Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 19:30:00


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Dämonen
Es gibt in der Ägyptologie keine eindeutige Definition des Begriffes "Dämon". Allgemein vesteht man aber unter diesem Begriff Wesen, die auf einer Stufe zwischen dem Menschen und den Göttern stehen und mit einer Macht begabt sind, die den ihnen Begegnenden entweder nützlich oder aber schädlich sein kann. Diese Wesen haben in der Ägyptologie eigentlich keinen besonderen Namen, sie fallen unter den Allgemeinbegriff Götter und haben in ihrer Schreibung das Gottesdeterminativ.

Ihre Zahl ist nahezu unbegrenzt, ebenso vielfältig ist ihre äussere Erscheinungsform. Die unheimlichen oder zumindest unfreundlichen Züge überwiegen, gemäß ihrem Charakter geht dies oftmals auch ins Groteske oder Grausige. Viele erscheinen als bösartige Tiere, vorwiegend Schlangen, Krokodile oder Löwen, einige in Mischgestalt, wodurch sie sich oftmals nur unwesentlich von Göttern unterscheiden.

Ihre Attribute sind meist, entgegen ihres Äußeren, relativ einfach. Vorherrschend sind spitze Messer, an deren Stelle häufig auch Schlangen. Hinzu kommen beispielsweise Feuerfunken aus dem Munde und symbolische Zeichen (Zepter, Ankh usw.)

Die Namen, wenn überhaupt vorhanden bzw. für uns deutbar, sind häufig Eigenschafts- oder Tätigkeitsbezeichnungen wie Knochenbrecher, Blindgesicht, Große Fresserin usw.

Der Wirkungsbereich ist nicht grundsätzlich beschränkt, d.h. sie können sowohl im Diesseits als auch im Jenseits oder beiden gleichzeitig auftreten, jedoch kennen wir am besten die Dämonen des Jenseits.


Eingestellt durch: manetho (31.05.2003)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB