Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 01:37:49


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Ramses II. jagd Wildstier (22)
  Autor/in  Thema: Ramses II. jagd Wildstier
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ramses II. jagd Wildstier 
« Antwort #15, Datum: 28.04.2002 um 15:33:07 »   

Die große Inschrift stammt von Ramses II. Das ist klar. Er hat den Text mit seinen Kartuschen versehen lassen. Aber eben "für seinen Vater".
Ramses II hat nach dem Tod seines Vaters dessen Bauwerke zuendebauen lassen. Müßte auch beim Totentempel Sethos I in Theben der Fall gewesen sein. Aber dann immer unter seinem Namen. Deshalb muß der Pharao noch lange nicht Ramses II sein. Dazu könnte man jetzt das gesamte Bildprogramm der von ihm für seinen Vater zuende geführten Tempel betrachten. Dann kann man untersuchen ob er sich oder seinen Vater als Pharao abbildet.
Die Beischrift vor dem Stier bezeichnet ihn als Gu-Rind von "Upper Egypt"
Gu muß eine spezielle Sorte Rind sein. Habe aber hierzu keine Nachschlagewerke.
> Antwort auf Beitrag vom: 28.04.2002 um 15:04:58  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Ramses II. jagd Wildstier 
« Antwort #16, Datum: 28.04.2002 um 16:16:20 »     

Von der Inschrift über dem Stier habe ich (mit Hannig) Folgendes rausgekriegt:

sph gw t3y = Fangen (mit dem Lasso) des männlichen Gu-Rindes (Gu ist eine Wildrindart)

Aus der anschließenden Zeichenfolge: a nswt y nswt n r n und dem Determinativ (könnte Re sein) konnte ich überhaupt nichts Sinnvolles machen.

Ich habe hier "Ramses II - Machtenfaltung am Nil". Darin befindet sich eine Abbildung des Reliefs, auf der auch die Inschriften ganz gut zu lesen sind, mit der Beischrift: "Im Tempel Sethos' I. in Abydos befindet sich dieses Relief, das Ramses II. und seinen altesten Sohn Amunherschopschef zeigt. Beide fangen einen Stier ein, um ihn dem Geist Sethos' als Speiseopfer darzubringen." Als Autoren für dieses Buch sind genannt Denise Dersin und Charles J. Hagner (?) und als Berater Dr. David O'Connor, Dr. Rita E. Freed, Dr. Kenneth A. Kitchen.

Gitta

PS: es gibt wohl auch ein Wort für "Lasso" im Ägyptischen: sphw (auch nach Hannig)

« Letzte Änderung: 28.04.2002 um 16:19:09 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 28.04.2002 um 15:33:07  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ramses II. jagd Wildstier 
« Antwort #17, Datum: 28.04.2002 um 18:30:58 »   

Na, da geht die Literatur aber wild durcheinander.
Desroches-Noblecourt hat auf ihrer CD: Ramses Sonne Ägyptens zu diesem Bild die Bildunterschrift
Sethos I und sein Sohn Ramses. Dressurübung mit einem wilden Stier.

Jetzt können wir knobeln, wen wir auf dem Bild sehen  

Also: Kopf oder Zahl

Gruß
Naunakhte
> Antwort auf Beitrag vom: 28.04.2002 um 16:16:20  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Ramses II. jagd Wildstier 
« Antwort #18, Datum: 28.04.2002 um 19:40:00 »     

Das darf doch alles nicht wahr sein. Ich habe gerade das Buch Ramses - Sonne Ägyptens (ebenfalls von Mme CDN) durchgeblättert. Da ist das Relief auch abgebildet mit der Überschrift: Ramses II. trainiert seinen ältesten Sohn bei der Bändigung eines wilden Stiers  

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 28.04.2002 um 18:30:58  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ramses II. jagd Wildstier 
« Antwort #19, Datum: 28.04.2002 um 19:55:16 »   

  EN NÜÜ,  

was glauben wir dann jetzt.
Von wann ist das Buch? Die CD von 99.
Obwohl, wenn Sie selber ihre Meinung ändert innerhalb eines machwerks, könnte sie ja doch mal eine Begründung anführen.  

Fragen wir an der Uni nach  
Bekommen wir wahrscheinlich auch unterschiedliche antworten. Aber so langsam würde es mich ja doch interessiern. Ich gestehe, Ramses II kam mir auch garnicht in den Sinn, weil während meinem Studium immer nur von Sethos I die Rede war und ich es   auch nie in Frage gestellt habe.

Ratlos

Naunakhte
> Antwort auf Beitrag vom: 28.04.2002 um 19:40:00  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Ramses II. jagd Wildstier 
« Antwort #20, Datum: 28.04.2002 um 20:08:53 »     

Oh wundersame Wissenschaft  

Das Buch ist in Erstauflage auch von 99.

Vielleicht hat ja irgendjemand die komplette Übersetzung der langen Inschrift. Das würde uns vielleicht ein bißchen schlauer machen. Wenn Sethos als Pharao mit Sohn Ramses dargestellt ist unter der Kartusche von Pharao Ramses, dann dürfte der Text allerdings so ägyptisch-verklausuliert sein, dass sich gleich die nächste Diskussion anschliessen kann. Über die Auslegung

Gitta
« Letzte Änderung: 28.04.2002 um 20:09:45 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 28.04.2002 um 19:55:16  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ramses II. jagd Wildstier 
« Antwort #21, Datum: 28.04.2002 um 21:36:17 »   

Also, versuchen wir uns mal am Text:
Nach dem Fangen / Schlagen des Gu Rindes müßte es wohl mit Sm' jn nswt ?? weitergehen König von Oberägypten.

Die lange Inschrift oben beginnt mit
dd mdw in nswt bjtj nb t3wj
das sprechen der Worte des Königs von Ober- und Unterägypten Herr der beiden Länder

dd mdw wsjr m'3t r' stp n r' n t f
das sprechen der Worte Ramses II ..

tja und dann folgt was er so alles erzählt. Die Ortschaft die dann kommt, kann ich nicht finden. und der Rest, Mensch Leute ich muß mir ja tatsächlich bei Gardiner erst die Umschrift jür jedes Zeichen suchen. Ich bin so draussen, das ich mit der Lesung die nächsten Wochen beschäftigt wäre. Aber es hat Spaß gemacht, es heute mal wenigstens wieder zu versuchen.  

Übrigens, bei Lange/Hirmer ist der Pharao auch Ramses II.

Schlauer bin ich immer noch nicht, aber ich werde niemand wiedersprechen. Egal ob Ramses oder Sethos.
> Antwort auf Beitrag vom: 28.04.2002 um 20:08:53  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB