Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 15:37:32


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Krone der Rechtfertigung (28)
  Autor/in  Thema: Krone der Rechtfertigung
Uschebti  
Gast

  
Krone der Rechtfertigung 
« Datum: 19.08.2003 um 10:25:31 »     

Hallo,
könnte ich Infos zu  Krone der Rechtfertigung erhalten ?
Ich habe eine Anfrag auf meiner hp, kann aber die Frage leider nicht beantworten
und finde auch im WWW nix dazu.

Danke im voraus.
Gruss Uschebti
Uschebti  
Gast - Themenstarter

  
Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #1, Datum: 20.08.2003 um 10:54:39 »     

Hallo denn...

hm, keiner weiß was - schade.

Ist die Frage denn so schwer ? Naja ich weiß es ja selbst nicht.
Habe zwar weiterhin recherchiert, mit Mühe, weil auf diese Stichworte im Ganzen ist nichts zu finden.

Der gesuchte Begriff stammt aus dem Buch: »Tutenchamun- Leben und Tod eines Pharao«, Christiane Desroches-Noblecourt.
Darin wird die "Krone der Rechtfertigung" im Zusammenhang mit Tutenchamun's Begräbnis gebraucht:

"....Der schwere Sarg wurde in jenen aus Holz gelegt, der mit eingelegtem
> Gold beschlagen war. [...] Die "Krone der Rechtfertigung" wurde über das
> Leinen auf die beiden heiligen Tiere * gelegt, die die Kopfbedeckung des
> Königs zierten..."
>
Die Schülerin, die bei mir anfrägt möchte die Infos zur "Krone... " für den Unterricht /ein Referat o.ä.

Christiane Desroches-Noblecourt ist keine Ägyptologin od. Archäologin soviel ich weiß. Dreht es sich denn bei »Tutenchamun- Leben und Tod eines Pharao« um einen Roman ?
Vielleicht kann mir da wer kurz helfen !?

Uschebti
« Letzte Änderung: 20.08.2003 um 10:57:19 von Uschebti »
> Antwort auf Beitrag vom: 19.08.2003 um 10:25:31  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #2, Datum: 20.08.2003 um 11:14:21 »   

Also

1. - es darf gefragt werden, ob die "Krone der Rechtfertigung" nicht eher einen mythologischen Aspekt abdeckt, denn eine Krone. Unter allen "Kronen" habe ich nichts gefunden, daher vermute ich, daß es ein "umschreibender" Begriff für was anderes ist.

2. Christiane Desroches-Noblecourt ist eine der bekanntesten franz. Ägyptologen/innen - sozusagen die Grand Dame der franz. Ägyptologie.

3. es dürfte sich um eine Biographie handeln, davon hat sie - leider sind die meistens noch nicht übersetzt worden - bereits mehrere verbrochen (Ramses II, Hatschepsout, und anscheinend auch Tutankhamun).

4. das Original ist in Franz. erschienen, bei der Bezeichnung könnte es sich auch um einen Übersetzungfehler handeln.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 10:54:39  Gehe zu Beitrag
meritenramses  
Gast

  
Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #3, Datum: 20.08.2003 um 11:47:39 »     

Hallo!
Bei dem Tutibuch von Desroches-Noblecourt handelt es sich um eine uralte Tuti-Biographie (eine meiner Jugendsünden) und wahrscheinlich die schlechteste, die je geschrieben wurde.
Ehrlich gesagt rangiert Desroches-Noblecourt nur ein bißchen über Vandenberg...
Was sie schreibt ist mit Vorsicht zu genießen!!!
Sie schweift öfters gerne mal ins Reich der Phantasie ab und bei dem Tutibuch bin ich mir immer noch nicht sicher, ob es sich dabei um ein Sachbuch oder einen Roman handelt!

Ich werde mir aber die Stelle mal angucken, sofern ich das Buch wiederfinde (habe es ganz hinten irgendwo in meinem Regal versteckt...)

Viele Grüße,
Meritenramses
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 11:14:21  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #4, Datum: 20.08.2003 um 12:29:57 »   


Zitat:
Ehrlich gesagt rangiert Desroches-Noblecourt nur ein bißchen über Vandenberg...
Was sie schreibt ist mit Vorsicht zu genießen!!!
Sie schweift öfters gerne mal ins Reich der Phantasie ab und ....


Ist in Biographien zu Personen aus dieser Zeit wohl auch nur allzuverständlich - leider müssen auch auch bücherschreibende Ägyptologen. ihre Seiten "voll kriegen". Die kann man nicht als Sachbuch behandeln.

Meines Wissens nach hat sie aber ihre Verdienste in der Vergangenheit - oder war sie bzgl. Publich Relations schon früh so gut wie Zahi?

Iufaa
« Letzte Änderung: 20.08.2003 um 12:30:49 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 11:47:39  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #5, Datum: 20.08.2003 um 14:03:31 »   

Hi Uschebti,


Zitat:
Darin wird die "Krone der Rechtfertigung" im Zusammenhang mit Tutenchamun's Begräbnis gebraucht:


Da kommt bei mir der Verdacht auf, dass diese Krone nur sinnbildlich gedacht ist, wird doch der Verstorbene in der Halle der Beiden Maati zum "Gerechtfertigten".

siehe auch Totenbuch, Kapitel 125

Gruss
semataui

so, sollte jetzt funktionieren
« Letzte Änderung: 20.08.2003 um 15:21:57 von semataui »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 10:54:39  Gehe zu Beitrag
monja  weiblich
Member

  

Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #6, Datum: 20.08.2003 um 14:50:03 »   

Moin, Moin Semataui,
war neugierig, wollte den angegeben Link anklicken, bekomme diese Meldung:
Fehler!

ID Nummer existiert nicht!

Es grüßt Monja.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 14:03:31  Gehe zu Beitrag
Apedemak  maennlich
Administrator

  

Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #7, Datum: 20.08.2003 um 14:56:53 »   

Totenbuch, Kapitel 125

http://www.aegyptologie.com/forum/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?action=lexikond&id=030702170737
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 14:50:03  Gehe zu Beitrag
Ptah  
Gast

  
Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #8, Datum: 20.08.2003 um 15:00:06 »     

Salam monja,

Probiers mal hiermit:
Totenbuch Kapitel 125  

In dem Zusammenhang noch ne Frage:
Die 32. Anrufung:

Zitat:
Oh, Ratgeber, der aus Udenet hervorgeht! Ich habe die Farben der heiligen Tiere nicht beschädigt. (Ratgeber ist ein Beiwort des Gottes Thot. "Udenet" und "die Farben der heiligen Tiere" sind nicht identifiziert.)

Hm - Thot in seiner Funktion als Gott der Schrift.
Heilige Zeichen (-> Tiere) md.w ntr - Hieroglyphen. Jedes Tierzeichen (siehe der Beitrag SPATZ) hatte seine bestimmte Farbe.
So gesehen klingt fuer mich diese Anrufung ziemlich eindeutig.

Ptah
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 14:50:03  Gehe zu Beitrag
Uschebti  
Gast - Themenstarter

  
Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #9, Datum: 20.08.2003 um 15:13:48 »     

Hallo zusammen,

mensch, bin ja ganz erschlagen von den vielen Antworten.

Ich meine fast auch wie semataui, dass es symbolisch gemeint ist.
Bin nämlich nach meiner letzten Recherche zu diesem Ergebnis mal vorläufig gelangt, allerdings eine ganz andere Version als die von semataui:

Zunächst mal gab es eine Krone benannt nach dem Namen »Krone der Rechtfertigung« nicht
- in der Form wie es die vielen anderen unzähligen Kronen-Varianten gab: die Krone Oberägyptens, die Krone Unterägyptens, die Doppelkrone, die hemhemet-Krone, die atef-krone, usw.

Die »Krone der Rechtfertigung« bezieht sich wohl auf die »göttliche Wiedergeburt«, d.h. Die Pharaonen beriefen sich darauf Gottessöhne zu sein und aus diesem Grund ihre so große Macht zu besitzen. Es gibt einen Mythos der dies beweisen sollte, in welchem Re (oder Amun) in Gestalt des Pharaos mit der Königin ein Kind zeugt, dessen Seele in das entstehende Wesen überging und gleichzeitig in Re (oder Amun) blieb. Dieser Akt wurde nun immer wieder veerbt auf den Sohn. War kein eigener Sohn vorhanden wurde die Königswürde durch ein Krönungszeremoniell besiegelt. Und somit war der König legitimiert. Der herrschende Pharao trug also immer symbolisch die »Krone der Rechtfertigung« - ob nun durch erbliche oder gekrönte Nachfolge.

Und das noch zur Autorin des Buches.

Ist diese wirklich eine Ägyptologin ? Unter ihrem Profil, steht davon nämlich nix:

»zitiert : Christiane Desroches Noblecourt arbeitete jahrelang als Chefkonservatorin der Ägyptischen Abteilung des Louvre in Paris. Sie ist Trägerin zahlreicher Auszeichnungen, darunter Kommandeur der Ehrenlegion, des Ordens der Résistance, der Medaille in Gold des CNRS und der Großen Medaille in Silber der UNESCO. Sie ist Autorin bekannter archäologischer Werke, u. a. Tutanchamun. Leben und Tod eines Pharaos, das in 16 Sprachen übersetzt wurde.

Mir scheint eigentlich (auch), dass jene Noblecourt da sogar was "erfunden" hat - die "Krone der Rechtfertigung".

gruss uschebti

ps: es ist auch so, ich lese keine romane (bis auf gedge - herrin am nil -, fachbücher und dergleichen sind mir lieber.
« Letzte Änderung: 20.08.2003 um 15:23:02 von Uschebti »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 15:00:06  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #10, Datum: 20.08.2003 um 15:25:43 »   

Hi Ptah,
haste Recht. Der Kommentar von Frau Schott ist halt schon älter.
Aber: Gibts schon ganz eindeutige Hinweise auf die Bedeutung der Farben? Untersuchungen?

sema
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 15:00:06  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #11, Datum: 20.08.2003 um 23:38:05 »     


Zitat:
Da kommt bei mir der Verdacht auf, dass diese Krone nur sinnbildlich gedacht ist, wird doch der Verstorbene in der Halle der Beiden Maati zum "Gerechtfertigten".


So ähnlich würde ich das auch bewerten. M.E. auch daran zu erkennen, dass die Bezeichnung in Anführungszeichen steht.

Auf jeden Fall kann nicht von einem handfesten Kopfschmuck die Rede sein, denn bei Reeves "The Complete Tutankhamun" steht genau dazu (zum zweiten Sarg): Here again the surface was concealed beneath a decayed shroud of linen, itself obscured by floral garlands not dissimilar to those found by Davis in Pit 54. Around the protective deities on Pharaos brows (= Uräus und Geier), over the shroud, was a small leave wreath of olive leaves, blue lotus petals and cornflowers.. Nix Krone! Der von Uschebti erwähnte Text ist auf Seite 243 der Tut-Biografie von CDN zu finden. Das Buch ist von 1963! und mit sehr viel Fantasie geschrieben, ebenso wie auch die Ramses-Biografie von ihr "Ramses, Sonne Ägyptens - Die wahre Geschichte" sehr blumig geschrieben ist. Nichtsdestotrotz: Professor Christiane Desroche-Noblecourt ist renommierte Ägyptologin, Mitglied in der IAE (International Association of Egyptologists), der fast alle illustren Ägyptologen angehören. Inzwischen dürfte sie schon ziemlich betagt sein. Und einige ihrer Thesen sind auch nicht ganz unumstritten.

Ich weiß nicht, ob sich noch jemand an eine Diskussion erinnert, die wir mal vor einiger Zeit hatten. Es ging um eine "Hochzeitsvase" aus Ugarit, auf der angeblich eine Amarna-Prinzessin abgebildet ist, die ihrem Gatten, dem König Nimqat, ihre Ehrerbietung erweist. Der Grund für diese Diskussion war eben diese Tut-Biografie von CDN, Seite 279. Wir haben seinerzeit allesamt rumgerätselt, weil prinzipiell nie ägyptische Prinzessinnen ins Ausland gegeben wurden - immer nur umgekehrt.

Gitta


« Letzte Änderung: 20.08.2003 um 23:40:40 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 10:54:39  Gehe zu Beitrag
meritenramses  
Gast

  
Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #12, Datum: 21.08.2003 um 10:06:15 »     

Hallihallo!
Ich habe das Tutibuch tatsächlich gefunden.
Da steht folgendes:
"Dann wurde dem Verstorbenen die 'Krone der Rechtfertigung' dargeboten, die aus Olivenblättern, Blütenblättern des blauen Lotos und Kornblumen bestand;..." (S. 176)
Offensichtlich fand das Ganze im Zusammenhang mit der Mundöffnungszeremonie statt.
Ein SW-Bild dazu gibt's auch:
Es handelt sich aber nicht um eine Krone, sondern um eine kleine Girlande, die um den Uräus und den Geier an der Stirn des ersten Sarkophags Tutanchmuns gewunden war.
Siehe Gitta's Post!!!

@Iufaa: Guter Vergleich!!!

Viele Grüße,
Meritenramses

« Letzte Änderung: 21.08.2003 um 10:08:14 von meritenramses »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.08.2003 um 23:38:05  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #13, Datum: 21.08.2003 um 11:18:01 »     

Na da sind wir doch wieder allesamt wieder ein Stück schlauer. Den Begriff "Krone der Rechtfertigung" hatte ich noch nicht gehört. Die Tut-Biografie von CDN lag bei mir bisher nur rum. Ich muss gestehen: Ich habe immer nur drin rumgeblättert, z.B. wegen der Ugarit-Geschichte damals. Richtig durchgelesen habe ich sie nie

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 21.08.2003 um 10:06:15  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Krone der Rechtfertigung 
« Antwort #14, Datum: 21.08.2003 um 11:21:20 »   

Hi meritenrames, hallo Gitta,

anscheinend nutzt es nix, "Jugendsünden" zu verstecken, die kommwn doch irgendwann wieder hoch.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 21.08.2003 um 11:18:01  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB