Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
12.12.2017 um 22:27:37


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



Foto-Album (168)
Suchort: Suchwort: Treffer (max.): 
 

Spezial: Luxor-Führer der Abwege

[ Allgemein | Museen | Tempel | Gräber ]



Saqqara, Mastabas des Mereruka und des Kagemni (10)
05.03.2008 um 13:23:06 - Haremhab
Die Grabstätten von Mereruka und Kagemni liegen in unmittelbarer Nähe der Pyramide des Teti (6. Dynastie). Beide waren Wesire unter Teti, wobei Mereruka dem Kagemni nachfolgte. Ich habe in diesem kleinen Album versucht, einige Stimmungsbilder der so gut erhaltenen Reliefs einzufangen.



Grab des Reneni in El Kab (13)
22.12.2007 um 13:46:35 - Haremhab
Dieses Album ist sozusagen die Fortsetzung eines Albums von Naunakhte aus dem Jahre 2003. Sie hatte seiner Zeit keine Möglichkeit mehr, das Grab des Reneni zu fotografieren. Bei mir waren keine Polizisten in der Nähe.            



Das Grab des Haremhab in Saqqara (66)
12.06.2007 um 12:55:14 - Haremhab
In dem nachfolgenden Fotoalbum habe ich eigene Fotos aus dem Grab und aus den Museen in Berlin, München, Wien, London, Paris und natürlich aus dem Museum mit den meisten Fundstücken – Leiden - verarbeitet. Erläuterungen und die Umzeichnungen habe ich den Büchern von Geoffrey T. Martin entnommen und zwar -      Auf der Suche nach dem verlorenen Grab, Zabern Verlag, Mainz 1994   und -      The Memphite Tomb of Horemheb, Commander in Chief of Tutankhamun, London 1989. Ich habe Umzeichnung und Foto so oft als möglich zusammengefasst. Wenn Umzeichnung und/oder Foto zu groß sind, habe ich sie hintereinander eingestellt. Die Überschriften der Fotos beziehen sich auf den Lageplan. Vo - mehr...



Saqqara, Mastaba des Ti (11)
04.06.2007 um 16:56:57 - Haremhab
Das Grab dfes Ti (5. Dynastie) ist im östlichen Teil des Gräberfeldes von Saqqara zu finden. Ti war "Oberster Hoffriseur" und "Verwalter der Pyramiden von Niuserre und Neferikare". Daneben hatte er unter anderem den Rang eines "Einzigen Freundes des Königs". Seine vielen Ämter verhalfen ihm wohl zu den erheblichen Mitteln, die für die Ausstattung seines Grabes erforderlich waren. Zitat aus Ägyptische Pyramiden von Alberto Siliotti: "...obwohl seine Grabanlage , die 1865 von Auguste Mariette entdeckt wurde, eher klein ist, ist sie vielleicht aufgrund der hohen künstlerischen Qualität ihrer Verzierungen die schönste der ganzen Nekropole" Ich habe d - mehr...



Alexandria - Nekropole Anfushi (10)
15.05.2007 um 16:40:51 - Haremhab
Die Nekropole von Anfushi ist selbst in Alexandria weitgehend unbekannt. Es sind einige Gräber aus dem 2. Jh. V. Chr. zu sehen. Zitat aus DuMont Kunstreiseführer: "Die Bildthemen sind im ägyptisch-griechischen Mischstil der Ptolomäerzeit gehalten, das Dekor eine Mixtur aus römischen und ägyptischen Elementen, die mythologischen Motive ägyptischer Herkunft".



Oase Bahriya, Gräber aus der 26. Dynastie (21)
04.10.2006 um 12:56:06 - Haremhab
In der Oase Bahriya befinden sich die hier beschriebenen Gräber des Bannentiu und seines Vaters Djed Amuniuef Anch, beide  ""Würdenträger"" unter Pharao Amasis (570 - 526 v.Chr.) aus der 26. Dynastie. ""Das Dekorationsprogramm mit seinen Aufreihungen von Göttern und den mythologischen Szenen, wie die Schilderung der Sonnen- und der Mondbarke, erinnert eher an die Gräber der Ramessidenzeit im Tal der Könige als an die Gräber nichtköniglicher Würdenträger"" (Zitat Willeiter) Literatur: Die ägyptischen Oasen, Städte, Tempel und Gräber in der Lybischen Wüste, Joachim Willeitner, Verlag Philipp von Zabern Porter & Moss VII



Oase Dachla, die Mastabas von Qila ed-Dabba (20)
02.10.2006 um 14:29:23 - Haremhab
1970 wurden in Qila ed-Dabba, einem kleinen  Ort in der Nähe von Balat mit seinen bis dahin viel bekannteren prähistorischen Überresten, die ersten Mastabas entdeckt. Sie stammen aus der Zeit der 6. Dynastie und der ersten Zwischenzeit. In diesen Mastabas sind die Oasen-Gouverneure beigesetzt. Einige wenige Mastabas und das Grab des Chenti-ka möchte ich hier vorstellen. Literatur: Die ägyptischen Oasen, Städte, Tempel und Gräber in der Lybischen Wüste, Joachim Willeitner, Verlag Philipp von Zabern



Nekropole Bagawat in der Oase Kharga (20)
05.03.2006 um 12:00:49 - Haremhab
Die Bestattungen auf dem frühchristlichen Friedhof von Bagawat datieren vom 2. bis ins 7. Jh. n. Chr.. Ein ehemals heidnischer Friedhof der Römer wurde von den Christen übernommen. Es ist auch belegt, dass sich zu dieser Zeit hier auch die Christen balsamieren ließen, was eigentlich der Religion widersprach. Die Informationen im Album stammen teilweise aus "Die ägyptischen Oasen" von Joachim Willeiter, Philipp von Zabern 2003



Abydos - Umm el-Qaab - Grab des Den (44)
18.09.2005 um 03:49:21 - Lutz
"Bei dem modernen Dorf Abydos auf der Westseite des Nil, nahe dem ansteigenden Wüstengebirge, befindet sich ein ausgedehntes Nekropolengebiet der prä- und frühdynastischen Zeit mit dem heutigen Namen Umm el-Qaab. Unter den zahlreichen von Petrie festgestellten und gekennzeichneten Friedhöfen interessieren in diesem Zusammenhang die Nekropolen U und B. Sie haben zwar forschungsgeschichtlich getrennte Bezeichnungen erhalten, sind jedoch im altägyptischen Sinne sicher als ein einziger traditioneller Bestattungsplatz von nicht zu unterschätzender Bedeutung verstanden worden. Leider hat sich der zeitgenössische Name dieses Gräberfeldes bis heute nicht feststellen lassen, so dass uns ledig - mehr...



KV 16 - Grab von Ramses I. (21)
04.09.2005 um 14:04:45 - Iufaa
Während der Baumassnahmem zum Schutz der Gräber im Tal der Könige vor Sturzfluten war u.a. das Grab von Ramses I. längere Zeit für Besucher geschlossen. Während dieser Zeit hatte ich Gelegenheit das Grab ungestört von anderen Besuchern zu besichtigen und habe dabei einige Fotos gemacht, die hier vorgestellt werden sollen. Die Darstellungen sind in den letzten Jahren restauriert worden und zeigen eine Pracht, wie man sie sonst nur im Tempel von Sethos I. in Abydos, im Grabe der Nefertari, im Grabe des Haremhab sieht - und im benachbarten Grabe von Sethos sehen würde, wenn dieses restauriert und für Besucher freigegeben würde. Literatur: Porter& Moss, Bd. I-2



MH - Grabkapellen (35)
17.02.2005 um 11:58:10 - naunakhte
Etwas unbeachtet vom Publikum befinden sich in Medinet Habu die Grabkapellen von Gottesgemahlinnen. Sie sollen hier kurz vorgestellt werden.



Grab des Amen-em-inet (TT277) (6)
14.08.2004 um 19:36:27 - Iufaa
2003 hatten Naunakhte und ich Gelegenheit, das kleine Grab des Amen-em-inet in Qurnet Mura´i zu besichtigen. Zu dieser Zeit wurde das Grab gerade restauriert, so das wir nur ein paar Fotos machen konnten. Diese sind hier zusammengestellt.



TT192 - Grabanlage des Kheriuf (16)
05.03.2004 um 20:16:09 - Iufaa
Im Asasif, nahe zum Eingang des Hatschepsut-Tempels in Deir el-Bahari, findet man die Grabanlage des Kheriuf (=Kheruef), genannt Senaa. Eine ausführliche Beschreibung des Grabes findet man in: Hodel-Hoenes, S., "Leben und Tod im Alten Ägypten - Thebanische Privatgräber des Neuen Reiches", Wiss. Buchgesellschaft, 1991, S. 174 ff. oder Porter und Moss, "Topographical Bibliography of Ancient Egyptian Hieroglyphic Texts, Reliefs and Painting. Vol. I "The Theban Necropolis. Part 1: Private Tombs", Griffith Inst. Ashmolean Museum, Oxford, 1994 (Reprint) Hier folgen ein paar Detailaufnahmen aus dem Grabe. Iufaa p.s. "Das Fotografieren in den Gräbern ist verboten!& - mehr...



Elkab -- Felsgräber (52)
03.12.2003 um 18:39:25 - naunakhte
Elkab, das alte Necheb (griechisch: Eileithyaspolis), war Sitz der Geiergöttin Nechbet und Hauptstadt des 3. oberägyptischen Gaues. Es liegt auf dem Ostufer, gegenüber von Hierakonpolis und spielte bereits in prädynastischen Zeit eine wichtige Rolle. Bedeutende Bauten entstanden bis in die 30. Dynastie. Von Elkab führte ein Verkehrsweg zu den Goldminen der Ostwüste. Aus dem Neuen Reich sind 4 Beamtengräber zu besichtigen.



Grab des Aye WV23 (10)
30.10.2003 um 10:15:59 - Iufaa
Während unseres Spazierganges durch das West Valley haben wir natürlich auch am Ende des Tales das Grab des Aye (Eje) besichtigt. Das in allen Gräbern geltende Fotografierverbot haben wir ausdrücklich gewürdigt - durch Bakschisch -, daher folgen hier ein paar Aufnahmen aus der Grabkammer. Bezüglich Architektur des Grabes wird hier auf Reeves "Das Tal der Könige", S. 128ff, verwiesen. Von der gesamten Grabanlage ist lediglich die Grabkammer dekoriert, wer einmal im Grabe Tutankhamuns (KV62) war, wird eine ungeheure Ähnlichkeit zwischen den Dekorationen beider Gräber vermerken - hier haben augenscheinlich die gleichen Handwerker gearbeitet (vermutlich wurde ja WV23 als Grab für Tut - mehr...



West Valley (19)
26.10.2003 um 14:07:13 - Iufaa
Zum Abschluss unseres Ausfluges nach Luxor haben wir noch einen Spaziergang durch das West Valley zum Grabe des Aye gemacht. Begonnen haben wir nicht am Parkplatz zum Tal der Könige, sondern wegen der zu erwartenden Hitze sind wir bis zum Grabe des Amenhotep III gefahren. Dort sind wird dann losgelaufen. Iufaa



Gräber der Noblen - Ramose (16)
30.05.2003 um 16:20:14 - monja
Ramose Ramose war der Gouverneur (Vorsteher) und Wesir von der damaligen Hauptstadt Theben, während der Regentschaft von Amenophis III. und Amenophis IV. (später nannte er sich Echnaton) in der 18. Dynastie (1539-1292 n. Chr.). Er gab sein Grab schon vor Beginn der Regierungszeit von Echnaton in Auftrag, also während der Regentschaft von Amenophis III., es wurde aber niemals vollendet. Unsicher ist auch, ob Ramose dort beerdigt wurde. Es wird vermutet, daß es deshalb unfertig wurde, weil Ramose sein neues Grab bei Amarna ( früher Akhetaten) errichten wollte. Es wurde allerdings nie ein Grab dort gefunden. Bedeutend ist sein Grab vor allem, weil es eines der wenigen Denkmäler ist, die den Ü - mehr...



Tal der Könige - Überblick (12)
16.02.2003 um 13:17:18 - semataui
Einige Fotos aus dem Tal der Könige (Mai 2001)



Tal der Könige - KV 8 (5)
15.02.2003 um 15:37:49 - semataui
KV 8, Grab des Merenptah Bi-en-Rê mer Amun, 19. Dynastie Das Grab des Königs ist seit der Antike offen. Eine Untersuchung erfolgte 1903/04 durch Howard Carter. Die Mumie des Merenptah wurde in KV 35 gefunden.



Tal der Könige, KV 47 (6)
13.02.2003 um 15:01:32 - semataui
Fotos aus dem Grab des Siptah Secha-en-Rê mer-Amun, 19. Dynastie



Tal der Könige - KV 35 (9)
12.02.2003 um 14:46:16 - semataui
Einige Fotos aus KV 35, dem Grab des Amenhotep II Aa-cheperu-Rê, 18. Dynastie



Qubbet el-Hawa - Noblengräber in Aswan (18)
02.02.2003 um 11:53:32 - Gitta
Am nördlichen Ende der Stadt Aswan auf der Westbank des Nil befindet sich am Hang des Qubbet el-Hawa, dem "Gipfel der Winde", die Nekropole der hohen Beamten von Elefantine. Es handelt sich hauptsächlich um Gräber aus der Zeit des ausgehenden Alten Reiches und des Mittleren Reiches. Insgesamt wurden hier 80 Gräber geortet (nach einigen Quellen 40), von denen ein paar für Besucher zugänglich sind. Es handelt sich um in den Fels gehauene Grabstätten, meist mit Säulenhallen oder -vorhöfen. Hochwertige Reliefs, Malereien und die eigenartige Maserung des gewachsenen Felsens ergeben eine reizvolle Kombination. Auf der Kuppe des  ca. 180 hohen Hügels erhebt sich weithin sichtbar das Grab - mehr...



Deir el-Medinah (6)
24.01.2003 um 21:54:34 - Iufaa
Dorf der Arbeiter, Ansicht vom Felsmassiv.




23 Alben in dieser Kategorie

> Übersicht <




Powered by YaBB