Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
11.12.2017 um 22:00:27


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Forum und Chat (31)
   Copyright-Verletzung (48)
  Autor/in  Thema: Copyright-Verletzung
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #15, Datum: 19.03.2006 um 13:03:44 »   

Hi,


Zitat:
Anders sieht es aus wenn man Auszüge der verwendeten Literatur komplett ohne weitergehende eigene Formulierungen übernimmt. Dann ist die verwendete Literatur tatsächlich Quelle und besitzt das Copyright des Textes. Dies geht über einfaches zitieren weit hinaus und sollte eigentlich im Lexikon auch vermieden werden. In diesem Falle hätte sich das Forum (oder die Person die diesen Eintrag ins Lexikon übernimmt)  nämlich eine Zustimmung der „Quelle“ einholen müssen.


soweit ich es weiss, ist das sogar erlaubt und man muss sich nicht die Erlaubnis vom Autor holen, so lange ganz deutlich und klar gesagt wird, dass man zitiert und von wo man sein Zitat hat.

Bei Bildern weiss ich, dass das Urheberrecht nicht mehr gilt, wenn mehr als 15% vom orginalen Bild verändert worden sind.

In der Praxis sieht es (vor allen in Deutschland) bei wissenschaftlichen Publikationen meist so aus, dass man Zeichnungen oft übernimmt, ohne weiter nachzufragen (was eigentlich nicht legal ist); erst wenn die Sachen kommerziel werden, dann wird es schwieriger.

Gruss
> Antwort auf Beitrag vom: 19.03.2006 um 11:34:00  Gehe zu Beitrag
Tawabet  weiblich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #16, Datum: 19.03.2006 um 21:23:29 »   


Zitat:
Bei Bildern weiss ich, dass das Urheberrecht nicht mehr gilt, wenn mehr als 15% vom orginalen Bild verändert worden sind.

In der Praxis sieht es (vor allen in Deutschland) bei wissenschaftlichen Publikationen meist so aus, dass man Zeichnungen oft übernimmt, ohne weiter nachzufragen (was eigentlich nicht legal ist); erst wenn die Sachen kommerziel werden, dann wird es schwieriger.


Auch für Bilder gibt es in wissenschaftlichen Publikationen ein Zitatrecht. Das gilt solange, wie in einem Abbildungsnachweis die Quelle aufgeführt ist und das Bild nicht der reinen Illustration dient.

Grüße,

Tawabet
> Antwort auf Beitrag vom: 19.03.2006 um 13:03:44  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #17, Datum: 19.03.2006 um 23:04:22 »   

ja klar müssen die zitiert werden, aber eigentlich dürfte man Bilder ohne ausdrückliche Erlaubnis gar nicht benuzten, wird aber immer wieder genacht (vor allem Zeichnungen), da wird dann immer ein Auge zugedrückt,  weil es halt wissenschaftlich und nicht kommerziel ist.

Schau doch mal in die kommerziellen Magazine wie Kemet oder Sokar rein, da findet man so gut wie keine Zeichnungen und Photos aus anderen Publikationen, weil die sich das eben nicht leisten dürfen.

Gruss
> Antwort auf Beitrag vom: 19.03.2006 um 21:23:29  Gehe zu Beitrag
Tawabet  weiblich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #18, Datum: 20.03.2006 um 08:14:21 »   

Wenn es so wäre, hätten die das Urheberrecht geändert.
Ist aber nicht so.
Bildzitat - Wikipedia

Man darf mit Quelleangabe zitieren, wenn das Bild für das Werk wichtig ist und man sich im text damit auseinandersetzt. Nicht verwendet werden dürfen Bilder zur bloßen Illustration (also z.B. auf dem Titelbild). Dafür braucht man dann das Einverständnis des Urhebers.

Tawabet
> Antwort auf Beitrag vom: 19.03.2006 um 23:04:22  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #19, Datum: 20.03.2006 um 08:39:38 »   

oaky, okay

2000 ist nach meiner Zeit , ich kenne nur immer dieses Problem im engl. sprachigen Raum, wo die Verlage total pingelig sind von wegen nur kein 'falsches' Bild verwenden und bin immer wieder platt, wie relaxt die Deutschen damit umgehen.

Gruss
> Antwort auf Beitrag vom: 20.03.2006 um 08:14:21  Gehe zu Beitrag
KDW  
Gast

  
Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #20, Datum: 20.03.2006 um 10:32:58 »     

Hallo,

als eifriger Leser (Gast) hier im Forum verfolge ich diesen Thread mit großer Spannung.

Außer der von Sinuhe20 vorgeschlagenen Methode die Bilder mit einem Branding zu versehen, gibt es weitere Möglichkeiten zum Schutz vor Diebstahl.

Dazu würde ich eventuell bei www.trafficklau.de (Schutz) nachlesen.

Was das Urheber- bzw. Zitatrecht betrifft, einfach mal bei VG-Wort nachschauen. Wenn  jemand darüber Auskunft erteilen kann, dann diese Institution.

Ich wünsche viel Erfolg !!!

KDW
> Antwort auf Beitrag vom: 20.03.2006 um 08:39:38  Gehe zu Beitrag
Memphis Tours  
Gast

  
Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #21, Datum: 21.03.2006 um 16:27:18 »     


Ich verfolge  interessiert Ihre Diskussion bezugnehmend auf Urheberrechtsverletzungen in Ihrem Aegyptenforum.

Dazu moechte ich einmal folgende Anmerkung machen.

Natuerlich habe ich aus Interesse auch Webseiten einiger Ihrer Mitglieder besucht. Da verwundert mich es dann allerdings wenn die Uebernahme von Bildern,

ich zitiere:

Member Udimu

Re: Copyright-Verletzung  
« Antwort #1, Datum: 11.03.2006 um 18:32:02

Hi,
leider habe ich schon anderswo identische Erfahrungen gemacht In diesem Fall ärgert mich das auch besonders,da sie Fotos (Amenhotep ) von mir benutzt haben (nochmal:   ). Demnächst muss ich dann bei denen noch nachfragen, ob ich diese Bilder anderwertig benutzten kann.
Ich befürchte, ohne Gericht, ist dem schwer beizukommen.

Gruss
Udimu


bemaengelt wird und auf den Webseiten nicht einmal der kleinste Hinweis auf Copyrights vorhanden ist:  

http://www.members.aol.com/udimu100/index.htm

ein weiteres Beispiel finden Sie unter  http://www.mentuhotep.de/  ( naunakhte Member )  

auch dort ist sind keine Copyrightvermerke jeglicher Art zu finden oder auch  unter

http://www.horustempel.de ihres Members  Sinuhe20

und so koennte ich noch einige andere Beispiele anfuehren.

Selbstverstaendlich suche ich keinen Grund einer Entschuldigung fuer das kopieren Ihrer Seiten aus dem Aegyptenforum und verstehe auch den Aerger darueber.

Desweiteren bitte ich Sie und die Mitglieder Ihres Forums um eine Antwort bezugnehmend auf die von mir in meiner ersten Mail gemachten Vorschlaege :

"Wir sehen nun folgende Moeglichkeiten, Sie koennen uns mitteilen, welche Webseiten Sie bemaengeln und ich werde diese umarbeiten lassen als zweite Alternative wuerden wir vorschlagen , und natuerlich sehen wir uns da auch in der Pflicht, auf unseren Webseiten gut sichtbar einen Hinweis ueber die Quellenangabe mit Link zu Ihrem Aegyptenforum auszubringen."

oder um Vorschlaege Ihrerseits, wie wir weiter verfahren koennen.

mit freundlichen Gruessen

Dirk Michael Uebel

Memphis Tours
> Antwort auf Beitrag vom: 20.03.2006 um 10:32:58  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #22, Datum: 21.03.2006 um 16:37:15 »   

Hallo Herr Uebel,


Zitat:
ein weiteres Beispiel finden Sie unter  http://www.mentuhotep.de/  (naunakhte Member ) auch dort ist sind keine Copyrightvermerke jeglicher Art zu finden


vielen Dank für den Hinweis.

"Keine Copyrightvermerke" stimmt zwar nicht ganz, aber auf etlichen meiner Seiten sind die Hinweise tatsächlich verschwunden.

Ich muß den Umgang mit der Technik wohl noch lernen und werde diese Hinweise in Kürze wieder auf allen Seiten angebracht haben.

Mit bestem Dank
naunakhte
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2006 um 16:27:18  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #23, Datum: 21.03.2006 um 16:48:41 »   

Lieber Herr Uebel,

wie Sie merken, befinden wir uns mitten in der Diskussion.

Mal ganz abgesehen von der Frage, ob alle HP-Betreiber ständig kontrollieren, ob auf ihren Seiten auch ein Copyright-Vermerk steht, befinden Sie sich bei einigen Dingen in einem grundsätzlichen Irrtum.

1. In einem Ihrer Schreiben haben Sie auf Kopien aus Wikipedia verwiesen. Wikipedia stellt sich zwar unter GNU, verlangt aber auf Anfrage deutliche Hinweise auf die Quelle.
Im Forum Rechts.de finden Sie dazu:

Grundsätzlich dürfen alle Inhalte der Wikipedia gemäß der GNU freie Dokumentationslizenz weiterverbreitet werden. Um die Anforderungen dieser Lizenz zu erfüllen, sollte folgender Hinweis unter dem übernommenen Artikel ausreichen:

Dieser [Artikel] (Link auf Artikel) wurde aus
[Wikipedia] (Link auf http://de.wikipedia.org),der freien Enzyklopädie, übernommen. Diese Seite
ist unter der [GNU FDL] (Link auf [1]) verfügbar.

Näheres dazu finden Sie unter
http://de.wikipedia.org/Wikipedia:Lizenzbestimmungen - Auch wenn Sie nur einzelne Textpassagen aus Artikeln zitieren möchten, steht Ihnen dies natürlich frei.

[1] http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html oder besser eine lokale Kopie der FDL

Mit diesem Hinweis dürfen die Texte ohne Gebühr übernommen werden.

Entsprechende Verweise fehlen auf Ihren Seiten komplett.

2. der gelegentlich fehlende Copyright-Hinweis auf einer HP-Seite bedeutet nicht, dass diese Seite kopierbar ist - eine Anfrage ist eigentlich selbstverständlich.

3. ich verstehe ja, dass ihr Firmenangebot im Netz möglichst attraktiv aussehen und entsprechende Zusatzinformationen zum Urlaubsland bieten soll. Diverse Lexikonartikel zu Orten, Baudenkmälern, etc. sind sicherlich als Infos zum alten Ägypten interessant - aber wer immer in ihrer Firma kopiert hat, hat ausnahmslos ohne Selektion kopiert, denn allgemeine Lexikonartikel zu Architekturbegriffen sind nicht typisch altägyptisch. Ohne das es jetzt böswillig gemeint ist, aber man hat den Eindruck, da war der verantwortliche Mitarbeiter froh, eine geeignete Quelle "ausschlachten" zu können.

Lassen Sie uns bitte Zeit, uns unsere Vorstellung zu erarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Iufaa

Nachtrag: die Betreiber dieser Seite sind nicht verantwortlich für die HPs von Mitgliedern (siehe Sinuhe20)
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2006 um 16:27:18  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #24, Datum: 21.03.2006 um 16:50:21 »   


Zitat:
bemaengelt wird und auf den Webseiten nicht einmal der kleinste Hinweis auf Copyrights vorhanden ist:  

http://www.members.aol.com/udimu100/index.htm


stimmt einfach nicht ; Quelle ist immer angegeben und ich habe sogar extra eine Erlaubnis bei den entsprechenden Webseiten erfragt.

Udimu
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2006 um 16:37:15  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #25, Datum: 21.03.2006 um 17:06:55 »   

ich möchte noch folgenden Beitrag von Wikipedia nachtragen:

Zitat:
Copyright-Vermerk

Der Copyright-Vermerk (Symbol „©“, behelfsweise auch „(c)“, meist gefolgt vom Rechteinhaber und einer Jahresangabe) oder auch Urheberrechtshinweis stammt ursprünglich aus dem angloamerikanischen Recht. Mit ihm will der Nutzer eines urheberrechtlichen Werks auf das Bestehen von Urheberrechten hinweisen. Hintergrund ist die alte Rechtslage des US-amerikanischen Copyright, nach der Rechte an einem Werk erlöschen konnten, wenn es nicht mit einem Copyright-Vermerk versehen war. Nach dem Beitritt der USA zum internationalen Berner Übereinkommen zum Schutz von Werken der Literatur und Kunst (RBÜ) im Jahr 1989 ist der Copyright-Vermerk heute nicht mehr notwendig, kann aber nach eigenem Ermessen gesetzt werden.

Im deutschen Recht entstehen Urheberrechte automatisch mit der Schaffung eines Werks. Ein Copyright-Vermerk ist nicht erforderlich. Der Hauptzweck des Vermerks liegt in der Kommunikation der Aussage, dass jemand Urheberrechte für sich oder andere reklamiert. Der Vermerk selbst führt jedoch nicht zum Bestehen von Urheberrechten. Ob ein Werk urheberrechtlich geschützt ist, bestimmt sich allein nach dem Gesetz. Weitere Bedeutung kann der Copyright-Vermerk dadurch erlangen, dass ein angegebenes Datum unter Umständen Rückschlüsse auf den Ablauf der Schutzfrist erlaubt. Allerdings bemisst sich die Schutzfrist nur in wenigen Fällen nach dem Datum der Veröffentlichung. Schließlich können Vermerke im Rahmen der Beweissicherung nützlich sein. Die Kennzeichnung fremder Werke mit eigenem Copyright-Vermerk kann eine Urheberrechtsverletzung darstellen.


Dieser Artikelbestandteil des Eintrages Copyright  wurde aus Wikipedia,
der freien Enzyklopädie, übernommen. Diese Seite
ist unter der GNU FDL verfügbar.

Dem Text ist zu entnehmen, dass auch Seiten ohne direkten Copyright-Hinweis unter diesen Schutz fallen.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2006 um 16:37:15  Gehe zu Beitrag
Sinuhe20  maennlich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #26, Datum: 22.03.2006 um 08:09:15 »   

Sehr geehrter Herr Uebel,


Zitat:
auch dort ist sind keine Copyrightvermerke jeglicher Art zu finden oder auch  unter

http://www.horustempel.de ihres Members  Sinuhe20


auf meiner Homepage sind tatsächlich keine Copyrightvermerke zu finden, aber ich habe auch nie behauptet dass die dort untergebrachten Grafiken nicht von jedermann frei kopiert werden dürfen.

Ich habe jedoch versucht bei den meisten Bildern die Quellen mit anzugeben (meist im alt- oder title-Tag des entsprechenden Bildes zu finden)

Viele Grüße
Sinuhe20
> Antwort auf Beitrag vom: 21.03.2006 um 16:27:18  Gehe zu Beitrag
Dirk  maennlich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #27, Datum: 22.03.2006 um 14:15:51 »   

Hallo ÄC,

irgendwie scheint sich meiner Ansicht nach das Ziel der Diskussion ins Gegenteil verkehrt zu haben. Ich habe fast den Eindruck, daß hier jemand geschickt "den Spieß umdreht":

Seit der Nachricht #21, in welcher bemängelt wird, daß Mitglieder der ÄC ihre Webseiten nicht mit Copyright-Vermerken versehen haben, rechtfertigen sich diese Mitglieder dafür, daß sie auf ihren eigenen (!) Werken keinen entsprechenden Hinweis anbringen. Daß solche Hinweise nach heutiger Rechtslage redundant sind, sei nur am Rande bemerkt.

Woher kommt aber dieser Vorwurf: von jemanden, der genau das gemacht hat, was im obigen Sinne nicht korrekt ist - nämlich ohne Copyright-Vermerk etc. (der in diesem Falle selbstverständlich wäre) Kopien zu verbreiten! Noch dazu auf einer Site, welche als kommerziell zu betrachten ist. Daß die inhaltliche Qualität für eine kommerzielle Website eine wesentliche Rolle spielt, versteht sich von selbst. Bedeutet die derzeitige Entwicklung der Diskussion nicht, daß sich die Betroffenen im weitesten Sinne beim Verursacher dafür rechtfertigen, daß sie ihre Türe nicht (per Paßwort) abschließen? Auf seinen eigenen Seiten keinen Copyright-Vermerk anzubringen stellt keine Rechtsverletzung dar, sich dieser Seiten als Selbstbedienungsladen zu bedienen ist wohl mehr als "nur schlechte Optik".

Grotesk ist meiner Ansicht nach der weitere Vorschlag, der in #21 sogar noch wiederholt wird.


Zitat:
Wir sehen nun folgende Moeglichkeiten, Sie koennen uns mitteilen, welche Webseiten Sie bemaengeln und ich werde diese umarbeiten lassen als zweite Alternative wuerden wir vorschlagen , und natuerlich sehen wir uns da auch in der Pflicht, auf unseren Webseiten gut sichtbar einen Hinweis ueber die Quellenangabe mit Link zu Ihrem Aegyptenforum auszubringen


Das muß man 2xlesen, bis man es glauben kann. Hier wird der Betroffene - um nicht zu sagen Geschädigte - aufgefordert, dem Verursacher zu sagen, was ihm genommen wurde. Und als Alternative folgt dann noch gnadenhalber das Angebot, daß zu tun, was eigentlich minimalste Pflicht wäre: den Quellennachweis anzugeben. Nix-für-ungut, aber solche Vorschläge sind etweder hochgradig unprofessionell oder bringen zum Ausdruck, was man von den Betroffenen hält. Es geht doch nicht darum, daß von Klein-Kevin durch Mäxchen das Lieblingsbild von seiner Käferseite gestohlen wurde, sondern daß Arbeiten von Fachleuten auf den Seiten eines Reiseveranstalters (?) auftauchen, der sich seinen Service wahrscheinlich Buchstabe-für-Buchstabe finanziell abgelten läßt

Grüße
Dirk

P. S.: anstatt fehlender (C)'s auf anderen Seiten zu bekriteln, wäre es vielleicht konstruktiver, auf den Memphistours-Seiten den fatalen Fehler mit dem toten Link About Us" zu beheben.
> Antwort auf Beitrag vom: 22.03.2006 um 08:09:15  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #28, Datum: 22.03.2006 um 15:00:37 »   




Zitat:
Seit der Nachricht #21, in welcher bemängelt wird, daß Mitglieder der ÄC ihre Webseiten nicht mit Copyright-Vermerken versehen haben, rechtfertigen sich diese Mitglieder dafür, daß sie auf ihren eigenen (!) Werken keinen entsprechenden Hinweis anbringen.


stimmt, ich zumindest war so baff, von wegen dieser Anschuldigung, dass ich den Text nur überflogen hatte und meinte, ich werde attackiert, weil ich die Quellen der Bilder auf meiner Webseite nicht angegeben hatte. Das hatte ich aber getan!

Auf eine andere Idee bin ich gar nicht gekommen.

Sei es wie es ist, was mich ärgert ist, dass auf MEIN Text und MEINE Bilder nun ploetzlich jemand anderes Copyright Rechte beansprucht.

Gruss
Udimu
> Antwort auf Beitrag vom: 22.03.2006 um 14:15:51  Gehe zu Beitrag
chateri (n.e)  
Gast

  
Re: Copyright-Verletzung 
« Antwort #29, Datum: 22.03.2006 um 15:29:14 »     

Hallo zusammen,

obwohl nicht Betroffener (was soll man bei mir ausser dummen Fragen schon holen können) mein Vorschlag:
Irgendein Geschädigter bekommt gegen gutes Honorar den Auftrag, die Seiten von Memphis Tours zu überarbeiten. Dort findet man solche Köstlichkeiten:

"Wir besuchen mit Ihnen das Tal der Könige sowie im Anschluß daran das Tal der Königinnen. Sie sehen dort eine wundervolle und meisterhafte Architektur des Totenkults im alten Ägypten. Im Tal der Königinnen finden Sie einige der am prächtigsten bemalten Gräber, darunter besonders hervorzuheben das Grab von Nefertarie, der Gemahlin von Ramses II sowie den Tempel der Königin Hatshipsut, der einzigsten Frau die jemals das Pharaonenreich regierte."

Wo um aller Welt hat man denn das abgekupfert.

LG chateri
> Antwort auf Beitrag vom: 22.03.2006 um 15:00:37  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 4 »           

Gehe zu:




Powered by YaBB