Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 03:10:00


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Hatschepsut, die böse Stiefmutter? (33)
  Autor/in  Thema: Hatschepsut, die böse Stiefmutter?
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Hatschepsut, die böse Stiefmutter? 
« Antwort #30, Datum: 02.12.2004 um 20:25:37 »   

Hi,

natürlich darf man das nicht in einen Topf werfen

Aber wenn ich sehe, bei wievielen Titeln ein "wr(.t)" dranhängt, erscheint mir das eher als eine "ehrenvolle" Unterscheidung zu anderen (z.B. "Große kgl. Amme = mn't [nswt] wr.t" bei Neferiah, Sit-Ra, u.a. Ipu, mögl. Mutter einer gewissen Sitiah; siehe dazu: Roehrig, C.H. "The Eighteenth Dynasty titles royal nurse, royal tutor, and foster brother/sister of the Lord of the Two Lands.", 1990, S. 40).

Erstaunlich ist auch, dass die "grosse = wr.t" Tochter m.E. nach nur bei Pennekhbet auftaucht. Bei Senenmut (Chicago Filed Museum, 173800) steht laut Roehrig "s3t nswt smswt" also wörtl. "älteste kgl. Tochter".

Bei Senimen, "Große Amme der Neferu-Ra" z.B. (Roehrig, ibidem) ist davon andererseits nicht die Rede, aber von einer "Gottesgemahlin Neferu-Ra, Tochter der Gottesgemahlin Hatschepsut", d.h. Thut. II war zur Zeit der Schreibung wohl schon tot, aber Hatschepsut noch Regentin und nicht Königin.

Da Senenmuts Tutorenschaft sicherlich später als die von Senimen anzusetzen ist, fragt sich, wo denn das jüngere Kind zwischenzeitlich abgeblieben ist.

Kann man aus diesen Titeln wirklich was ableiten, was sonst nicht belegt ist?

Gruss, Iufaa

> Antwort auf Beitrag vom: 02.12.2004 um 13:31:53  Gehe zu Beitrag
Manachpiria  
Gast

  
Re: Hatschepsut, die böse Stiefmutter? 
« Antwort #31, Datum: 03.12.2004 um 12:59:28 »     

Hi Iufaa,


Zitat:
Erstaunlich ist auch, dass die "grosse = wr.t" Tochter m.E. nach nur bei Pennekhbet auftaucht. Bei Senenmut (Chicago Filed Museum, 173800) steht laut Roehrig "s3t nswt smswt" also wörtl. "älteste kgl. Tochter".

Das würde doch noch mehr für die Existenz einer jüngeren Tochter sprechen, oder nicht? Bei Filiationsangaben werden "wr" und "smsw" parallel gebraucht, wobei "smsw" noch mehr die Bedeutung "ältere(r)" widerspiegelt.


Zitat:
Aber wenn ich sehe, bei wievielen Titeln ein "wr(.t)" dranhängt, erscheint mir das eher als eine "ehrenvolle" Unterscheidung zu anderen

Das will ich nicht abstreiten. Aber wenn Du eine Person als "wr" bezeichnest, um sie von anderen zu unterscheiden, muß ich doch fragen, wieviele andere Königstöchter es zu dem Zeitpunkt gab, von denen Nofrure unterschieden werden muß. Darüber hinaus kann sich im Fall Pennechbet "wr" grammatisch wirklich nicht auf den Titel beziehen.


Zitat:
Kann man aus diesen Titeln wirklich was ableiten, was sonst nicht belegt ist?

Das kann man natürlich nicht machen, ohne daß einem Fehler unterlaufen. Ich wollte mit meinem Hinweis ja auch nur zeigen, daß die Vermutungen, in Merietre Hatschepsut (II.) eine Tochter der Hatschepsut zu sehen, nicht aus der Luft gegriffen sind, sondern daß es immerhin einen (mit der von Dir genannten Statue ja zwei) Hinweis(e) gibt, daß man eine jüngere Tochter annehmen kann. Darüber hinaus kann man ab und zu Dinge wirklich aus Titeln belegen. Nimm einmal an, wir hätten keinen Beweis, daß es Wesire von Unterägypten gab, wohl aber eine Menge Leute, die sich Wesir von Oberägypten nennen. Dann könntest Du doch auch darauf schließen, daß es unterägyptische Pedants gab. Ich will damit sagen, daß eine Sache nicht deshalb falsch ist, nur weil es dafür keine Belege gibt (das wäre ein argumentum e silentio).

Gruß
Manachpiria
> Antwort auf Beitrag vom: 02.12.2004 um 20:25:37  Gehe zu Beitrag
Anette  
Gast

  
Re: Hatschepsut, die böse Stiefmutter? 
« Antwort #32, Datum: 14.12.2004 um 19:59:18 »     

Ich finde Hatschepsut wird zu Unrecht als böse Stiemuter dargestellt.
Sie hat ihren Stielsohn ThutmosisIII. ja als mitregenten wirken lassen und ihn immer neben sich z.B. auf Relieffs darstellen lassen, ach  wenn er mehr im Hintergrund stand.

Es gibt ein Sachbuch das meiner Meinung nach gut über hatschepsut informiert.

Falls jemand den Namen des Buches wissen will. Es heißt
"Hatschepsut"von Joyce Tyldesley.
> Antwort auf Beitrag vom: 22.10.2004 um 17:45:18  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3           

Gehe zu:


Powered by YaBB