Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.10.2017 um 05:57:06


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Ächtungstexte
Magie und Zauberei waren im alten Ägypten von großer Bedeutung.
Weil Soldatenstand und Kriegshandwerk den meisten alten Ägyptern nicht allzuviel galten - was lag da näher, als die nun mal nicht zu vermeidenden Feinde statt durch mühselige Kämpfe im magischen Ritual unschädlich zu machen!


- Vollbild -

Ächtungsfigur Brüssel, Musées Royaux d'Art et d'Histoire E.7491
Foto: naunakhte


Diesem Zweck dienten die Ächtungstexte, formelhafte Aufzählungen von Personen, Gruppen, Völkerschaften und Orten. Sie wurden vor allem im Mittleren Reich auf Tongefäße und Figuren gefesselter Gefangener geschrieben, die Gegenstände dann oft zerbrochen oder vergraben. Damit sollten auch die Genannten auf magische Weise vernichtet werden.


Quelle:
Schuler, W., Taschenlexikon altes Ägypten, München 2001

Eingestellt durch: Ahhotep - E-Mail (01.09.2003)
Bearbeitet durch:  Iufaa (10.04.2005)


Powered by YaBB