Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.09.2017 um 22:07:41


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2825 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Djed (Gott)
auch Neheh.
Gott der Unendlichkeit.

Der Ägypter unterschied eine Neheh- und eine Djet-Ewigkeit, die beide gemeinsam die Ewigkeit in allen Aspekten umfassen.
Erstere bezeichnet einen dynamischen Ewigkeitsbegriff und bezieht sich von daher auf alles, was im ewigen Kreislauf der Zeitabschnitte vergeht und wiederersteht; letztere bezeichnet einen eher statischen Ewigkeitsbegriff und bezieht sich zumeist auf alles, was in seiner räumlichen Ausdehnung endlos bestehen bleibt.
--> Rê konnte als Neheh-Ewigkeit bezeichnet werden, --> Osiris  (auch --> Jah) als Djet-Ewigkeit.
Beide Ewigkeiten tragen den Himmel, und sie können für den Namen des --> Horus Behedeti stehen.
Ferner wurden Neheh dem Westen (der rechten Seite), dem Horizont und dem morgigen Tag zugeordnet, Djet dem Osten, der Unterwelt und dem gestrigen Tag.
Der hohe Abstraktionsgrad und die große Anwendungsbreite dieser beiden Begriffe - Neheh und Djet erscheinen auch als Gottheiten (männlich und weiblich) - erschweren das Verständnis.


Quelle:
www.manetho.de

Eingestellt durch: semataui (09.07.2003)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB