Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 06:30:10


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Zahnpasta
Die älteste Formel für Zahnpasta befindet sich auf einem Papyrus aus dem 4. Jh. n.Chr., beschrieben als "Pulver für weiße und perfekte Zähne". Es handelt sich um eine Mischung aus einer Drachma (ein Hundertstel einer Unze) Salz, zwei Drachmas Minze, einer Drachma getrocknete Iris und 20 Pfefferkörnern. Gemischt mit Speichel ergibt die Zusammensetzung eine Paste.

Ein österreichischer Zahnarzt, der diese Zahnpasta testete, meinte, sie sei ein wenig scharf und er hätte Zahnfleischbluten bekommen, es sei aber immerhin eine bessere Substanz als das, was man noch von hundert Jahren zur Zahnreinigung benutzt hätte. Moderne Zahnärzte haben erst kürzlich die heilende Wirkung von Iris bei Zahnfleischerkrankungen herausgefunden.

Das Rezept ist in griechischer Sprache aufgezeichnet.

Eingestellt durch: manetho (15.01.2004)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB