Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.10.2017 um 04:30:13


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Sehel
Name eines von zwei Dörfern auf der Nilinsel Sehelnarti. Allgemein für die Insel gebraucht. Die Insel liegt ca. 3 km südlich von Assuan im Gebiet des 1. Kataraktes.


In der Antike wurde auf der Insel auf günstige Bedingungen für die Durchschiffung dieses Kataraktengebietes gewartet, wenn man auf dem Weg nach Süden war.
Hier, noch auf ägyptischem Boden, warteten Kriegs- und Transportschiffe, Expeditionstruppen und Beamte auf weitere Reisemöglichkeiten in Richtung Nubien. Von hier wurden die Kanalbautruppen zur Ausschachtung der Fahrrinne beaufsichtigt.

Auf zwei zerklüfteten Felsen legen ca. 250 Inschriften Zeugnis ab über diese Zeiten.

Zahlenmäßig stammen die meisten aus dem NR, aus der Spätzeit ist die --> Hungersnotinschrift sehr bekannt.
Der Tempel von Elephantine hatte einen Filialkult auf Sehel, so dass zahlreiche Inschriften der Anukis gewidmet sind.


Angaben zu Tempeln auf Sehel:
Spuren einer Amenophis II. zeitlichem Kapelle soll es auf halber Höhe der Ostflanke des Gabal Kudi geben.
Zu Bruchstücken eines Altares von Sebekhotep III. siehe Wild, H., A Bas-relief of Sekhemrē-sewadjtowĕ Sebkhotpe, JEA 37 (1951), 12-16
Spolien im Dorf Sehel, und Blöcke im Inspektorat in Assuan stammen von der Kapelle Ptolemaios  IV.

(c) alle Fotos: naunakhte


Quelle:
Lexikon der Ägyptologie, Bd. V, Wiesbaden 1975-86

Eingestellt durch: naunakhte (13.05.2005)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB