Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
13.12.2017 um 04:35:28


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Psamuthis (König der 29. Dynastie)
Psamuthis (ägyptisch  PA S(rj-n)Mwt - Thronname: Wsr-Ra-stp.n-PtH

war nach Schneider ein oberägyptischer Regent der 29. Dynastie und Gegenkönig (393-392 v. Chr.) des Achoris. Beckerath gibt keine Regentschaft des Psamuthis an. Bei ihm verdrängt Psamuthis den Sohn des Dynastiegründers Nepherites I. (Mutes?) vom Thron und behauptet sich dann ein Jahr lang als König Ägyptens, bevor er von Achoris gestürzt wird. Schneider zieht eine einjährige Herrschaft Psamuthis über Ägypten auch in Betracht, meint dazu aber, dass Psamuthis Achoris wohl um dessen 6. Regierungsjahr stürzte, das Gesamtreich übernahm und nach einem Jahr von Achoris wiederum verdrängt wurde.

In der Demotischen Chronik wird Psamuthis (nach Beckerath) wie folgt beschrieben: "nicht war er auf dem Weg Gottes und nicht ließ man ihn lange Herrscher sein".

An Bautätigkeit ist nicht viel vorhanden. In Karnak baute er am Sna wab südlich des Heiligen Sees und an einer Barkenstation vor dem I. Pylon. Lt. Schneider gibt es von ihm noch einen Granitblock mit Weihinschrift aus Achmin und einen Skarabäus. Auf demotischen Graffiti in Saqqara wird er ebenfalls bezeugt.


Quelle:
Jürgen v. Beckerath: Psamuthis, in: LÄ IV Sp. 1176
Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen, Zürich 1995 S. 203

Eingestellt durch: naunakhte (06.07.2008)
Bearbeitet durch: -




Powered by YaBB