Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
16.12.2017 um 11:46:11


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Nefru-sobek (Königin 12. Dyn.)
Sobek-nofru Sebek-ka-Re (Königin, 12. Dyn)
Amenemhat III Ni-maat-Rê (König, 12. Dyn)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Nub-hetep-ti-chered (Prinzessin, 13. Dyn.)
Nubhetepti-chered ('Nubhetepti-die Kleine') ist eine Königstochter deren Grab sich in Dahschur neben der Pyramide --> Amenemhats III. ungeplündert fand. In einem Sarkophag, einem goldbeschlagenen Holzsarg und einem inneren anthropoiden Sarg, fand sich die Leiche der Prinzessin, deren Funde heute im Museum Kairo zu bewundern sind. Ihre Bestattung lag neben der des Königs --> Hor, deren Tochter sie wohl war. Die Prinzessin war in einem Ensemble von drei Särgen bestattet worden. Ein äusserer Sarkophag in Kalkstein, ein mittleren mit Goldblech beschlagener Holzsarg und ein innerer anthropoider Sarg, der bei der Auffindung des Grabes schon vollkommen verfallen war. Neben der Leiche und in einem separaten Holzkasten fanden sich jeweils ein Set von Waffen und Stäben, typisch für Bestattungen der späten 12. und 13. Dynastie. Bei diesen Sets handelt es sich um königlische Insignien, die auch dem Osiris eigen waren und ihm in der so. Stundenwache gegeben wurden. Nubhetepti-chered ist also mit den Utensilien der Stundenwache ausgestattet worden. Sie wurde dadurch mit Osiris identifiziert, der wiederum in der Stundenwache zum Leben wiedererweckt wurde.


Quelle:
de Morgan, Dahchour 1894

Eingestellt durch: Udimu (17.08.2003)
Bearbeitet durch:  Udimu (30.04.2005)




Powered by YaBB