Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 16:41:09


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Hinrichtung und Folter (33)
  Autor/in  Thema: Hinrichtung und Folter
Taharqa  maennlich
Member

  

Hinrichtung und Folter 
« Datum: 20.04.2004 um 18:22:13 »   

Hallo!
Im ausgestrahlten Vierteiler "Die alten Ägypter" wurde gezeigt, das die Grabräuber gepfählt wurden. Mich interessiert eigentlich schon lange die Frage, ob es Aufzeichnungen oder Abbildungen von Tötungsarten oder Foltermethoden aus dem alten Ägypten gibt. Aus dem Mittelalter oder der Römerzeit ist recht viel dazu überliefert. Weiß jemand etwas genaueres zu diesem Thema?
Taharqa
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #1, Datum: 20.04.2004 um 18:39:51 »   

Hallo Taharqa,

zu den Strafen und Hinrichtungen gibt es ein Stichwort im LÄ (das ich jetzt aber nicht einscanne   ).

Es verweist beim pfählen auf einen Artikel von Brunner in der MDAIK 8/1938 S. 162 Anm. und aud A.M. Bedell, Criminal Law in the Egyptian Rammeside Period (eine Dissertation von 1973)

Ob es Abbildungen von Strafen an Ägyptern durch Ägypter gibt weiß ich nicht. Aus dem Bauch raus würde ich es erst mal bezweifeln.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 18:22:13  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #2, Datum: 20.04.2004 um 20:24:37 »   

Mir fiel als Darstellung der Bestrafung genereller Feinde die Verbrennung auf der Roten Kapelle von Hatschepsut ein - denke aber das dies eher in einen anderen Zusammenhang einzuordnen ist.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 18:39:51  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #3, Datum: 20.04.2004 um 20:28:29 »   


Zitat:
... Bestrafung genereller Feinde die Verbrennung auf der Roten Kapelle von Hatschepsut ...

interessant, wo ist denn das dargestellt?
« Letzte Änderung: 20.04.2004 um 20:28:45 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 20:24:37  Gehe zu Beitrag
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #4, Datum: 20.04.2004 um 21:39:38 »   

Ich habe eine Abbildung davon gerade beim durchblättern im Buch "Pharao Sohn der Sonne - Symbolik des ägyptischen Herrschers" (Abbildung 56) gefunden.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 20:28:29  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #5, Datum: 20.04.2004 um 21:40:26 »   

Dann liefer mal das Bild.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 21:39:38  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #6, Datum: 20.04.2004 um 22:16:13 »     

Hallo Taharqa,

bei Darstellungen würde ich mich Naunas "Bauchaussage" anschließen, wenn man mal vom Schlachtgetümmel absieht.

Aber Strafen sind im Dekret des Haremhab beispielsweise genannt. Das heisst es einmal z.B. sinngemäss, wenn Pharao's Angestellte sich schuldig machen, jemandem etwas wegzunehmen, was er sich angeschafft hat, um seine Steuern entrichten zu können: "(Betreffend eines jeden Angestellten des Versorgungsmagazins, von dem man hört, er geht) und nimmt ein Schiff eines Soldaten oder eines Menschen im ganzen Land weg, so vollziehe man das Gesetz an ihm mit Abschneiden der Nase und Verbannung nach Sile".

Bei Prozessen wurden Eide geleistet, die lauteten "So wahr Amun dauert! So wahr der Herrscher dauert, dessen Zorn unheilvoller ist als der Tod". Die Formel wurde gesprochen und anschließend gleich die Strafen aufgezählt, die bei Eidbruch drohten: Prügel, Naseabschneiden, Verbannung in die Steinbrüche zu Zwangsarbeit, Verstümmelungen und Tod waren die üblichen Strafen.

Die Grabräuberpapyri (das ist die Geschichte, die der zweiten Folge der TV-Serie zugrundlag) enthalten folgendes Protokoll: "Summe der Männer, die im Grabe waren: 8. Sie wurden befragt durch Stockschläge und ihre Hände und Füße wurden verdreht, doch sie erzählten alle die selbe Geschichte."

Alle Beispiele und Zitate aus "Arbeiter und Pharaonen" von Manfred Gutgesell, der das Thema recht ausführlich behandelt.

Gitta
« Letzte Änderung: 20.04.2004 um 22:40:00 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 18:22:13  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Hinrichtung und Folter feinde.jpg - 33,56 KB
« Antwort #7, Datum: 20.04.2004 um 22:25:34 »     

Hier der Scan:
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 21:39:38  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Hinrichtung und Folter gm_nefer.jpg - 60,40 KB
« Antwort #8, Datum: 20.04.2004 um 22:43:07 »   

Hi, danke Gitta,

dachte ich mir doch, dass hier keine "generelle Bestrafung der Feinde" als Hinrichtung dargestellt ist, sondern die "magische Vernichtung durch Verbrennen" - in etwa zu Vergleichen mit dem "Gehen des Pharao auf den Neun Bögen". Passt also nicht ganz als Beispiel für die Frage nach realen Hinrichtungsverfahren.

Das Bild stammt von der Innenseite der Nordwand der Roten Kapelle und zwar aus dem Sanktuar. Unten ein Ausschnit aus der Szene. Sie zeigt eine Gottesgemahlin vor einem Altar, auf dem magisch die "Feinde Ägyptens" verbrannt werden. Die Feinde sind hier auf den Fächer (unterer Teil der Szene) als gefesselte, kniende Gefangene dargestellt.

Mit anderen Worten "altägyptisches Voodoo" - nix Hinrichtung.

Iufaa
« Letzte Änderung: 21.04.2004 um 00:56:29 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 22:25:34  Gehe zu Beitrag
jd_degreef  
Gast

  
Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #9, Datum: 21.04.2004 um 14:47:47 »     

Amada Stela des Merenptah :
"... Sie hielten nicht aus, all die Leute der Lebu. Die Frauen wurden aus ihrem Lande geführt, sie [...] bei Hunderttausenden. Der Rest wurde südlich von Memphis hingerichtet..."
Das Determinativ für "hinrichten" zeigt einen Feind, in horizontaler Lage, der auf einen vertikalen Spiess aufgespiesst wird.

JD

Claude VANDERSLEYEN, "L'Egypte et la vallée du Nil" Buch II, PUF, Paris, 1995, S. 568.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 22:43:07  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Hinrichtung und Folter 
« Antwort #10, Datum: 01.05.2004 um 12:58:11 »     

"... Unsere Kenntnis des Strafrechts beruht im wesentlichen auf hochpolitischen Fällen, wie den Prozessen gegen eine Königin der 6. Dynastie, gegen die Mörder Ramses' III. und gegen die thebanischen Grabräuber, doch bieten die Urkunden der Ramessidenzeit noch Stoff genug für differenzierte Untersuchungen. Bestraft wurde im Neuen Reich mit Schlägen, Verstümmelungen, Minderung oder Einziehung des Vermögens, Deportation und Zwangsarbeit; während man keine Bedenken hatte, dem Geständnis durch die Folter nachzuhelfen, blieb die Todesstrafe (Verbrennen oder Enthaupten am "Pfahl") theoretisch (Lehre für Merikare) und praktisch auf Ausnahmefälle beschränkt."

Eric Hornung, Einführung in die Ägyptologie, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt, Best.-Nr. 03961-0
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 18:22:13  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Folter 
« Antwort #11, Datum: 10.07.2007 um 14:05:43 »   

Hallo Taharqa,

ich kann dir noch immer keine Abbildungen zu Hinrichtung und Folter bieten. Allerdings bin ich gerade in einem Buch (Müller-Wollermann: Vergehen und Strafen, Leiden 2004) über eine Abbildung von Folterinstrumenten gestolpert.

Wenigstens diese wollte ich (aus meinem Fotoarchiv) dir nicht vorenthalten.
Sie stammen von der östlichen Nordwand des Euergetestores in Karnak (Gesamtbild und Detailansicht).

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 20.04.2004 um 18:22:13  Gehe zu Beitrag
Polkin  
Gast

  
Re: Folter 
« Antwort #12, Datum: 10.07.2007 um 19:53:22 »     

Wurden in  der 18ten Dynastie nicht aufständische Fürsten als Strafe enthauptet vor den Schiffsbug gehängt?
> Antwort auf Beitrag vom: 10.07.2007 um 14:05:43  Gehe zu Beitrag
nfrw  weiblich
Member

  

Re: Folter 
« Antwort #13, Datum: 10.07.2007 um 20:04:36 »   

wo hast du das denn her?
> Antwort auf Beitrag vom: 10.07.2007 um 19:53:22  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Folter 
« Antwort #14, Datum: 10.07.2007 um 21:32:28 »   

Hi,

er meint vermutlich die Angaben im Bericht des Admirals Ahmose, Sohn der Ibana, über den nubischen Feldzug des Thutmosis I. ".... jener elende nubische Nomade (In-pdtj) war mit dem Kopf nach unten aufgehängt am Vorderteil des Königsschiffes seiner Majestät. Es wurde gelandet in Karnak." (Urk. IV, 9)

Nur
1. kann wohl nicht davon die Rede sein, dass das Brauch gewesen wäre, dazu müsste man erstmal zusätzliche Belege ranschaffen;

2. die Textstelle sagt in meiner Übersetzung nichts über Enthaupten aus;

3. die ursprüngliche Fragestellung zielt auf das "Strafrecht";

4. und wäre es schön, wenn sich der junge Mann an die Regeln im Forum halten würde, und angibt, woher er die Information hat.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 10.07.2007 um 20:04:36  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 3 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB