Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 22:50:29


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Anat (Göttin)
ant
(syllabische Schreibung)
Ursprünglich stammte die Göttin Anat aus dem Bereich der syrischen Mittelmeerküste (Ugarit) und wurde nach Ägypten importiert. Ein kriegerisches Wesen besaß sie bereits in ihrer Heimat, wo es hieß, sie ließ durch einen Adler den Aqat ermorden um an dessen Bogen zu gelangen. Ein von ihr erschlagenes Ungeheuer namens Mot zerhackte und verbrannte sie, zermahlte die Knochen und verstreute alles auf die Felder.

Zum ersten Mal taucht Anat gegen Ende des MR in Ägypten auf und wurde seit der Hyksoszeit vor allen Dingen im Delta beliebt. Einer der Hyksoskönige (Anather) trug sogar ihren Namen.
In der 19./20. Dyn stieg ihre Bedeutung. Sie wurde eine der Schutzgöttheiten der Ramessiden. --> Ramses II benannte einen Kriegshund nach ihr und später auch eine seiner Töchter (Bint Anat).
Die Behauptung, Anat sei eine jungfräuliche Göttin gewesen, ist wohl nicht haltbar, hat sie sich doch mit --> Baal und --> Rechef vereinigt. In Ägypten wurde sie zur Tochter des --> Rê und manchmal mit der --> Hathor identifiziert.
Ihre erotsch-sexuelle Ausstrahlung verband sie auch mit den Göttern --> Seth und --> Min.
Dargestellt wird Anat als Frau mit Schild, Speer und Streitaxt, mit erhobenem Arm und hoher Krone auf dem Kopf und zwei Federn an den Seiten der Krone.




Quelle:
Wilkinson, R.H., Die Welt der Götter im Alten Ägypten, Stuttgart 2003

Eingestellt durch: semataui (25.07.2003)
Bearbeitet durch:  semataui (29.09.2006)


Powered by YaBB