Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 13:21:15


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Cheker-Zeichen


Die sogenanten Cheker-Zeichen sind Nachbildungen von Knoten, die durch Pflanzenstengel an einen Holzrahmen befestigt waren, um so als Wand zu dienen.
Die Zeichen sind an Tempel- und Grabkammerwänden in Deckennähe angebracht und haben neben ihrer dekorativen Aufgabe noch eine symbolische Bedeutung:
hinzuweisen auf das Götterhaus der Vorzeit, Auf das Reichsheiligtum.

Die Cheker-Zeichen sind somit ein Rückgriff auf die Zeit des Ursprungs, in welcher die Götter über Ägypten herrschten.


Quelle:
Lurker, M., Götter und Symbole der alten Ägypter. Bern, München, Wien 1974

Eingestellt durch: manetho (20.01.2004)
Bearbeitet durch:  Iufaa (12.04.2005)


Powered by YaBB