Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
25.11.2017 um 04:33:59


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Dedun/Dedwen (Gott)
ddwn


oder
 


Wahrscheinlich ein nubischer Gott der bereits in den Pyramidentexten als "Bringer des Weihrauchs" gilt. Er trägt den Beinamen "der an der Spitze Nubiens" und ist Vertreter des Südens in den Götterzusammenstellungen der 4 Himmelsrichtungen.

Schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt war Dedun (Dedwen) nicht nur ein Symbol für Nubien, sondern auch für seine Resourcen geworden, vor allem für Weihrauch (der ja aus dem Süden nach Ägypten importiert wurde).
Der Gott wurde folglich als Lieferant von Weihrauch für die Götter betrachtet und es hieß außerdem, er verbrenne bei königlichen Geburten Weihrauch.

Dedun wurde als männliche Gottheit porträtiert, die normalerweise keine besonderen Merkmale aufwies. In Kalabscha ist Dedun mit dem Kopf eines Löwen abgebildet, und in Gestalt eines Widders konnte der Gott auch an --> Amun oder --> Chnum angeglichen werden.

Eigene Kultorte in Ägypten fehlen. Dafür läßt sich seine Verehrung bereits im Mittleren Reich in Nubien nachweisen.

Der Gott wurde in vielen in Nubien erbauten Tempeln verehrt. Eine dem Gott Dedun geweihte spätptolemäische Granitkapelle befindet sich im Open Air Museum in Kalabscha.


- Vollbild -

Foto: Haremhab

In einer fragmentarisch erhaltenen Inschrift in der unteren Terrasse des Tempels von Deir el-Bahari ist Dedun dargestellt, der Hatschepsut nubische Gefangene zuführt. Dies kann einerseits auf einen Feldzug oder eine Strafexpedition unter Hatschepsut nach Nubien Bezug nehmen, andererseits ebensogut nur eine traditionelle Darstellung des siegreichen ägyptischen Pharao über seine südlichen Feinde sein.



Quelle:
Wilkinson, R.H., Die Welt der Götter im alten Ägypten, London 2003
Lexikon der Ägyptologie, Bd. I. Wiesbaden 1975-86

Eingestellt durch: semataui (21.07.2003)
Bearbeitet durch:  Haremhab (23.04.2005), naunakhte (23.04.2005)


Powered by YaBB