Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 00:11:47


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... (32)
  Autor/in  Thema: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ...
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #15, Datum: 15.05.2008 um 21:39:59 »   

Deine Ohren, Monja,

werden gleich im Herbst an die bereits vorhandenen Löcher angedübelt - oder habe ich Dir nicht die Säulen auf der Westseite der Kapelle der Mut gezeigt?

Du kannst aber gerne Kent Weeks fragen, wie Hatschepsut/Thutmosis III. bereits zu Beginn der 18. Dynastie Säulen in der westlichste Wand (Schrein der Mut) berücksichtigt haben sollen, die später R. II. dort erst hinstellt.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 15.05.2008 um 21:06:34  Gehe zu Beitrag
nb.y  
Gast

  
Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #16, Datum: 16.05.2008 um 09:12:52 »     

Hallo Dübelfreunde,


Zitat:
hat Merenptah nachträglich den Türpfosten signiert


da auch Ramses II nicht in weiser Voraussicht den späteren Pharao „Merenptah“ in den Pfosten gemeißelt hat, ist der Name wohl älter und stand schon auf dem Stein bei dessen Wiederverwendung durch Ramses II.

Ist es möglich, dass es zwei Merenptah´s gab?

Das Grab Merenptahs befindet sich im Tal der Könige (KV8), die Mumie wurde 1898 geborgen. Dieses Grab war das erste, welches komplett axial angelegt wurde. Diese Bauart wurde danach beibehalten.
Die Grabstätte war schon im Altertum offen, man fand darin nur zwei Sarkophage aus Granit und Reste eines weiteren aus Alabaster. Die Mumie wurde erst im Grab von Amenophis II. (KV35) gefunden, wo sie am Ende der 20. Dynastie versteckt wurde. Seine Mumie ist auch unter dem Namen Die weiße Mumie bekannt, weil sie eine weißliche Farbe besitzt. Ein weiterer Sarg von Merenptah wurde von Psusennes I. (21. Dynastie) usurpiert. Um die Herkunft dieses Sarges können sich die Ägyptologen nicht einigen. Es wird vermutet, dass er aus dem Kenotaph (Scheingrab) Merenptahs oder aus seinem richtigen Grab (KV8) im Tal der Könige stammt.


Gruß

nb.y
> Antwort auf Beitrag vom: 15.05.2008 um 21:39:59  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin - Themenstarter

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #17, Datum: 16.05.2008 um 09:26:28 »   

Hallo nb.y,

der kursive Teil deines Postes sieht sehr nach einem Zitat aus. In diesem Falle sollte man dann auch die Quelle nennen. Wenn nicht, dann mache deutlich dass es sich hierbei um deine Überlegungen handelt.

nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 09:12:52  Gehe zu Beitrag
nb.y  
Gast

  
Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #18, Datum: 16.05.2008 um 09:50:13 »     

Hallo nauna,


Zitat:
der kursive Teil deines Postes sieht sehr nach einem Zitat aus.


http://de.wikipedia.org/wiki/Merenptah


Zitat:
Um die Herkunft dieses Sarges können sich die Ägyptologen nicht einigen. Es wird vermutet, dass er aus dem Kenotaph (Scheingrab) Merenptahs oder aus seinem richtigen Grab (KV8) im Tal der Könige stammt


Ist das ein Hinweis auf einen weiteren Pharao Merenptah?

Gruß

nb.y
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 09:26:28  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #19, Datum: 16.05.2008 um 10:05:39 »   


Zitat:
da auch Ramses II nicht in weiser Voraussicht den späteren Pharao „Merenptah“ in den Pfosten gemeißelt hat, ist der Name wohl älter und stand schon auf dem Stein bei dessen Wiederverwendung durch Ramses II.

Was spricht dagegen das der Thronname (nicht der Sa-Ra-Name !) des Merenptah in seinem Auftrag nach seiner Thronbesteigung dort angebracht wurde ?

Zitat:
Um die Herkunft dieses Sarges können sich die Ägyptologen nicht einigen. Es wird vermutet, dass er aus dem Kenotaph (Scheingrab) Merenptahs oder aus seinem richtigen Grab (KV8) im Tal der Könige stammt

Ist das ein Hinweis auf einen weiteren Pharao Merenptah?

Warum sollte es ? Wie bei Wiki erwähnt gibt es mehrere plausible Erklärungen für die Herkunft des Sarges.

Lutz
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 09:12:52  Gehe zu Beitrag
nb.y  
Gast

  
Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #20, Datum: 16.05.2008 um 10:22:10 »     


Hallo Lutz,


Zitat:
Was spricht dagegen das der Thronname (nicht der Sa-Ra-Name !) des Merenptah in seinem Auftrag nach seiner Thronbesteigung dort angebracht wurde


Der Stein = Granit! Der Türpfosten war sicher nicht blank und hat auf Merenptahs Beschriftung gewartet. Da müsste erst die vorhandene Beschriftung abgeschliffen worden sein und das könnte man, da der Stein im Tempelchen eingebaut ist, heute noch sehen.

Gruß

nb.y
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 10:05:39  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #21, Datum: 16.05.2008 um 10:34:05 »   


Zitat:
Der Türpfosten war sicher nicht blank und hat auf Merenptahs Beschriftung gewartet.

Warum, und vor allem, "sicher" nicht ?

Lutz
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 10:22:10  Gehe zu Beitrag
nb.y  
Gast

  
Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #22, Datum: 16.05.2008 um 10:51:22 »     

Hallo Lutz,

schau doch einfach die andere Dekoration auf dem Eingang an!


- Vollbild -


Das Foto ist leider nicht gestochen scharf, aber Du kannst die sonstige Dekoration gut erkennen. Es ist der Türpfosten an der mittleren Türe links.

Gruß

nb.y
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 10:34:05  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #23, Datum: 16.05.2008 um 10:56:38 »   


Zitat:
schau doch einfach die andere Dekoration auf dem Eingang an! Das Foto ist leider nicht gestochen scharf, aber Du kannst die sonstige Dekoration gut erkennen.

Sorry, ich erkenn da nix ... Nicht wegen der Schärfe, sondern wegen der zu geringen Auflösung ... Wie wär`s mit ner Detailvergrößerung der Eingänge ?

Lutz
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 10:51:22  Gehe zu Beitrag
nb.y  
Gast

  
Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #24, Datum: 16.05.2008 um 11:01:46 »     

Hallo Lutz,


Zitat:
Wie wär`s mit ner Detailvergrößerung der Eingänge


erklär mir bitte, wie ich Details aus meinem Foto hier posten kann, ohne hier XXL zu posten?

Gruß

nb.y
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 10:56:38  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #25, Datum: 16.05.2008 um 11:08:50 »   


Zitat:
erklär mir bitte, wie ich Details aus meinem Foto hier posten kann, ohne hier XXL zu posten?

Mit einer vernünftigen Bildbearbeitungs-Software zum Beispiel ? Mit Irfan View (kostenlos) kein Problem ...

Wie wär`s alternativ mit Beschreibung der Inschriften an den Eingängen zu den Kapellen ?

Lutz
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 11:01:46  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin - Themenstarter

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #26, Datum: 16.05.2008 um 13:58:28 »   


Zitat:
Der Türpfosten war sicher nicht blank und hat auf Merenptahs Beschriftung gewartet.


Ich schließe mich der Frage von Lutz an.

Im Triple Shrine von Sethos in Karnak ist die entsprechende Stelle unverziert geblieben. Mehrere Barkenschreine in Karnak weisen an der Stelle ebenfalls keine Verzierung auf.

Meines Erachtens spricht nichts dagegen, dass Ramses II. die Stellen im Triple Shrine des Luxortempels unverziert ließ.

nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 10:34:05  Gehe zu Beitrag
nb.y  
Gast

  
Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #27, Datum: 16.05.2008 um 14:26:53 »     

Hallo Ihr Lieben,

habe mal den Ausschnitt vergrößert, allerdings wie erwartet…. leider nicht sehr ergiebig.



Bei meinem nächsten Besuch in Luxor, werde ich bessere Fotos anfertigen, dann können wir weiter diskutieren!

Gruß

nb.y
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 13:58:28  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... no_PM_II_-_Triple_Shrine_Luxor_Tempel_-_S.310_-_Pl.X.jpg - 281,54 KB
« Antwort #28, Datum: 17.05.2008 um 01:03:38 »   


Zitat:
Bei meinem nächsten Besuch in Luxor, werde ich bessere Fotos anfertigen, dann können wir weiter diskutieren!

Das kannst Du natürlich gern tun, nur weiß ich (und scheinbar auch andere hier ...) immer noch nicht wirklich was Du mit den Teilen dann beweisen willst ?

Hier die Beschreibung der Inschriften und Szenen des Mittleren Schreines aus Porter & Moss (man beachte bitte auch die unbeschriftet belassenen Eingänge der "Bootshäuser" von Mut und Khons):





Lutz
> Antwort auf Beitrag vom: 16.05.2008 um 14:26:53  Gehe zu Beitrag
nb.y  
Gast

  
Re: Dübellöcher, Metallbeschläge, Gegentempel ... 
« Antwort #29, Datum: 17.05.2008 um 09:32:12 »     

Hallo Lutz,


Zitat:
Das kannst Du natürlich gern tun, nur weiß ich (und scheinbar auch andere hier ...) immer noch nicht wirklich was Du mit den Teilen dann beweisen willst ?


….dass es zwei Merenptah´s gab!

Gruß

nb.y
> Antwort auf Beitrag vom: 17.05.2008 um 01:03:38  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB