Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 11:13:16


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Talatat
Bezeichnung für die typischen kleinen Steinblöcke, aus denen die Tempel und Paläste Amenhotep IV (Echnaton) erbaut worden sind, weil sie 3 (arab. talata) Handspannen breit sind (siehe unten).

Nach dem Tod des Echnaton wurden seine Tempel schnell abgerissen und die Blöcke in riesigen Mengen als Füllmaterial in anderen Bauwerken wiederverwendet. So hat z.B. Haremhab den 9. und 10. Pylon des Amun-Tempels in Karnak mit ihnen auffüllen lassen. Die meisten fand man in Karnak, Luxor und Hermopolis Magna. Die Steinblöcke, deren Zahl in die zehntausende gehen, stellen für die Archäologen eine Art riesiges Puzzle bei der Rekonstruktion von Amarna dar.

Der Ursprung des Begriffs Talatat ist umstritten. Gewöhnlich wird angenommen, daß er sich von dem arabischen Wort für 'drei' herleitet und auf die Breite der Steine (drei Handbreiten) verweist und von modernen ägyptischen Arbeitern zur Bezeichnung der Blöcke verwendet wurde.
Eine andere Ableitung könnte von dem italienischen "tagliata" (geschnittene Mauerblöcke) kommen.



Quelle:
nach: LÄ VI, Sp 186

Eingestellt durch: Taharqa (07.11.2002)
Bearbeitet durch:  Iufaa (01.05.2009)


Powered by YaBB