Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 02:00:07


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Sachmetpriester
Früher Repräsentant der Hygiene und des Seuchenschutzes
Erst vor weniger als zwei Jahrzehnten wurde dem in ägyptischen Quellen häufig belegten Sachmetpriester (wab Cxm.t) die Qualifikation eines wahren Arztes zuerkannt. Doch wurde das Wirken dieses Priesterarztes bisher vorrangig unter religiösen Aspekten betrachtet. Im unten angegebenen Artikel steht seine ärztliche Tätigkeit im Mittelpunkt, die mit den Augen eines (modernen) Arztes betrachtet und bewertet wird.

Als "Diener" der Göttin Sachmet war der Sachmetpriester wie kein anderer Arzt berufen, dem Wirken dieser Gottheit als Verursacherin von Seuchen, auf deren Auftreten und Verbreitung (einschließlich der überlieferten altägyptischen Seuchentheorien) ausführlich eingegangen wird, Einhalt zu gebieten. Hierbei kam dem administrativ organisierten vorbeugenden Schutz eine besondere Rolle zu, der rituell durch das Vernichten von Feinden erreicht werden sollte. Die praktische Umsetzung fiel in das Tätigkeitsgebiet des Sachmetpriesters, der somit nicht nur als Arzt, sondern auch als staatlich beauftragter Fleischbeschauer und Veterinärmediziner angesehen werden muß.
     



Quelle:
H. Engelmann/ J. Hallof, SAK 24, S103ff.

Eingestellt durch: manetho (13.12.2003)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB