Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 17:32:12


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   weibliche pharaonen (13)
  Autor/in  Thema: weibliche pharaonen
Ann  
Gast

  
weibliche pharaonen 
« Datum: 03.07.2002 um 21:04:09 »     

Hi!
könnt ihr mir vielleicht sagen, ob es außer hatschepsut noch andere weibliche pharaonen gab?
danke für eure hilfe.

Bye Ann
Heike  
Gast

  
Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #1, Datum: 03.07.2002 um 22:27:31 »     

Hallochen Ann!

Zitat:
könnt ihr mir vielleicht sagen, ob es außer hatschepsut noch andere weibliche pharaonen gab?

VI.Dyn. Nitokris - 2218-2216 v.C.
XII.Dyn. Nefrusobek - 1798-1794 v.C.
XIX.Dyn. Tausret - 1194-1186 v.C.
Pto-Dyn. Kleopatra VII. - 51-30 v.C.

Viele liebe Grüße
Heike

P.S.: Alle Jahresangaben nach v. Beckerath
> Antwort auf Beitrag vom: 03.07.2002 um 21:04:09  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #2, Datum: 04.07.2002 um 10:00:33 »   

Hallo,

und vielleicht auch Mer-neith, 1. Dynastie.

Gruss
semataui
« Letzte Änderung: 04.07.2002 um 10:03:31 von semataui »
> Antwort auf Beitrag vom: 03.07.2002 um 22:27:31  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #3, Datum: 04.07.2002 um 11:58:33 »     

Nur ein kleiner (pedantischer  ) Hinweis: das Wort "Pharao" sollte man nicht zu umfassend einsetzen. Diese Bezeichnung für den König ist glaub ich erst seit dem NR authentisch, zumindest erst ab einer bestimmten Zeit.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 04.07.2002 um 10:00:33  Gehe zu Beitrag
Helioni  
Gast

  
weibliche pharaonen 
« Antwort #4, Datum: 04.07.2002 um 21:16:27 »     

Hallöchen,

Ja Heike hat ja schon alle aufgezählt, mir wären jetzt keine weiteren eingefallen.  
Hatschepsut ist jedoch als einzige als "wirklicher Pharao" aufgetreten. Sie trug männliche Kleidung, den Zeremonienbart und die königlichen Insignien zu allen öffentlichen Anlässen und Festen. Sie gab sich auch alle Königsnahmen.
Die anderen haben als Könniginnen das Land am Nil regiert...  
> Antwort auf Beitrag vom: 03.07.2002 um 21:04:09  Gehe zu Beitrag
NorbertDautzenberg  
Gast

  
weibliche pharaonen 
« Antwort #5, Datum: 10.07.2002 um 15:32:47 »     

Unter den Ptolemäern hat es noch einige weitere Königinnen gegeben, die auch den regulären Status einer Pharaonin beansprucht haben, glaube ich, kann aber jetzt aus dem Gedächtnis so keine Beispiele nennen (Kleopatra II. oder III?)

Die "Pharaoninnen" Nitokris, Sebeknofru und Tausret haben wie Hatschepsut eine reguläre Königstitulatur geführt und sind damit rechtlich vollgültige Pharaonen gewesen.

Dass Hatschepsut als männlicher Pharao dargestellt ist, hängt übrigens damit zusammen, dass der Ornat der ägyptischen Könige damals schon etwa so zeitgemäß war wie heute bei uns der Ornat der katholischen Priester: Es wird für die Zeitgenossen gar keine Rolle gespielt haben, dass sie da MÄNNLICHE Kleidung abbildeten, sie sahen das nur also die übliche PHARAONISCHE Kleidung - selbst den Pharaonenbart, den H. sich umbindet - denn Ägypter trugen keinen Bart, weder Männer noch Frauen, das gabs halt nur im Ornat des Pharao und war sogesehen eigentlich geschlechtsneutral...

Übrigens könnte man wahrscheinlich auch von den anderen Pharaoninnen entsprechende Belege finden; dort ist nur die Fundlage wesentlich schlechter als von Hatschepsut.

Norbert D.
> Antwort auf Beitrag vom: 03.07.2002 um 21:04:09  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
weibliche pharaonen 
« Antwort #6, Datum: 28.07.2002 um 00:09:20 »     

Habe gerade einen Newsbeitrag geschrieben über eine Dame, die vielleicht auch noch in diesen Reigen passt

http://www.aegyptologie.com/forum/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?action=newsshow&ntag=020727235700

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 10.07.2002 um 20:31:26  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member

  

Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #7, Datum: 26.08.2005 um 11:36:20 »   

Adolf Erman, Ägypten und ägyptisches Leben im Altertum,
Hildesheim 1977, zitiert auf S. 104 Manetho, nach dem
König Neteren (Ninetjer, 2. Dyn.) die Thronfolge von Frauen
erlaubte.

Könnte bitte jemand die Manetho-Stelle hier bringen ?

Viele Grüße
Geistsucher
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2002 um 00:09:20  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #8, Datum: 26.08.2005 um 12:27:20 »   

Manetho

von Syncellus (bei Afrcianus erhalten):

Binothris, 47 Jahre. In seiner Regierungszeit wurde beschlossen, dass Frauen auch das Königsamt innehaben können.


Syncellus (bei Eusebius erhalten):

Biophis, in dessen Regierungszeit wurde beschlossen, dass Frauen auch das Königsamt innehaben können.

armenische Version des Eusebius:

Danach kam Biophis, in dessen Regierungszeit wurde durch Gestz beschlossen, dass Frauen auch das Königsamt innehaben können.

Gruss
Udimu
« Letzte Änderung: 26.08.2005 um 12:53:19 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.08.2005 um 11:36:20  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member

  

Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #9, Datum: 26.08.2005 um 15:04:03 »   

Super, danke Udimu.  

Ich habe Waddell bestellt, finde ich da Deine drei
Versionen unter den Königen der 2. Dynastie (englische Über-
setzung/-en) ?

Ist die Zuweisung zu / als Ninetjer eigentlich sicher ?

Wie ist es wohl um die Historizität eines solchen Gesetzes
bestellt ?

Geistsucher
« Letzte Änderung: 26.08.2005 um 15:16:26 von Geistsucher »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.08.2005 um 12:27:20  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #10, Datum: 26.08.2005 um 17:35:46 »   


Zitat:
Ich habe Waddell bestellt, finde ich da Deine drei
Versionen unter den Königen der 2. Dynastie (englische Über-
setzung/-en) ?


yep, ich habe die Stellen ja genau aus Waddel übersetzt



Zitat:
Ist die Zuweisung zu / als Ninetjer eigentlich sicher ?


Ich denke die Zuweisung ist ziemlich sicher. Binothris/Biophis wird als dritter König der 2. Dynastie bezeichnet. Aus zeitgenössischen Quellen wissen wir, dass Ninetjer der dritte Herrscher dieser Dynastie war (auf einer Statue werden die ersten drei Herrscher der Dynastie in Folge genannt - ich glaube Cairo CG 1 ist es sogar).
Ausserdem scheint der Name Binothris eine graezisierte Form von Nineter zu sein.


Zitat:
Wie ist es wohl um die Historizität eines solchen Gesetzes bestellt ?


Wenn ich das wüsste Das ganze liest sich jedenfalls mehr als Legende denn als Tatsache. Irgendwer (habe den Autor vergessen ) hat auch mal vermutet, dass diese Geschichte von einer herrschenden Königin 'entworfen' und dem Ninetjer untergeschoben wurde, um die eigene Regierung zu legitimieren.

Gruss
Udimu
« Letzte Änderung: 26.08.2005 um 17:36:17 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.08.2005 um 15:04:03  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member

  

Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #11, Datum: 26.08.2005 um 18:18:40 »   

Noch eine Frage an den Spezialisten:

Manethos Dewen heißt ja Usaphaïs, wie kommt Sethe (?)
auf "Udimu" ?
> Antwort auf Beitrag vom: 26.08.2005 um 17:35:46  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: weibliche pharaonen 
« Antwort #12, Datum: 26.08.2005 um 18:37:15 »   

Der Horusname von Udimu, Den, oder Dewen wird mit zwei Zeichen geschrieben:

Eine Hand  
  und mit dem Wasserzeichen  


Je nachdem wie man diese Zeichen verstehen will, so kommt man auf verschiedenen Lesungen des Namens

'Den' ist die phonetische Lesung von 'd' (Hand) + 'n' (Wasser), ohne dass man den Namen deutet

Udimu - 'der, der Wasser gibt' (die Hand wird als wdi - 'geben', das Wasser, als mw - 'Wasser' gelesen)

Dewen - 'der Strecker' (oder so in der Art).

Keine diese Lesungen ist wirklich gesichtert oder überzeugend.

Usaphaïs ist wiederrum griechisch und geht wohl auf den Geburtsnamen des Herrschers zurück.

Gruss
'der, der Wasser gibt'
« Letzte Änderung: 26.08.2005 um 18:38:37 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 26.08.2005 um 18:18:40  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB