Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 14:52:30


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Pharao mit Kater (13)
  Autor/in  Thema: Pharao mit Kater
Asheru  
Gast

  
Pharao mit Kater 
« Datum: 05.07.2003 um 18:29:37 »     

Hallo allerseits,

Diesmal ein etwas sonderbares Anliegen. Auf dieser sehr guten Seite über das alte Ägypten habe ich einen Hinweis auf ein Bild eines Pharaos gefunden, der offenbar mehr als ein Glas über den Durst getrunken hat und verkatert und bartstoppelig scheint ("A drawing on limestone shows a king with what seems to be a six o'clock shadow, looking much the worse for wear").  

Diese Beschreibung ist natürlich sehr vage, aber vielleicht erkennt ja jemand das gemeinte Bild dennoch wieder? Ich würde es nämlich zu gerne sehen.  

Asheru
Gitta  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #1, Datum: 05.07.2003 um 19:14:20 »     

Es könnte sich um eine Darstellung Amenophis' III. handeln, auf der er - auf einem Stuhl oder einer Bank sitzend - etwas fettleibig und in nicht gerade königlicher Haltung zu sehen ist. Der Herr soll so den irdischen Gelüsten nicht abgeneigt gewesen sein. Ich muss mal suchen, ob ich irgendwo davon ein Foto habe.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 05.07.2003 um 18:29:37  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater drunk.jpg - 113,71 KB
« Antwort #2, Datum: 05.07.2003 um 21:49:01 »     

Habs gefunden. Sollte das gemeint sein, dann ist es aber gewagt, von einem "Pharao mit Kater" zu sprechen. Er sieht hier vielleicht so aus, aber das besagt ja nichts. Es handelt sich um eine Stele, die "den alten Amenophis mit Teje" zeigen soll (die Teje ist z.T. weggebrochen). Die Stele befindet sich im British Museum in London. Ich habe das Foto Tyldesley's "Ägyptens Sonnenkönigin" entnommen.
« Letzte Änderung: 05.07.2003 um 22:13:01 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 05.07.2003 um 19:14:20  Gehe zu Beitrag
Asheru  
Gast - Themenstarter

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #3, Datum: 06.07.2003 um 01:42:56 »     

Hallo Gitta,

erst einmal vielen Dank!  War ja schon eine recht wunderliche Frage...


Zitat:
Habs gefunden. Sollte das gemeint sein, dann ist es aber gewagt, von einem "Pharao mit Kater" zu sprechen. Er sieht hier vielleicht so aus, aber das besagt ja nichts.


In der Tat - der Herr lümmelt sich vielleicht ein wenig, aber eine nicht einwandfreie Körperhaltung soll ja auch im nüchternen Zustand ab und zu vorkommen. Und der "Bartschatten" scheint mir eher eine Verwitterungserscheinung zu sein.

Worum handelt es sich bei dem Objekt links neben dem Königspaar? Für mich sieht es nach einem sehr üppig aufgetragenen Festmahl aus (oder sind es vielleicht Geschenke?), wobei ich es aber nur schwer erkennen kann. Möglicherweise hat Amenophis auch einfach nur zuviel geschlemmt.  

Asheru
> Antwort auf Beitrag vom: 05.07.2003 um 21:49:01  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #4, Datum: 06.07.2003 um 08:34:10 »     

Das ist tatsächlich schwer zu erkennen. Das Foto ist leider nur schwarzweiß und ich habe es mit "Graustufen" eingescannt. Dadurch ist da dieses merkwürdige Muster drauf. Bei solchen vollgepackten Tischen handelt es sich meist um Opfertische, mit Opfergaben eben. Allerdings - die "Amarner" haben ja auch Privatszenen dargestellt (was sonst nicht so üblich war). Es könnte sich also auch um ein Festmal handeln. Um das genau zu sagen, bräuchte man mal die Publikation zu dieser Stele. Auf dem Foto ist leider keine Inschrift zu erkennen, mit Ausnahme der Kartuschen, und eine nähere Beschreibung ist auch nicht dabei.

Vielleicht kann da jemand Anderes helfen? Iufaa mit Porter-Moss vielleicht?

Gitta

« Letzte Änderung: 06.07.2003 um 08:35:14 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 01:42:56  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Pharao mit Kater amenhotep_III.jpg - 170,45 KB
« Antwort #5, Datum: 06.07.2003 um 10:23:26 »   

Hi,

die beiden sitzen vor einem reichgedeckten Opfertisch. Man fragt sich, wem da geopfert wurde  

Das Bild stammt übrigens aus Fletcher "Tagebuch eines Pharao", S. 162.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 05.07.2003 um 21:49:01  Gehe zu Beitrag
neTer mer  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #6, Datum: 06.07.2003 um 11:13:41 »     

Diese Darstellung von Amenophis III und Teje ist bereits von der Amarna-Periode geprägt, die Strahlen der Sonnescheibe laufen in Händen aus, die die Anch-Hieroglyphe dem Pharao ans Gesicht halten.
Zu dieser Zeit wurden die Personen nicht mehr wie früher idealisiert dargestellt, sondern kleine "Fehler" wurden hervorgehoben.
Interessant wäre die Datierung der Stele. Meines Erachtens wurde dort dem bereits verstorbenem Herrscherpaar geopfert, da es sich in einem Kiosk auf einem Sockel und unter der Himmels-Hieroglyphe befindet.

Gruß
neTer mer
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 10:23:26  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #7, Datum: 06.07.2003 um 12:59:49 »   

Diese Stele ist auch bei Edna R. Russmann (Hrsg.), Eternal Egypt. Masterworks of Ancient Art from the British Museum, London, 2003, S. 143-144 abgebildet. [Im übrigen der empfehlenswerte Katalog einer Wanderausstellung, die gerade durch die USA tourt.]

Nach der Beschreibung enthalten die Inschriften Kartuschen mit den Namen von Amenophis III und Teje. Die Aton-Schreibungen datieren diese Stele in die späte Amarna-Zeit, nach dem 12. Regierungsjahr von Echnaton. Sie stammt aus dem Haus des ersten Dieners Panehsi.

Überraschenderweise werden nicht Echnaton und Nofretete selbst, sondern Echnatons Eltern dargestellt. Nur der Thronname Nebmaatre ist erwähnt, während sein Eigenname fehlt, da er "Amun" enthält, was tabu war.

Der Katalogtext geht dann auf die Besonderheiten ein, z.B. daß es - in dieser Zeit unüblich - im erhabenen Relief gearbeitet ist. Oder daß Echnaton und Noferete getrennt dargestellt werden, während die Eltern wie in alten Zeiten nebeneinander sitzen, sogar im Stil nicht-königlicher Paare. Kurz: die Stilunterschiede sind so zahlreich, daß diese Stele wohl eine Botschaft geben sollte: aber welche?

Um auf die Ursprungsfrage einzugehen: Zumindest in meinen Unterlagen wird diese Stele nicht in einen Zusammenhang mit Trunkenheit gebracht. Auch mit einer Lupe konnte ich beim besten Willen keine Stoppeln ausmachen. Wahrscheinlich bezog sich der zitierte Text doch auf eine andere Abbildung. Mir fällt die bekannte Zeichnung eines Zimmermanns ein, mit Stoppelbart. Aber ein Pharao?

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 11:13:41  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #8, Datum: 06.07.2003 um 15:16:21 »     


Zitat:
Das Bild stammt übrigens aus Fletcher "Tagebuch eines Pharao", S. 162.


Da hab ich zuerst gesucht und nichts gefunden - ich Maulwurf  

Die Abbildung ist natürlich viel besser und deutlicher als meine.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 10:23:26  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #9, Datum: 06.07.2003 um 15:26:43 »     

Halle neTer mer,


Zitat:
Meines Erachtens wurde dort dem bereits verstorbenem Herrscherpaar geopfert, da es sich in einem Kiosk auf einem Sockel und unter der Himmels-Hieroglyphe befindet.


Ist das nicht sogar "logisch"? Mir sind Opferszenen nur für Verstorbene oder Götter in Erinnerung. Gibt es auch andere?

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 11:13:41  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater zimmerm.JPG - 62,54 KB
« Antwort #10, Datum: 06.07.2003 um 15:44:20 »     


Zitat:
Mir fällt die bekannte Zeichnung eines Zimmermanns ein, mit Stoppelbart.


Das dürfte diese hier sein. Der junge Mann hat nun wirklich einen Stoppelbart (Ostrakon aus unserem Berliner Museum)

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 12:59:49  Gehe zu Beitrag
neTer mer  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #11, Datum: 06.07.2003 um 16:27:30 »     

Liebe Gitta,


Zitat:
die "Amarner" haben ja auch Privatszenen dargestellt (was sonst nicht so üblich war). Es könnte sich also auch um ein Festmal handeln.


dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.  

Gruß
neTer mer
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 15:26:43  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Pharao mit Kater 
« Antwort #12, Datum: 06.07.2003 um 19:14:10 »     

Genau - ein Festmal vom Festmahl

War zwar eigentlich nicht so gemeint, passt aber gut.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 06.07.2003 um 16:27:30  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB