Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
12.12.2017 um 03:42:08


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Zweite Zwischenzeit
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Neferhotep I. (König, 13. Dyn)
um 1.740 - um 1.729 v. Chr. (Krauss: 1.705 - 1.694 v. Chr.)
(Nfr-Htp)

  • Eigenname: Nfr-Htp (Nefer-hotep I)  
  • Thronname: #aj-sxm-Ra  (Cha-sechem-Rê, Karnak, pTurin 6,25),
  • Horusnamen: grg-tAwj  (Gereg-taui)  
  • Nebtiname: wb-MAa.t (Web-Maat)
  • Goldname: Mn-mrwt (Men-merut)


(Thronname: Cha-sechem-Rê, Horusname: Geregtaui)

Neferhotep I. gehört zu den besser bezeugten und bedeutenderen Herrschern der 13. Dynastie. Er stammt aus relativ einfachen Verhältnissen und ist wohl wie sein Bruder König --> Sobekhotep IV. in Theben geboren. Sein Grossvater Nehy war ein mittlerer Militär, mit dem Titel --> 'Soldat eines Stadtregiments', der Amtstitel seines Vaters Haanchef ist nicht bekannt, da er nur immer als --> 'Gottesvater' benannt wird. Königsgemahlin war eine gewisse Senebsen, als Kinder sind Haanchef und Kemi bezeugt.

Aus Byblos stammt ein Relief das den dortigen Herrscher Yantinu (hieroglyphisch: Inten) zeigt, wie er Neferhotep I. huldigt. Stelen, die unter den Herrscher datieren bezeugen einen 'Verwalter der Kammer von Byblos'. Dies sind gute Belege für den funktionierenden Aussenhandel unter dem Herrscher. Ein 'König von Byblos' (lugal gu-ub-la)
Yantinu ist nun auch von Keilschrifttexten aus Mari her bekannt. Dieser Yantinu war ein Zeitgenosse des babylonischen Herrschers Hammurabi, womit man annehmen kann - vorausgesetzt es gab nur einen Herrscher von Byblos mit dem Namen Yantinu - dass Neferhotep I. und Hammurabi in etwa Zeitgenossen waren. Dies ist wiederum eines der frühsten chronologischen Synchronismen zwischen den beiden wichtigen Kulturen.

Im Turiner Königspapyrus ist als direkter Nachfolger sein weiterer Bruder Zahathor vermerkt, doch gibt es bisher keine wirklichen Belege, dass Zahathor jemals regierte. Auf zeitgenössischen Momumente erscheint er immer nur als 'Königssohn'.

Objekte von Neferhotep I. fanden sich in ganz Ägypten und Nubien, das demnach noch von dem Herrscher regiert wurde. Diese Denkmäler bezeugen zusammen mit den zahlreichen Privatmonumenten eine gewisse Spätblüte des Mittleren Reiches. Aus Abydos stammt eine grosse Stele, die von der Errichtung eines Osiriskultbildes berichtet. In Abydos scheint der Herrscher auch gebaut zu haben. Zahlreiche Felsinschriften berichten von den diversen kgl. Expeditionen (Assuan). Nach 11-jähriger Regierungszeit folgte ihm sein Bruder Sobekhotep IV. Das Grab des Herrschers ist nicht bekannt.

Der Hofstaat des Herrschers ist relativ gut bekannt. Wesir war wohl ein gewisser --> Iii-meru, Sohn des Wesirs Anchu. Schatzmeister waren wohl --> Senebsumai und --> Senebi.





Quelle:
K.S.B. Ryhold, The Political Situaton in Egypt during the Second Intermediate Period, Kopenhagen 1997, 345-348)

Eingestellt durch: Udimu (21.10.2002)
Bearbeitet durch:  Udimu (08.06.2005)




Powered by YaBB