Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.06.2018 um 11:05:41


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



Veranstaltungen

[ Ausstellungen | Tagestermine ]

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Für Ergänzungen einfach eine Nachricht schreiben.

Veranstaltungen
Ausstellungen
(Ausstellungen weltweit bei EEF News)
Kommentiere und bewerte bitte eine Ausstellung, wenn du sie besucht hast!


Ausstellung: 01.09.2017 bis 24.06.2018: noch 2 Tage
[ Kommentar schreiben | Kommentare lesen (0) ]
Hannover, Museum August Kestner, Trammplatz 3, 30159 Hannover
O Isis und Osiris. Freimaurerei und die Mythen Ägyptens
Aufgrund des Sethos-Romans des Abbé de Tresson berief sich die Freimaurerei von Anbeginn an auf "ägyptische Mysterien", auf die Überwindung der Nichtexistenz für ausschließlich Eingeweihte dieser Mysterien. Ägypten ist deshalb bis in die Gegenwart omnipräsent in der internationalen Freimaurerei und auch ihren Unterformen (zum Beispiel Rosenkreuzer). Freimaurer-Tempel sind deshalb sehr häufig in ägyptischem Stil gebaut.
Die Ausstellung hat diese ägyptischen "Wurzeln" der Freimaurerei zum Thema. Die Öffentlichkeit weiß kaum etwas über Freimaurerei, geschweige denn über ihre Verbindung zu Ägypten. Aber beinahe Jedermann kennt die Oper "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart, die – nach neuesten Forschungen – sogar eine reine Freimaurer-Oper ist. In der Ausstellung werden Themen aus der Zauberflöte aufgegriffen und ihre Bedeutung im Alten Ägypten sowie in der Freimaurerei erläutert und durch etliche ägyptische Originalobjekte des Museum August Kestner illustriert.

Info des Museums zur Ausstellung

Ausstellung: 03.03.2018 bis 25.11.2018: noch 156 Tage
[ Kommentar schreiben | Kommentare lesen (0) ]
A - Mistelbach; MAMUZ Museum Mistelbach, Waldstraße 44-46, A - 2130 Mistelbach
Faszination PYRAMIDEN
Die Pyramiden Ägyptens faszinieren seit ihrer Entstehung vor 4600 Jahren. Schon die Alten Griechen standen bewundernd vor den Pyramiden von Giza und zählten sie zu den sieben Weltwundern. Sie beeindrucken durch ihre Erscheinung und Architektur und waren als Teil gigantischer Anlagen Jahrhunderte lang die Grabstätten der ägyptischen Könige und der Elite. Ab 3. März 2018 zeigt das MAMUZ Museum Mistelbach in der Ausstellung „Faszination PYRAMIDEN“, mit welcher Perfektion die imposanten Monumente im Alten Ägypten errichtet wurden und welchen Einfluss Pyramiden heute auf Architektur, Mode und Kunst haben. Mit Baumodellen, Originalfunden, interaktiven Stationen, multimedialen Projektionen und der Rekonstruktion einer Grabkammer bringt das MAMUZ Museum Mistelbach die Pyramiden zum Greifen nahe.

Info des Museums zur Ausstellung

Ausstellung: 02.04.2018 bis 01.07.2018: noch 9 Tage
[ Kommentar schreiben | Kommentare lesen (0) ]
Bonn, Ägyptologischen Institut Bonn, Regina-Pacis-Weg 7, 53113 Bonn
Der Weg zum ewigen Leben" – Eine Ausstellung zum Jenseitsglauben der Alten Ägypter
Eine Ausstellung zum Jenseitsglauben der Alten Ägypter“ eröffnet. Diese Ausstellung widmet sich dem Jenseitsglauben und den Bestattungssitten im Alten Ägypten und entstand in Zusammenarbeit mit Studierenden der Abteilung für Ägyptologie der Universität Bonn.

Tod und Jenseits sind Themen, mit denen sich bereits die alten Ägypter intensiv auseinandergesetzt haben. Die zahlreichen Grabbeigaben, die aufwändige Grabarchitektur und die vielfältige, sich über die Jahrhunderte immer weiter entwickelnde Jenseitsliteratur bis hin zum Totenbuch unterstreichen die Wichtigkeit dieser Themen.

Info des Museums zur Ausstellung

Ausstellung: 08.05.2018 bis 16.09.2018: noch 86 Tage
[ Kommentar schreiben | Kommentare lesen (0) ]
Wien, Kunsthistorischen Museum Wien, Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
Der vergessene Papyrus
Im Jahr 2013 wurden die Tiermumien der Ägyptisch-Orientalischen Sammlung in ein neues Depot verlagert; dazu zählten auch die sogenannten Ibis-Tonkegel - längliche Tongefäße, die als Särge für Ibis-Mumien fungierten. Zuvor wurden sie einer gründlichen Prüfung bzw. Reinigung unterzogen und dabei kam es zu einer unerwarteten Entdeckung: Im Inneren eines der Tonkegel wurde nicht nur die zu erwartende Ibis-Mumie entdeckt, sondern darunter versteckt ein Leinenbündel, das einen bis dato unbekannten, noch eingerollten Papyrus enthielt.

Der Ausrollung des Papyrus, die im Frühjahr 2014 stattfand, gingen umfangreiche Vorarbeiten und Tests voraus. Der vollständig ausgerollte Papyrus ist 250 cm lang und beidseitig beschriftet. Datumsangaben im Text erlauben eine Datierung in das späte Neue Reich (um 1100 v. Chr.) und auch der Name des Schreibers wird im Text erwähnt.

Da der Tonkegel mit der Ibis-Mumie, in dem der Papyrus gefunden wurde, ca. 700 Jahre jünger ist als der Papyrus, stellt sich die Frage, warum und wann der Papyrus in den Tonkegel gelangt ist. Geschah dies bereits in antiker Zeit? Oder erst viel später, als der Tonkegel im 19. Jahrhundert von Ägypten via Triest nach Wien reiste? Die Ausstellung geht dieser und anderen spannenden Fragen im Zusammenhang mit diesem einzigartigen Fund nach.

Info des Museums zur Ausstellung

Ausstellung: 14.06.2018 bis 18.10.2018: noch 118 Tage
[ Kommentar schreiben | Kommentare lesen (0) ]
Leipzig, Ägyptisches Museum – Georg Steindorff –, Goethestraße 2, 04109 Leipzig
"Hohe Zeit" Gemälde der Leipziger Künstlerin Britta Schulze
Britta Schulze lässt in ihren neuesten Arbeiten den Betrachtenden in ein Thema einsteigen, das die Mystik eines alten Reiches berührt. Im Ägyptischen Museum - Georg Steindorff - der Universität Leipzig wirken ihre Bilder mitunter schon wie archäologische Funde. Die Vereinfachung liegt in der Auswahl aus der Vielzahl bildhafter Vorstellung über die Berührung zwischen Orient und Okzident. Das sind gemalte Köpfe, Figuren und Symboliken in abstrakter Umwandlung, geometrische Formen, die in erkennbaren Realitäten auftauchen, immer
in der Lust, Neues und Altes zu verbinden.  


Ausstellung: 30.06.2018 bis 30.09.2018:
[ Kommentar schreiben | Kommentare lesen (0) ]
Hildesheim, Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim, Am Steine 1-2, 31134 Hildesheim
Ta-Cheru  - Eine Reise ins Innere der Mumie - (Vorankündigung)
Sonderausstellung zu modernen Methoden der Mumienforschung, die erstmals das Hologramm einer Mumie zeigt.  


Ausstellung: 18.09.2018 bis 31.03.2019:
[ Kommentar schreiben | Kommentare lesen (0) ]
Mannheim,  Reiss-Engelhorn-Museen (rem), Museum Weltkulturen D5, 68159 Mannheim
Mumien - Geheimnisse des Lebens
Mumien sind mehr als das Alte Ägypten! Erleben Sie in der neuen Mumien-Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen eindrucksvolle Objekte, die Ihnen Mumien und Mumifizierung als weltweites Natur- und Kulturphänomen vorstellen – von der Ära der Dinosaurier über alte Hochkulturen bis in die heutigen Tage. Zusammen mit Erkenntnissen aus der Hightech-Forschung schlagen über 50 Tier- und Menschenmumien die Besucher in ihren Bann.

Begegnen Sie in der Ausstellung weltberühmte Moorleichen, sehen sie die 1896 erstmals geröntgte Mumie und erfahren Sie Erstaunliches über einen Mordfall aus dem Alten Ägypten. Inszenierte Laborbereiche bieten Ihnen faszinierende Einblicke in die Methodenwelt der modernen Mumienforschung. An einer Virtual-Reality-Station erhalten Sie die Möglichkeit, selbst zum Mumienforscher zu werden.

Info des Museums zur Ausstellung


7 von 7 Einträgen


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB