Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
26.09.2017 um 22:01:17


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2825 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Mafdet (Göttin)
MAfdt



Eine seit der 1. Dynastie belegte, tiergestaltige Schutzgöttin. Sie wird mit einem katzen- oder mungoartigem Tier gleichgesetzt, dessen genaue zoologische Einordnung Probleme bereitet. Eventuell handelt es sich hierbei um ein --> Ichneumon, oder ein Ozelot.
Sie scheint (lt. Westendorf) eine gezähmte Großkatze gewesen sein, die den König begleitete.
Der Name wird übersetzt als: die Kletterin, Läuferin oder Freßlerin (?).

Man glaubte, dass die Wildheit dieser Tiere gegen Angriffe von Schlangen und Skorpionen schützte. So heißt es bereits in den Pyramindentexten, dass Mafdet den König und Re durch einen Angriff auf Schlangen schützte. In diesen Texten werden Zähne und Klauen des Mafdet-Tieres mit Messern und Widerhaken von Harpunen verglichen mit denen man Feinde enthaupten kann. In ihrere Rolle als Begleiterin und Schützerin des Königs fielen ihr eventuell die Feinde / Rebellen zum Opfer. Hier wird die Verbindung zum „Hinrichtungsgerät“ zu finden sein, mit dem man sie oft verbindet. Sie wird zur Göttin der Strafgewalt.


Mafdet in Karnak in der Osiris Heka djet Kapelle (Foto: Iufaa)

Die Frühzeit verbindet Mafdet mit Seschat, für beide wird am selben Tag Geburtstag gefeiert. Beide werden auch als „Zwillinge“ angesprochen. Mafdet  hat in der Frühzeit eine wesentliche Rolle: die Rolle von Isis, der Mutter und Gemahlin des regierenden Königs. Sie ist „Herrin des Lebenshauses“ und schützt alle „Versorgungsinstanzen“ des Hofes. In dieser Eigenschaft bekommt der König das wAs-Szepter übereicht, das Symbol der Macht.

Das MR stellt Mafdet in ihrer schützenden Rolle auf magischen Objekten (zusammen mit Bes auf den Zaubermessern) dar. Sie wird hier auch Hededet, der Skorpiongöttin zugeordnet.
In Grabdarstellungen des Neuen Reiches ist Mafdet in ihrer Eigenschaft als Henkerin oder Bestrafende dargestellt wenn sie in den Szenen der Halle des Jenseitsgerichtes auftaucht.

Sie besaß keinen eigenen Kult, wird aber durchaus in Tempelinschriften erwähnt. Vorzugsweise in späterer Zeit.



Quelle:
Wilkinson, R., Die Welt der Götter im Alten Ägypten. Stuttgart 2003, S. 196-197
Graefe, Erhart: Mafdet. in: LÄ III, Sp. 1132f
Westendorf, W., Beiträge aus und zu den medizinischen Texten; ZÄS 92, S. 128 ff

Eingestellt durch: naunakhte (12.12.2005)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB