratigraphie recht eindeutig in die Hyksos-Phase datieren will Bietak all das zusammenwerfen und das Bild einer Thera-Eruption unter Hatschepsut oder Thutmosis III. entwerfen. Dass das mit den archäologischen Befunden aus Palästina und der Ägäis nicht zusammengeht interessiert ihn nicht, da er die ägyptische Chronologie – speziell seine Grabung für ZU AUSSAGEKRÄFTIG hält (so in etwa sein O-Ton auf Vortägen). Alles muss sich seiner Tell el-Dab’a-Chronologie unterordnen. Eben auch die Phase Spätminoisch IA...

Gruß A.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.10.2004 um 16:47:54  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB