Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
04.04.2020 um 16:21:57


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Literatur & Lernen (346)
   Zu schwer? (26)
  Autor/in  Thema: Zu schwer?
JMK  
Gast

  
Re: Zu schwer? 
« Antwort #15, Datum: 02.09.2004 um 17:42:30 »     

Das hängt wohl vom Standort der Uni und den Ansprüchen der Dozenten ab. Ich hatte seinerzeit das Privileg, daß man bei uns mit den Wörterbüchern in den Klausuren sitzen durfte. Wobei man sich dabei keiner Illusion hingeben darf: je mehr man blättert, desto weniger Zeit bleibt für die Bearbeitung des Textes.

Den "Grundstock" an Zeichen sollte man auf jeden Fall können. Der wird aber auch von Anfang an eingepaukt. Das ist nicht anders als Griechisch, Kyrillisch etc. lernen - ohne die Basics geht nix...

Crossinger
> Antwort auf Beitrag vom: 01.09.2004 um 22:06:10  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member

  

Re: Zu schwer? 
« Antwort #16, Datum: 02.09.2004 um 17:57:06 »   

Da kann ich dir nur zustimmen, JMK. Es ist kein Geschenk, wenn man bei einer Prüfung Wörterbücher verwenden darf. Es ist zwar  schon hilfreich, wenn einem ein Vokabel überhaupt nicht einfällt, aber, wie schon gesagt, bleibt dann kaum noch Zeit, sich mit dem Text selbst zu beschäftigen.

NebTauiAmunRe
> Antwort auf Beitrag vom: 02.09.2004 um 17:42:30  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Zu schwer? 
« Antwort #17, Datum: 02.09.2004 um 20:14:57 »   

ja bei uns darf man Wörterbuch und Vokabelliste benutze, aber die es brauchen fallen durch ;-D
> Antwort auf Beitrag vom: 02.09.2004 um 17:57:06  Gehe zu Beitrag
tront  
Gast

  
Re: Zu schwer? 
« Antwort #18, Datum: 02.09.2004 um 23:05:12 »     

Hallo,

ja das hängt wirklich völlig vom Dozenten ab. Da es in Deutschland fast nirgends einheitliche "Lehrpläne" gibt bzw. die Dozenten ihre Macken haben bzw´. selber eine mehr oder weniger stark philologisch geprägte Ausbildung erfahren haben und diese Ansprüche dann leider auf die Studis übertragen, ist es eine Art Glücksspiel. Bei mir an der Uni sind in der MÄ Übersetzungsklausur mit Stumpf und Stiel alle durchgefallen, sogar diejenigen welche sich als "gut" bezeichnen.... da die Ansprüche viel zu hoch waren, ja und ein WB hilft auch nur in den wenigsten Fällen, dafür reicht eben die Zeit nicht aus. Leider gibt es, sicher immer, eine Zeitbegrenzung was meiner Meinung nach vollkommen Realitätsfremd ist, denn sollte man später als Ägyptologe mal in die Verlegenheit kommen etwas überstzen zu müssen, dann steht, jedenfalls meines Wissens, auch keiner mit einer Stoppuhr hinter einem und sagt hopp.hopp....
Tja man ist eben vollkommen den guten oder schlechten Launen der jeweiligen Dozenten ausgesetzt, entweder wird die Klausur einfach oder schwer...oder aber man hat Glück und die Mitarbeit während des Semesters wird irgendwie bewertet und man bekommt einen Schein.

Nebenbei, es gibt natürlich noch viele andere schöne Klausuren die leichter zu überstehen sind...Kunst,Archäologie, Geschichte, etc..... und man kann auch viel mit Hausarbeiten, Referaten oder so erreichen. Je nach Flexibilität des Dozenten kann man da auch sicher was drehen.....
> Antwort auf Beitrag vom: 01.09.2004 um 22:06:10  Gehe zu Beitrag
Tawabet  weiblich
Member

  

Re: Zu schwer? 
« Antwort #19, Datum: 03.09.2004 um 10:42:10 »   

Hallo,

also erst einmal: es wird nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird.
Bei uns darf man Zeichenliste und Wörterbuch  benutzen. Nur beim Testat nach dem ersten Semester wird vorausgesetzt, dass man den sog. Grundwortschatz gelernt hat. Alle Wörter, die nicht im Grundwortschatz enthalten sind, werden aber angegeben.


Zitat:
Da es in Deutschland fast nirgends einheitliche "Lehrpläne" gibt bzw. die Dozenten ihre Macken haben bzw´. selber eine mehr oder weniger stark philologisch geprägte Ausbildung erfahren haben und diese Ansprüche dann leider auf die Studis übertragen, ist es eine Art Glücksspiel.


Na ja, sagen wir es mal so: Ägyptologie ist halt ein Fach mit einem großen philologischen Anteil. Das liegt nicht nur an den Dozenten, sondern auch an den Quellen - und es tut mir leid, aber wenn ich mir anschaue, wieviele Abiturienten / Erstsemester nicht wissen, was ein SUBSTANTIV ist, dann sehe ich nicht nur Nachholbedarf bei den "bösen" Dozenten mit ihren Macken. Wer nicht bereit ist, solche Lücken zu schließen, sollte lieber was anderes machen.



Im übrigen würde ich nicht sagen, dass die Kombination, die Sargon wählen will, grundsätzlich zu schwer sei. Ich kenne einige Leute, die das genau so studiert haben und inzwischen damit abgeschlossen haben. Es ist nur wahrscheinlicher, dass man mit einer so sprachlastigen Fächerkombination etwas länger braucht als andere, und bei den heutigen Hochschulgesetzen sollte man sich das halt überlegen. Es muß aber (noch) jeder selbst wissen, was er / sie sich zutraut.

In ein paar Jahren ist das aber sowieso anders, wenn in Dtl. der Bachelor eingeführt wird. Dann gibt es feste Stundenpläne, noch mehr Klausuren und Noten, noch weniger Dozenten und alles wird besser
.

Grüße,

Tawabet
> Antwort auf Beitrag vom: 02.09.2004 um 23:05:12  Gehe zu Beitrag
tront  
Gast

  
Re: Zu schwer? 
« Antwort #20, Datum: 03.09.2004 um 22:39:46 »     



Diejenigen welche nicht wissen was ein Substantiv ist kommen vielleicht aus gewissen Bundesländern, in denen dieses Wort Nomen heisst  
> Antwort auf Beitrag vom: 03.09.2004 um 10:42:10  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Zu schwer? 
« Antwort #21, Datum: 05.09.2004 um 10:35:04 »   

lustig ;_) aber davon solltest du dich im mittelägyptischen verabschieden Grammatische Begriffe die im Deutschen ganz logisch dies und jenes bedeuten sind dort oft etwas völlig anderes Man denke nur an das Prädikat ;-D
> Antwort auf Beitrag vom: 03.09.2004 um 22:39:46  Gehe zu Beitrag
NebTauiAmunRe  maennlich
Member

  

Re: Zu schwer? 
« Antwort #22, Datum: 05.09.2004 um 12:42:11 »   

Das ist aber auch bei anderen antiken Sprachen so, beispielsweise das Akkadische, oder das Sumerische etc. etc. Es ist klar, dass bei Sprachen, die ein vollkommen anderes grammatisches System aufweisen, andere Begriffe gebraucht werden. Aber Grundbegriffe, wie beispielsweise "Substantiv" oder "Possessiva" bleiben gleich.

NebTauiAmunRe
> Antwort auf Beitrag vom: 05.09.2004 um 10:35:04  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Zu schwer? 
« Antwort #23, Datum: 05.09.2004 um 22:46:56 »   

Klar aber man darf eben nicht in zu starren Klischees denken
> Antwort auf Beitrag vom: 05.09.2004 um 12:42:11  Gehe zu Beitrag
Sargon  
Gast - Themenstarter

  
Re: Zu schwer? 
« Antwort #24, Datum: 06.09.2004 um 21:44:16 »     

@ Tawabet....
.Der Grund für die Kombination ist der,daß ich in Ägyptologie (1 .NF)nur Mittelägyptisch brauch und in Arabistik die Zwischenprüfung wegfällt weil es 2.NF ist.
Deswegen muss ich ja für die Zwischenprüfung nur für 2 Fächer lernen..sonst hätt ich das nich gemacht.......selbst die Prof. hat mir abgeraten diese Kombi anzuwählen......aber ich hab gehört ,dass man auch das nebenfach wechseln kann oder so....wenns echt zu viel wird dann mach ich statt Arabistik halt Vorderasiatische Arch.........
> Antwort auf Beitrag vom: 05.09.2004 um 22:46:56  Gehe zu Beitrag
Tawabet  weiblich
Member

  

Re: Zu schwer? 
« Antwort #25, Datum: 07.09.2004 um 11:17:26 »   

@Sargon,

also nach dem Lernaufwand für die Zwischenprüfung würde ich mich nicht unbedingt richten. Wichtiger ist, ob du gerne Sprachen lernst oder nicht. Wenn es dir Spass macht, dann sollte deiner Fächerkombination nicht allzuviel im Wege stehen, wenn nicht, ist davon abzuraten. Wie gesagt, ich kenne ein paar Leute, die das so durchgezogen haben (und überall Zwischenprüfungen hatten). Es ist aber ein sehr anstrengendes Studium und spätestens in der Abschlußprüfung mußt du doch beweisen, dass du deinen Stoff beherrschst.

Vielleicht kannst du bei der Einschreibung das 2. NF noch offen lassen und dir   Vorderasiat. Arch und Arabistik 1 Semester lang unverbindlich ansehen. Oder du schreibst dich ein und schnupperst trotzdem in das andere Fach hinein. Was geht oder sinnvoll ist, kommt etwas auf die Regeln deiner Uni an. Auf jeden Fall solltest du dich vor deiner Einschreibung erkundigen, in welchem Rahmen ein Fächerwechsel möglich ist...


Tawabet
> Antwort auf Beitrag vom: 06.09.2004 um 21:44:16  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB