Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.10.2017 um 04:29:58


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Neb-Amun (Kornzähler, 18. Dyn, TT 179)
Nb-Jmn

war Schreiber und Kornzähler. Auf Grund stilistischer Merkmale seines Grabes (TT 179) in --> el-Chocha (D-E/9) lebte er wohl in der Zeit der Königin Hatschepsut.

Seine Eltern waren der Diener Iutef und Ahmose, seine Ehefrau wurde Sentneferet genannt.

Das Grab TT 179 ist heute völlig verschüttet, nur noch ein Teil des Eingangs ist ersichtlich. Die Dekoration soll die üblichen Amarna-Zerstörungen aufweisen.

Zeichnung: semataui.de/K.Adams nach P&M

Dekoration:

1. Der Grabherr weiht Opfergaben. Unten: Opferträger
2. Der sitzende Grabherr und seine Frau. Unter ihrem Stuhl eine Hündin. Vor den Beiden eine Opferliste und fünf Register "Begräbnisprozession":
I. Die "Neun Freunde" mit der Grabausstattung
II. Zwei tanzende Männer
IV. Aufrichten eines Obelisken
V. Begräbniszeremonie, Schlachter, der westliche Falke.
3. Reliefreste mit dem sitzenden Grabherrn und Opfern. In einer Unterszene zwei Frauen und zwei Männer bringen Stiere und Vögel, Priester tränken die Opfer.
4. Ein Mann opfert dem Grabherrn und dessen Frau. Drei Register:
II. Gäste mit Harfner und drei Sängerinnen
III. Musikantinnen und Tänzer
Zwei Reihen mit Frauen. Gäste sitzen auf dem Boden. Männer füllen Krüge.
5. Reste einer bemalten Statuennische



Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 466

Eingestellt durch: semataui (02.09.2008)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB