Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 15:46:41


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (460)
   Obelisk in Konstantinopel (9)
  Autor/in  Thema: Obelisk in Konstantinopel
Benedikt  
Gast

  
Obelisk in Konstantinopel 
« Datum: 02.05.2002 um 17:51:33 »     

Hallo

Carsten Niebuhr schreibt in seiner „Reisebeschreibung nach Arabien und andern umliegenden Ländern“ im Kapitel „Anmerkungen zu Konstantinopel“;

„Es ist schon aus andern Reisebeschreibungen bekannt, daß man auf dem großen Platz bei der Moschee Sultan Achmed (dem Atmeidan oder Hippodrom) einen Obelisk, eine hohe gemauerte Säule, und eine dreifache, aber zerstümmelte Schlange findet. Die Figuren an dem Piedestal, worauf der Obelisk steht, und die griechische Inschrift, wovon man jetzt nur einen Teil siehet, weil das übrige mit Erde bedeckt ist, trifft man auch schon in andern Büchern an. Aber niemand hat bisher eine Abschrift von den Hieroglyphen geliefert, [..].“

Weis jemand um welchen Obelisken es sich in Konstantinopel handelt? Nie gehört das dort einer steht.

Grüße Benne
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #1, Datum: 02.05.2002 um 18:12:12 »   

Hallo, weiss nicht wie zuverlässig diese Quelle ist (http://www.tuerkeiteam.de/istanbul.htm), klingt aber ganz gut:  

Der Ägyptische Obelisk:
Der mit eingemeißelten Hieroglyphen verzierte ägyptische Obelisk ist das älteste Monument in Istanbul. Er wurde in der Zeit 1490 vor Christus durch den Pharao Tutmoses III. im aegyptischen Luxor vor dem Karmak-Tempel zum Gedenken des Sieges in Mesopotamien aufgestelt. Im vierten Jahrhundert ließ Kaiser Theodosius I. den aus Rosengranit gefertigten Obelisk nach Konstantinopel schaffen. Die aus römischer Zeit stammenden Reliefs der Sockel zeigen die Vorkehrungen der Aufstellung des Monuments und Kaiser Theodosius im Kreise seiner Familie sowie weitere Szenen aus der römischen Epoche.
Es wird berichtet, dass der ägyptische Obelisk in jeder Epoche als magisch galt.

Udimu


> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 17:51:33  Gehe zu Beitrag
Heike  
Gast

  
Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #2, Datum: 02.05.2002 um 18:15:51 »     

Hallochen Benedikt!

Zitat:
"... eine hohe gemauerte Säule ..."

Altägyptische Obelisken sind m. W. alles Monolithen (sprich: aus einem Stück) - daher würde ich doch sehr bezweifeln, dass es sich hier um einen Obelisken aus dem Pharaonenlande handelt.

Viele liebe Grüße
Heike
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 17:51:33  Gehe zu Beitrag
Apedemak  maennlich
Administrator

  

Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #3, Datum: 02.05.2002 um 19:35:12 »   

Hi Heike!


Zitat:
einen Obelisk, eine hohe gemauerte Säule, und eine dreifache, aber zerstümmelte Schlange


Es handelt sich um 3 verschiedene Objekte .

Thomas

> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 18:15:51  Gehe zu Beitrag
Benedikt  
Gast - Themenstarter

  
Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #4, Datum: 02.05.2002 um 19:55:36 »     

Hallo

Dem Link kann man glaube ich soweit vertrauen udimu. Habe inzwischen auch andere Sites dazu gefunden. Hier noch ein Bild das den Obelisken etwas größer zeigt.

http://www.fener-reisen.de/images/IstanbulAeg.JPG

> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 19:35:12  Gehe zu Beitrag
Heike  
Gast

  
Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #5, Datum: 02.05.2002 um 20:17:56 »     

Hallochen Thomas!

Oooops - Denkfehler meinerseits!
Ich hatte "eine gemauerte Säule" als erklärenden Satzteil zu  "ein Obelisk" gesehen und gedeutet - Und dies erschien mir absurd.

Danke dir für die Berichtigung - Man lernt halt nie aus.

Thanks
und viele liebe Grüße
Heike
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 19:35:12  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #6, Datum: 02.05.2002 um 21:13:34 »   

Hallo,
das Internet ist ja nicht unbedingt so mein Ding. Ich suche lieber in Büchern und zum Thema Obelisken gibt es ein Spitzenwerk von Labib Habachi, nunmehr in neuer, überarbeiteter Auflage. Es heißt: Die unsterblichen Obelisken Ägyptens und kommt aus dem Zabern Verlag.
Habachi hat sich auch intensiv mit den Obelisken außerhalb Ägyptens beschäftigt. Er bringt neben einigen Bildern auch viele Infos zum Obelisk in Istanbul.
Demnach war die geschätzte Höhe des Obelisken bei ca. 30m. Heute hat er noch eine Höhe von 19,80m. Er stammt von Thutmosis III und stand ursprünglich in Karnak, südlich des 7. Pylons an der Querachse des Tempels. Das Französisch-ägyptische Grabungsteam fand noch die Abtransportrampen der Römer. Der Obelisk hat westlich des Tores gestanden. Von seinem Pendant ist noch der Sockel und das untere Schaftteil an Ort und Stelle erhalten.
Habachi erzählt interessant die Geschichte des Obelisken, allerdings kann er nicht sagen wer ihn nach Istanbul schaffte. Kaiser Theodosius I. (379 - 395 n. Chr.) hat ihn lediglich aufstellen lassen. Da war er aber wohl schon einige Zeit in Istanbul. Scheinbar ist er auch erst dort zerbrochen, es gibt berichte, dass das Unterteil ebenfalls mal dort aufgestellt gewesen sei. Der modernere Sockel (römisch) zeigt u.a. den Obeliskentransport.

Soweit Habachi
Gruß
Naunakhte
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 20:17:56  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #7, Datum: 02.05.2002 um 21:30:28 »   

Hi naunakhte,

kannst Du mal bitte die Daten zu Habachi´s Wälzer hier hinterlassen. Suche den schon länger (wg. der Obelisken der Hatschepsut).

Gruss und Dank,

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 21:13:34  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Obelisk in Konstantinopel 
« Antwort #8, Datum: 02.05.2002 um 22:17:05 »   

Hi Iufaa,
kein Problem. Klar Hatschepsut's Obelisken sind auch sehr schön darin bearbeitet. Also

Labib Habachi: Die unsterblichen Obelisken Ägyptens
Mainz, Zabern Verlag 1982, erschienen in seiner Reihe: Zaberns Bildbände zur Archäologie
ISBN 3-8053-0581-8

Dann wurde das Werk überarbeitet von Carola Vogel und kam 2000 neu heraus.
ISBN 3-8053-2658-0

Ich habe beide Auflagen und würde dir allein wegen der überarbeiteten Literaturangaben die Neuauflage empfehlen.
Allerdings haben Sie in der Neuauflage auch die Bilder erneuert. Du kämmst dann nicht mehr in den Genuß den Obelisk Sesostris I. in Heliopolis mitten im Feld stehen zu sehen.   Inzwischen ist die Stadt um ihn herum gewachsen und er steht in einem "Park"  . So haben beide Auflagen ihre schönen Seiten.  

Gruß
naunakhte
« Letzte Änderung: 02.05.2002 um 22:20:53 von naunakhte »
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2002 um 21:30:28  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB