Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 03:53:16


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Dendur/Tutzis (Tempel)
Dendur liegt etwa 75 km südlich Assuan auf dem Westufer des Nil.
Um 15 v. Chr. stiftete der römische Statthalter Petronius im Namen des Kaisers Augustus der --> Isis von Philae im antiken Tutzis ein kleines Heiligtum; zu Ehren der beiden Lokalhelden Pe-Hor und Pede-ese, die im Kampf gegen die Äthiopier gefallen waren.

Hinter einem --> Pylon befindet sich ein Hof mit dem Tempelhaus. Die Front zeigt zwei kannelierte Säulen mit Papyruskapitellen, unten mit Schranken verschlossen. Hinter dem kleinen --> Pronaos folgt der Opfervorraum, --> Sanktuar und eine flache Kultnische.
Die Reliefdekoration wurde nur an den Außenwänden und im Pronaos  vollendet.
Der Tempel weist alle Merkmale eines ägyptischen Tempels auf, allerdings im Mini-Format.
Das Bauwerk wurde vor den steigenden Fluten des Nil-Stausees gerettet (1962) und befindet sich seit 1980 im Metropolitan Museum of Art in New York.

Lit.: Prisse d´Avennes, Historie de´l art egyptien, Bd. 1 (1878)
A.M. Blackman, The Temple of Dendur (BMMA 36/1, 1978)
Achiri/Aly/Hamid/Leblanc, Le temple de Dendour (1972, 1979)



Quelle:
Arnold, D., Die Tempel Ägyptens. Augsburg 1996

Eingestellt durch: semataui (28.10.2003)
Bearbeitet durch:  semataui (28.10.2003), Iufaa (12.04.2005)


Powered by YaBB