Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 16:47:22


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Tetraodon
Der Tetraodon (eigentlich Tetraodon lineatus, aber auch Tetraodon fahaka) auch unter dem Namen Nilkugelfisch oder Gestreifter Kugelfisch bekannt, wird bis 45 cm, gilt als bissig und wärmebedürftig, ist eine im Nil beheimatete Kugelfischart.

Dieser Fisch wird bereits seit frühester Zeit auch genutzt, wobei allerdings auch gewisse Kenntnisse notwendig sind, da er giftige Teile enthält. Knochenfunde stammen schon aus der Badarizeit, vorranging aus dem Fayum und dem Satettempel in Elephantine. Dies könnte nahelegen, dass er möglicherweise als Opfergabe oder im Kult selbst eine Rolle gespielt haben könnte (allerdings wohl nicht konkret belegt).

Bekannt ist aber ein Kult des Tetraodon (Fahaka) als Bringer der Überschwemmung im Elefantengau.

Edel ist der Auffassung, dass die Mugiliden (Ordnung der Meeräschenartigen) als Bringer der Überschwemmung zu den "Hallen des Kugelfisches" nach Elephantine wallfahren, wobei auch der Nilkugelfisch in der gleichen Frühjahrszeit von den steigenden Wassern des Nil aus dem Süden herangeschwemmt wurde.



Quelle:
GM Heft 36 (1979), 31-36
GM Heft 41 (1980), 331

siehe dazu aber auch:
EDEL, E:, Der Tetrodon Fahaka als Bringer der Überschwemmung und sein Kult im Elephantengau, MDAIK 32 (1976), 35-43 (1 fig., 2 pl.).

Eingestellt durch: manetho (01.10.2007)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB