Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
06.04.2020 um 07:45:24


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2827 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Israelstele
Stele aus dem 5. Regierungsjahr des Königs Merenptah (um 1208 v.Chr.), die in seinem Totentempel in Theben-West gefunden wurde. Sie befindet sich heute im Ägyptischen Museum in Kairo. Im Totentempel in Theben-West steht eine Kopie der Stele.

Die gewaltige, auf der Vorderseite (siehe Bild) von Amenhotep III beschriftete Granitstele von knapp 3,20 m Höhe wurde unter Merenptah auf der Rückseite mit einem langen poetischen Text versehen, der den Sieg des Königs über die Libyer verherrlicht. Am Ende sind mehrere Gebiete und Städte in Syrien-Palästina aufgezählt, die ebenfalls von Merenptah niedergerungen wurden, mit der einzigen Erwähnung des Namens "Israel" in ägyptischen Texten.

Die unter Amenhotep III beschriftete Vorderseite zählt die für Amun errichteten Bauten des Herrschers auf.


- Vollbild -

Ursprünglich von Amenhotep III dekorierte Seite mit Restaurierungsvermerki von Sethos I; Kopie aus dem Totentempel des Merenptah, Qurna
Foto: Iufaa


- Vollbild -

Rückseite der von Merenptah usurpierten Stele; Kopie aus dem Totentepmel von Meremptah, Qurna
Foto: Iufaa

Den hieroglyphischen Text des Recto findet man in Urk. IV, 1646-1657,
die deutsche Übersetzung in: Elke Blumenthal, Ingeborg Müller, Walter F. Reineke, Adelheid Burkhardt (Hrsg.), Urkunden der 18. Dynastie. Übersetzung zu den Heften 5-16,  Berlin, 1984, S. 194-199.



Quelle:
Thomas von der Way. Göttergericht und "Heiliger" Krieg im Alten Ägypten. Die Inschriften des Merenptah zum Libyerkrieg des Jahres 5, Heidelberg 1992

Eingestellt durch: manetho (27.05.2003)
Bearbeitet durch: -


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB