Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
25.11.2017 um 04:35:20


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Tutu / Tithoes (Gott)
Tutu = "der die Feinde abhält", griech. Tithoes

Der Unheil abwehrende Gott kommt hauptsächlich in der gr.-röm. Zeit vor. Er ist einer der charakteristischsten Gottheiten im griech.-röm. Ägypten.

In erster Linie war er Wächter der Gräber, doch übertrug man seine Schutzfunktion auch auf die Lebenden. Diese wurden dann vor allem Bösen bewahrt. Es sind zahlreiche Votivstelen erhalten, die von seiner Beliebtheit zeugen. Tempelreliefs belegen seinen Kult, der sich bis nach Thrakien nachweisen lässt.

Der einzig bekannte Haupttempel für Tutu findet sich in der Oase Dachla, in Kellis (modern: Ismant el-Kharab). Dieser ist zugleich auch seiner Mutter Neith und seiner Gattin Tapschai (griechisch Tapsais) geweiht. Die Gattin ist nur aus diesem Tempel bekannt. Tutu und Tapschai erscheinen hier als König und Königin der beiden Ägypten.



Foto: Haremhab

Ikonographisch wird er als laufender Löwe mit Menschenkopf dargestellt, den Schwanz in Form einer Schlange.
Die Figur kann auch aus weiteren Teilen zusammengesetzt werden, so mit Flügeln eines Vogels. Siehe dazu hier.
Vorbild für diese Mischgestalt waren --> Androsphingen.


Quelle:
Wilkinson, R. H., Die Welt der Götter im Alten Ägypten. Glaube - Macht - Mythologie, Stuttgart 2003

Eingestellt durch: naunakhte (26.08.2007)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB