Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 15:42:07


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Herzskarabäus
Ein Amulett, das gewöhnlich wie ein Skarabäus geformt ist oder wie ein Skarabäus an der Oberseite und ein Herz, wie die Ägypter es sahen, auf der Rückseite - eine Art Gefäß mit Henkeln. Vom späten Alten Reich an gibt es auch Herzamulette, die ausschließlich wie ein Herz geformt sind und nicht wie ein Skarabäus.
Einige Herzskarabäen zeigen auch den Kopf des Verstorbenen. Die verbreitete Vorstellung, daß der Herzskarabäus das Herz nach seiner Entfernung bei der Mumifizierung ersetzen sollte, ist unrichtig. Die Ägypter fürchteten, daß das Herz, der Sitz von Erinnerung und Gewissen, beim Göttergericht gegen den Verstorbenen aussagen würde. Ein Herzskarabäus in den Mumienbinden oder um den Hals des Verstorbenen sollte dies verhindern. Sie sind oft mit einem Spruch aus dem Totenbuch beschriftet, der das Herz anfleht, seinen Besitzer nicht im Stich zu lassen. Unter anderem wird das Herz 'Herz meiner Gestalt' (ägyptisch cheperu) genannt.
Weil der Skarabäus im Altägyptischen gewöhnlich cheper hieß, haben einige Forscher den ähnlichen Laut als Grund gedeutet, warum das Amulett gewöhnlich die Gestalt eines Skarabäus hat. Altägyptische Texte machen jedoch deutlich, daß der Begriff der Wiedergeburt (cheper bedeutet auch 'werden'), verbunden mit der wiedererstandenen Sonne Chepre, eine ebenso große Rolle spielte wie der Wunsch des Verstorbenen, der von seinem Herzen diktiert wurde, fähig zu sein, sich in jede gewünschte Gestalt zu verwandeln.
Dem Totenbuch zufolge mußte das Amulett aus Karneol hergestellt werden, aber in der Praxis gibt es viele Stücke aus Fayence, Steatit, Glas und anderen Materialien.

Eingestellt durch: manetho (28.09.2003)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB