Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 01:18:10


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) (37)
  Autor/in  Thema: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?)
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Datum: 25.10.2001 um 13:01:47 »   

Hi,

wie schon im Chat angesprochen, suche ich Informationen zu

Merit-Ra-Hatschepsut.

In alten Literaturstellen (z.B. Sander Hansen, "Die Gottesweiber des Amun"; hier als Gottesgemahlin bezeichnet) und gelegentlich auf HP´s taucht diese als 2. Tochter Hatschepsut auf. In der neueren Literatur (z.B. Tyldesley, Grimm-Schoske) ist dagegen nur von einer Tochter (Neferura) die Rede. Möglicherweise ist die Zuordnung der Merit-Ra-Hatschepsut unklar oder falsch.

Hat jemand in seinem Literaturschrank was dazu?

Anfrage per email an Frau Schoske ist raus (mal sehen, ob sie antwortet).

Gruss, Iufaa
« Letzte Änderung: 25.10.2001 um 13:02:17 von Iufaa »
semataui  maennlich
Member

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #1, Datum: 25.10.2001 um 13:40:22 »   

Hi Karl,

nach Reeves/Wilkinson war Hatschepsut-Merit-Rê Hauptfrau von Thutmes III, Grab KV42, bestattet aber in KV 35.
Entsprechende Grundsteindepots wurden gefunden.

Hinweise auf die Eltern der H. - Fehlanzeige.

Im Grab selbst zahlreiche Gegenstände des theb. Bürgermeisters Sennefer und seiner Frau Senetnay.

"Wie KV42 genutzt wurde, ist also recht unklar, doch zumindest wurde überzeugend geklärt, für wen es bestimmt war, als Carter 1921 die am Eingang angelegten Grundsteindepots ausgrub; diese trugen den Namen der königlichen Hauptfrau Hatschepsut-Meritrê, der Gemahlin Thutmes III und Mutter Amenhotep II, für die ihr Gatte das Grab offensichtlich hatte ausschachten lassen."

Gruss
semataui
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #2, Datum: 25.10.2001 um 18:38:02 »   

Hi semataui,

danke für den Kommentar, aber eigentlich wollte ich mehr wissen zu der Frage, wer diese Merit-Ra-Hatschepsut zur Tochter der Maat-ka-Ra ernannt hat, und seit wann und weswegen das wieder ad-acta gelegt wurde.

Gruss, Iufaa
semataui  maennlich
Member

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #3, Datum: 26.10.2001 um 10:54:13 »   

Hi Karl,
schön, dass wir von der gleichen Dame reden.

Ich lese mal den ollen Breasted nach, vielleicht hatte der diese Idee.

Gruss semataui
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #4, Datum: 26.10.2001 um 13:25:46 »   

Hi Semataui,

schau mal im Kemet-Heft über Thutmosis III. nach, unter Ehefrauen taucht die Merit-Ra-Hatschepsut auch auf. Irgendeine mir nicht bekannte Dame (auch erwähnt) hält sie für die Hauptfrau deselben und eben für eine Tochter der Hat.

Gruss, Iufaa
manetho  maennlich
Member

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #5, Datum: 26.10.2001 um 14:16:06 »   

wende Dich doch mal direkt an die Dame. Gegebenenfalls hilft Dir da Adel ganz bestimmt weiter.
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #6, Datum: 26.10.2001 um 15:51:52 »   

Hi manetho,

das ist glaube ich ein Mißverständnis. Ich meine eine in dem Artikel zitierte Autorin (nicht den oder die Kemet-Schreiberin, in Kemet steht eindeutig, daß Hatschepsut nur eine Tochter hatte).

Gruss, Iufaa
Gitta  
Gast

  
Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #7, Datum: 28.10.2001 um 13:58:39 »     

Die Mail an Schoske ist denke ich der richtige Weg, denn in der Genealogie von Grimm/Schoske (Anhang zu Hatschepsut - KünigIN Ägyptens) taucht sie auch irgendwie auf (als Tochter - mutmaßlich, eventuell, vielleicht, vielleicht auch nicht??)

http://www.gitta-warnemuende.de/genealog.jpg

Von irgendwo muss diese Mutmaßung ja stammen. Tyldesley schreibt, dass sie einzig und allein von der Namensgleichheit herrührt.
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #8, Datum: 28.10.2001 um 14:26:58 »   

Hi Gitta,

ja, in der angehängten Genealogie ist bei Grimm/Schoske diese Merit-Ra-Hatschepsut II. zu finden, im Text wird aber behauptet, Neferu-Ra sei die einzige Tochter (so um S. 26.).

Die Vermutung wurde wohl von einer Dame namens Della Monica aufgestellt (siehe Kemet-Heft über Thutmosis III., mehr hab ich aber dazu nicht).

Gruss, Iufaa
Aset  
Gast

  
Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #9, Datum: 29.10.2001 um 10:24:06 »     

Hallo Iufaa

Hat zwar nicht direkt mit der fraglichen Hatschepsut-Tochter zu tun, mehr eine Anmerkung aus sprachlicher Sicht.
Falls in dem Text Della Monica nicht ausdrücklich als Frau erwähnt ist, könnte das durchaus ein Familienname und demzufolge auch ein Mann sein. In italiensch gibt etliche solcher Familiennamen. Z.B. Carla Del Ponte, unsere Richterin in Brüssel.
Grüsse
Aset
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #10, Datum: 29.10.2001 um 20:16:02 »   

Hi Aste,

im Text ist von "ihrer" (M. Della Monica) Interpretation oder Behauptung die Rede, also ein Mädel.

Gruss, Iufaa
NorbertDautzenberg  
Gast

  
Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #11, Datum: 10.07.2002 um 16:03:13 »     

Hallo,

wenn´s nicht schon zu spät ist:
MeritRe-Hatschepsut ist eine Frau von Thutmosis III. und, wenn ich das jetzt ohne Quellen richtig hinbekomme, sogar die Mutter von Amenophis II.

Man hat früher wegen des zweiten Teils ihres Namens vermutet, dass sie eine Tochter der Hatschepsut sein könnte, die dann nach ihrer Mutter benannt wäre. Außerdem hätte Th.III dann innerhalb der Familie geheiratet, wie es sich gehört...

ABER: die Quellen nennen sie immer nur als "Königsgemahlin", nicht ein einziges Mal trägt sie auch den Titel einer Königstochter. Daraus wird in der neueren Literatur gefolgert, dass sie wohl KEINE Prinzessin gewesen ist. Vermutlich war MeritRe-Hatschepsut eine einfache Bürgerliche, die unter der Regierung der Hatschepsut geboren worden ist und nach der Königin benannt worden ist. Denn es ist kaum vorstellbar, dass man auf offiziellen Dokumenten den Prinzessinnentitel nicht genannt hätte, wenn M.-H. eine Prinzessin gewesen wäre (bei allen anderen königlichen Prinzessinnen, die Königinnen wurden, wird der Titel Prinzessin später ja auch immer durchgehend genannt).

Gruß, Norbert D.
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2001 um 13:01:47  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #12, Datum: 11.07.2002 um 09:07:31 »   

Jau,

das ist alles klar. Mich interessiert eher die Herkunft, da della Monica sie als Tochter der Hatschepsut bezeichnet. Da sie den Titel einer "Gottesgemahlin" geführt hat, könnte das sogar passen, denn ihre Vorgängerin im Amt, Neferu-Ra ist allem Anschein nach früh verstorben - sie könnte folglich "ihrer Schwester ins Amt gefolgt sein". Allerdings kann sie das Amt auch durch Adoption erhalten haben, so wie Hatschepsut, deren Mutter ja nicht "Gottesgemahlin" war.

Nach Graefe gibt es allerdings aus der Zeit eine Dame nicht-königlicher Abstammung, Huy oder so ähnlich, die sich rühmt, Mutter einer Gottesgemahlin zu sein. Dies würde eher für eine Adoption und keine Verwandtschaft sprechen.

Die ursprüngliche Frage war, ob irgendjemand die Gründe kennt, warum offensichtlich die meisten Ägyptologen der Dame della Monica nicht folgen.

Gruss, Iufaa
« Letzte Änderung: 22.07.2002 um 10:49:41 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 10.07.2002 um 16:03:13  Gehe zu Beitrag
ancheseamun  
Gast

  
Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #13, Datum: 21.07.2002 um 23:04:48 »     

ich lese zur Zeit die biografie von hat.susanne ratie behauptet merit-re hatschepsut sei eine tochter.bestimmt für die nachfolge von hat war die erste tochter der hat,namens nofrure.die starb allerdings sehr früh.und da der stiefsohn thutmosis 3 noch verheiratet werden sollte und als bastardsohn kein anrecht auf ein sonnengeblüt der hat hatte, blieb bloß merit übrig.sie war unwichtig und nie als zukünftige große königliche gemahlin gedacht(so wie thutmosis 3 auch).er ließ später das hatschepsut aus ihren namen entfernen.ich gehe davon aus das das stimmen könnte.
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2001 um 13:01:47  Gehe zu Beitrag
Lutz (Gast)  
Gast

  
Re: Merit-Ra Hatschepsut (Tochter?) 
« Antwort #14, Datum: 22.07.2002 um 10:41:44 »     

Hallo Iufaa,
Hallo zusammen,


Zitat:
Die ursprüngliche Frage war, ob irgendjemand die Gründe kennt, warum offensichtlich die meisten Ägyptologen der Dame della Monica nicht folgen.


"Die zweite Ehe Thutmosis III. wurde wahrscheinlich nicht lange nach dem Tode Ahsats geschlossen. Die Wahl fiel auf eine Dame, über deren Herkunft noch weniger bekannt ist, als wir von seiner ersten Hauptgemahlin wissen. Ihr Name war Merit-Re Hatschepsut. Dieser stolze Name >>Geliebte des Sonnengottes, Erste der Edelfrauen<< scheint darauf zu deuten, das sie aus einer Nebenlinie der königlichen Familie hervorgegangen war oder aus vornehmsten Hofkreisen stammte. Eine Tochter der Königin Hatschepsut und Thutmosis II., wie manchmal angenommen wurde, kann sie nicht gewesen sein, denn dann hätte sie zum Zeitpunkt ihrer Heirat mit Thutmosis III. in einem Alter gestanden, das die Hoffnung auf einen Erben zweifelhaft erscheinen liess. Es weist auch keine Bezeichnung der zweiten Gemahlin Thutmosis` auf solche Abkunft hin. Wie Ahsat vor ihr, erhielt Merit-Re den Titel >>Grosse Königliche Gemahlin<<."

aus: Tulhoff, Angelika: Thutmosis III.: 1490-1436 v. Chr.; d. ägypt. Weltreich auf d. Höhepunkt d. Macht. - München: Callway, 1984. - S.: 164.

Grüsse,

Lutz
> Antwort auf Beitrag vom: 11.07.2002 um 09:07:31  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 3 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB