Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.10.2017 um 16:47:53


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Userkaf (König, 5. Dyn)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Amenemhat I Se-hetep-ib-Rê (König, 12. Dyn.)
um 1.976 - um 1.947 v. Chr.
Jmn-m-HAt (Amenemhat I, auch Amenemhet I, bei Manetho Ammenemes I)
Zeichnung: © Erika Schott  
Foto: © de.wikipedia.org

  • Eigenname: Jmn-m-HAt  (Amenemhat)
  • Thronname: %Htp-jb-Ra  (Se-hetep-ib-Rê)
  • Horusname: %Htp-jb-tAwj, WHm-mswt  (Se-hetep-ib-taui, Wehem-mesut)
  • Nebtiname: %Htp-jb-tAwj  (Se-hetep-ib-taui)
  • Goldnamen: Bjk-nbw smA, Bjk-mbw msj, Bjk-mbw wHm-mswt  (Bik-nebu sema, Bik-nebu-mes, Bik-nebu wehem-mesut)

Amenemhat war der erste Herrscher der 12. Dynastie, vielleicht mit dem gleichnamigen Wesir unter --> Mentuhotep IV identisch. Seine Mutter war eine gewisse Nofret, der Vater wohl ein Mann namens Senusret.

Der König residierte zunächst in Theben, wo er auch mit einem Grabbau begann, entschloss sich dann aber um sein 7. Regierungsjahr, die Hauptstadt nach Norden zu verlegen. Es gab Anzeichen, dass er zuerst Memphis als Hauptstadt wählte, um dann aber um das 20. Regierungsjahr etwas nach Süden zu gehen, wo er JT-tAwj gründete, - eine neue Residenz. In dieser Zeit scheint er auch mit dem Bau seiner Pyramide (beim heutigen Ort Lischt) begonnen zu haben, die in aller Eile fertiggestellt wurde.
Mit seinem Grabbau knüpfte Amenemhet I an die Traditionen der 6. Dynastie an, er baute eine Pyramide aus Lehmziegeln mit Kalksteinverkleidung.  
Aus welchen Gründen auch immer: er benutzte Steinquader, die er aus der Tempelanlage des Chufu in Giseh herbeischaffen ließ.
Bei einer Grundfläche von 84 x 84 m erreichte die Pyramide eine Höhe von 55 m. Innerhalb des Pyramidenbezirks durfte sich sein Wesir Antef-iker und sein Haushofmeister Nacht bestatten lassen. An der SW-Ecke der Pyramide fand man das intakte Grab seiner Tochter(?) --> Senebtisi (nach Mace eine Hofdame unter Amenemhat III).

Im 20. Regierungsjahr setzte er seinen Sohn --> Senusret (Sesostris I) als Koregenten ein, was eventuell nach einem missglückten Attentat auf den König geschah.

Der König scheint im Laufe seiner Regierungszeit mit einigen innenpolitischen Gegnern Probleme gehabt zu haben, doch halten sich die dementsprechenden Texte sehr bedeckt, deutlichste Hinweise darauf finden sich jedoch auf der Stele des Truppenvorstehers Nesmont, auf der von Auseinandesetzungen in Theben die Rede ist. In der 'Lehre des Amenemhat' berichte der König in Ich-Form von einem Attentat. In der 'Geschichte des Sinuhe' wird von einem erfolgreichen Attentat (?) berichtet, das Sinuhe dazu zwang das Land zu verlassen. Ein drittes Literaturwerke, dass auf die Regierungszeit des Königs anspielt ist die 'Prophezeiung des Neferty', in der berichtet wird, das nach einer Zeit des Chaos ein Mann aus dem Süden mit Namen Amemy kommen werde um das Land wieder in Ordnung zu regieren.

Felsinschriften in Unternubien deuten auf Eroberungskriege, die wohl auch erfolgreich waren. Im Norden wurde an der Grenze zum Sinai die sog. Herrscher-Mauer, wohl eine Verteidigungslinie aus diversen Festungen errichtet und deutet auch auf kriegerische Auseinandersetzungen in dieser Gegend. In el-Chatana, im --> 14. unteräg. Ostgau bei Qantir baute er die Festung RA-wATj, wo auch Reste einer Kultkapelle für sein Ka nachgewiesen wurden.

Wichtige unter dem Herrscher amtierende Beamte sind der Wesir --> Antef-iqer und der Schatzmeister --> Meketre.


Quelle:
Arnold, D., Amenemhet I and the Early Twelfth Dynasty at Thebes. Metropolitan Museum Journal 26/1991, S. 5-47
Helck/Otto, LÄ Band I, Sp. 188/89, Wiesbaden 1975

Eingestellt durch: Udimu (19.08.2003)
Bearbeitet durch:  Udimu (28.04.2005), semataui (05.09.2006)


Powered by YaBB