Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.11.2017 um 20:06:37


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Gründungsgruben (Foundation deposits)
Seit frühester Zeit ist es Brauch, beim Bau eines bedeutenden Bauwerks (z.B. Pyramiden, Tempel, Grabanlagen, etc.) Beigaben in einer Grube niederzulegen. Diese sogenannten Gründungsgruben finden sich bei Gebäuden häufig an den Ecken, unter dem Eingang, oder unter der Außenmauer des Bauwerks, bei in den Fels geschlagene Grabanlagen, z.B. im Tal der Könige, in der Nähe des Einganges.

Anfänglich enthielten sie Opfergaben, die wohl eine Heiligung der Stätte und des Bauwerkes bewirken sollten. Im Laufe der Zeit wurden auch Modelle von Werkzeugen - häufig mit dem Namen des königlichen Erbauers -, gelegentlich auch Proben von Edelmetallen, mit denen das Bauwerk geschmückt werden sollte, in den Gruben abgelegt. Die Gruben, in denen die Gründungsbeigaben niedergelegt wurden, wurden vereinzelt mit Ziegelmauer ausgekleidet.

Die wahrscheinlich am besten untersuchten Gründungsgruben sind die des Tempels der Hatschepsut in Deir el-Bahari, "Djeser djeseru". Insgesamt 14, mit Ziegeln ausgekleidete Gründungsgruben mit einem Durchmesser von ca. 1 m, bei Tiefen bis zu 1.8 m, wurden an wichtigen Punkten des Tempelgeländes gefunden. Die folgende Abbildung zeigt eine dieser rekonstruierten Gruben mit einem Teil der Beigaben.



[Foto: Rogers Fund 1925; Metropolitan Museum of Art, New York. 23.3.39]

Die folgende Abbildung zeigt eine kolorierte Zeichnung mehrerer Objekte aus einer Gründungsgrube von Hatschepsut, die Howard Carter während der Ausgrabung des Tempels durch Naville erstellte.



[Plate CLXVIII aus Naville, E., The Temple of Deir el-Bahari, 1894-1908]


Quelle:
Helck, W., Otto, E., Kleines Lexikon der Ägyptologie. Wiesbaden 1999
Shaw, I. , Nicholson, P., The British Museum Dictionary of Ancient Egypt. Cairo 1995

Eingestellt durch: Iufaa (16.06.2005)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB