Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
25.11.2017 um 06:30:57


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Die Schrift (448)
   Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep (59)
  Autor/in  Thema: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #30, Datum: 10.05.2010 um 10:35:40 »   

Hallo!
Nachdem ich dieses Foto in den Weiten des www gefunden habe, revidiere ich meine (unsichere) Identifizierung der Zeichen in Spalte 1 (Antwort #8): Der Vogel ist sicherlich G 43 und das letzte Zeichen wahrscheinlich W 10 (als Determinativ).

Thomas, wo liest du in der ersten Spalte nb um "... aus jedem Napf" zu übersetzen?

Gruß, Seschen
« Letzte Änderung: 10.05.2010 um 11:39:38 von Seschen »
> Antwort auf Beitrag vom: 10.05.2010 um 09:43:35  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #31, Datum: 10.05.2010 um 11:28:33 »   

Hallo Seschen,

meine Güte, das ist ja ein echt guter Fund! Er zeigt meines Erachtens auch, dass nach mw kein weiteres "n" folgt – und auch kein "a". Dieser "einfache Strich" ist gewollt.

Zu Deiner Frage: "jeder" gehört natürlich zu Ss = Schreiber; also: Das Wasser, das man gibt aus dem Napf, gehörig zu jedem Schreiber. Aber das ist jetzt eh hinfällig.



Wie Michael schon las: Indirekter Genitiv ::: das Wasser des Napfes gehörig zu jedem Schreiber…

Gruss
Thomas
> Antwort auf Beitrag vom: 10.05.2010 um 10:35:40  Gehe zu Beitrag
M.Panov  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #32, Datum: 11.05.2010 um 09:59:11 »   

Guten Tag, alle zusammen,

vgl. auch fuer die 18. Dynastie Wb I 235 aqA  - aqw.

MfG,

M.P.
> Antwort auf Beitrag vom: 09.05.2010 um 23:09:48  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #33, Datum: 11.05.2010 um 21:00:09 »   

Hallo zusammen,

hier also meine Übersetzung zur zweiten Übung von Michael:

Versteckten Text anzeigen...

Gruss
Thomas
> Antwort auf Beitrag vom: 11.05.2010 um 09:59:11  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #34, Datum: 11.05.2010 um 21:53:00 »   

Hallo, Thomas,

nur so viel:

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 11.05.2010 um 21:00:09  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #35, Datum: 12.05.2010 um 00:10:35 »   

Mein Ergebnis:



Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße!
Seschen
« Letzte Änderung: 12.05.2010 um 07:34:16 von Seschen »
> Antwort auf Beitrag vom: 11.05.2010 um 21:53:00  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #36, Datum: 12.05.2010 um 13:48:39 »   

Hallo Michael,,
ja, ich dachte mir schon, dass die eine oder andere Übersetzung nicht stimmt. Bei "wab" stören mich die Pluralstriche … auch fällt es mit schwer, die Präpositionen richtig zu übersetzen. Deshalb hier eine hoffentlich verbesserte Lesung:
Versteckten Text anzeigen...
> Antwort auf Beitrag vom: 11.05.2010 um 21:53:00  Gehe zu Beitrag
RamsesXII  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #37, Datum: 12.05.2010 um 19:50:52 »   

Hallo zusammen,

hier meine Lesung zur Stele in TT C.1 (Grab des Jmn-Htp):

Allerdings habe ich zeitweise kapituliert. War nicht einfach, diese Übung.

Ich habe erstmals nur mit Wb und DZA gearbeitet und den Hannig nur zur Kontrolle hinzugezogen. Als Grammatik habe ich den Allen (und Ockinga) verwedet. (Der Allen ist zwar nicht so umfangreich wie der Gardiner, dafür aber aktuell im Bezug auf Verben und ist ein hervorragendes und didaktisch gut aufgebautes Lehrbuch.)

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße
RamsesXII
> Antwort auf Beitrag vom: 06.05.2010 um 21:04:22  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #38, Datum: 12.05.2010 um 23:56:53 »   

Hallo, zusammen,

eigentlich wollte ich mit diesem Satz keinen zur Verzweiflung treiben ... und eigentlich befinden sich doch alle Vorschläge auf der "Zielgeraden"! Feilen wir also nur noch ein wenig am Ergebnis:

Versteckten Text anzeigen...

Viele Grüße,
Michael Tilgner
« Letzte Änderung: 13.05.2010 um 14:43:55 von Michael Tilgner »
> Antwort auf Beitrag vom: 12.05.2010 um 20:42:39  Gehe zu Beitrag
Seschen  weiblich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #39, Datum: 13.05.2010 um 12:00:09 »   

Hallo!

Michael, es ist immer wieder erstaunlich wie simpel alles klingt, wenn du ein bisschen feilst!

Ich möchte aber an einer Stelle einhaken.



Thomas, Ramses und ich haben gelesen a=sn, du umschreibst diese Stelle rmn=sn mit der Ergänzung
Zitat:
rmn "Oberarm, Schulter" (Hannig, S. 465) - es handelt sich um D41 "Arm mit Handfläche nach unten und gebogenem Arm" (S. 1037), nicht um D36 "Vorderarm" (S. 1036) mit der Handfläche nach oben!

Ich sehe das so:
Versteckten Text anzeigen...
D 41 (Arm mit Handfläche nach unten) ist Determinativ zu qaH, so ist das auch bei Hannig (S. 851), im Wb (5.18) und im Zettelarchiv (DZA 30.321.360) dokumentiert.
D 36 (Vorderarm, mit Handfläche nach oben) steht für Phon a und Log a, Arm.
D 36 wird hier gefolgt von =sn, Suffixpronomen 3. Pers. Plural, folglich wird a=sn umschrieben und "ihren Arm" übersetzt.

Ich verstehe nicht, wieso das rmn=sn transkribiert sein soll.

Fragende Grüße,
Seschen

> Antwort auf Beitrag vom: 12.05.2010 um 23:56:53  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #40, Datum: 13.05.2010 um 14:38:29 »   

Liebe Seschen,

auweia! Da habe ich wohl zu sehr gefeilt! Es war schon spät gestern abend

Du hast vollkommen recht: D41 ist Determinativ zu qaH und D36 ist a "der Arm", also nichts mit rmn! Die Übersetzung ist genauso wie Du es angegeben hast! Im "Eifer des Gefechts" habe ich D41 an der Stelle des D36 gesehen und es nachher nicht noch einmal überprüft - wie es sonst meine Art ist Aber ich habe ja aufmerksame Mitstreiter; ich werde meine Übersetzung korrigieren.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 13.05.2010 um 12:00:09  Gehe zu Beitrag
M.Panov  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #41, Datum: 13.05.2010 um 14:44:54 »   

Guten Tag, alle zusammen,

"Arm" koennte fuer rmn stehen, das ist die abgekuertzte Schreibung. Vgl. dazu Wb II 418 und meinen unveroeffentlichten Beitrag, S.4.

Beste Gruesse,
M.P.
« Letzte Änderung: 14.05.2011 um 17:08:19 von M.Panov »
> Antwort auf Beitrag vom: 13.05.2010 um 12:00:09  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep Wasserspende.jpg - 25,48 KB
« Antwort #42, Datum: 13.05.2010 um 15:14:25 »   

Liebe Leute,

zum Abschluß dieser kleinen Serie eine Stelle aus einem Papyrus, der sich zwar nicht direkt auf Imhotep bezieht, aber sehr schön die Sitte einer Wasserspende für einen Weisen beschreibt. Näheres zum Papyrus folgt später.

Übersetzungsvorschläge bitte wie gehabt als verdeckten Text einreichen!

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 13.05.2010 um 14:44:54  Gehe zu Beitrag
M.Panov  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #43, Datum: 13.05.2010 um 19:35:46 »   

Sehr geehrter Herr Tilgner,

ich bin sicher, meine Kollegen werden richtige Vorschlaege zur Uebersetzung geben, es geht um pHerm 1116B 71 (oder Paralleltext auf einem Ostrakon). Diese Wendung ist aber sehr interessant.

Beste Gruesse,

M.P.

P.S.
Vgl. auch Urk IV 152 (Text 60) Zl.14.
> Antwort auf Beitrag vom: 13.05.2010 um 15:14:25  Gehe zu Beitrag
thomas  maennlich
Member

  

Re: Übersetzungsübung: Weiheformel an Imhotep 
« Antwort #44, Datum: 13.05.2010 um 21:20:34 »   

Hallo,

hier also mein Versuch:

Versteckten Text anzeigen...

Gruss
Thomas
« Letzte Änderung: 18.05.2010 um 11:26:35 von thomas »
> Antwort auf Beitrag vom: 13.05.2010 um 19:35:46  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 4 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB