Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.10.2017 um 11:10:27


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Gewichte
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Hohlmaße
Einteilung und Verwendung altägyptischer Hohlmaße wurden in der kürzlich erschienenen Dissertation von Tanja Pommerening (op. cit.) grundlegend neu bearbeitet. Pommerening schreibt in ihrer Einleitung (Hohlmaße S. 3-4) über die Bedeutung der Hohlmaße: "Hohlmaße waren in Ägypten ein wesentliches Instrument zur Aufrechterhaltung der Maat, zur Regelung des Wirtschaftslebens, zur staatlichen Überwachung; sie wurden im Alltag gebraucht, im Ritual, bei der Herstellung von Arzneimitteln - kaum ein Text, der nicht an irgendeiner Stelle ein Hohlmaß erwähnte."

Unter dem Wort Hohlmaß kann man sowohl die Hohlmaßeinheiten als auch die Meßgefäße, in denen die Einheiten verkörpert werden, verstehen. Wobei man Meßgefäße folgendermaßen definiert(op.cit. S. 9): "Meßgefäße sind normierte Gefäße, die ausweislich ihrer Gestalt oder ihres Materials dazu angefertigt worden sind, flüssige oder trockene Volumina einer oder mehrerer Hohlmaßeinheit(en) abzumessen. Meßgefäße mit mehreren Eichmarkierungen gleicher oder unterschiedlicher Maßeinheit werden ... als ,multiple Meßgefäße' bezeichnet und entsprechen am ehesten dem, was wir uns heute unter einem Meßbecher vorstellen. Unter den Begriff ,multiples Meßgefäß' fallen ebenso Gruppen gleichgeformter Gefäße mit mathematisch in Beziehung zueinander stehenden Volumina. Davon zu trennen sind die ,einfachen Meßgefäße', d. h. Einzelgefäße ohne Markierungen, die bis zum oberen Rand gefüllt werden mußten, um einen definierten Teil oder ein Vielfaches eines Einheitsvolumens abzumessen. Zu unterscheiden ist ferner zwischen normierten Meßwerkzeugen des täglichen Gebrauchs und solchen, die zur Wahrung der Norm an berufener Stelle aufbewahrt wurden und normierenden Charakter besaßen."

"Eine Hohlmaßeinheit ist eine abstrakte Größe. Sie begegnet in sprachlicher Vertretung und im Verbund mit Maßzahlen auf Gefäßen, um deren Volumen zu bezeichnen, und/oder dient auf anderen Schriftträgern dazu, das Volumen dort genannter Gefäßtypen anzugeben. Im Hieratischen können Maßzahlen bzw. -einheiten durch Rubren markiert sein. Im Idealfall findet man Hohlmaßeinheiten auf Meßbechern verzeichnet." (op. cit. S. 9)

T. Pommerening gliedert aus den bisher gängigen Begriffen für Hohlmaße eine Gruppe aus, die sie als "Verpackungseinheit" bezeichnet und folgendermaßen definiert: "Im Unterschied zur Maßeinheit findet man die Verpackungseinheit weder auf Meßgefäßen noch zur Angabe des Gefäßvolumens auf Vorratsgefäßen verzeichnet.. Sie wird zudem nicht genutzt um auf anderen Schriftträgern das Volumen dort genannter Gefäßtypen anzugeben. Die Anzahl der Verpackungseinheiten ist in der Regel ganzzahlig angegeben, während für Maßeinheiten auch Bruchzahlen genannt werden können." (op. cit. S. 10).

Eine Tabelle (op. cit. Tab. 9a S. 267-8) stellt die Hohlmaße (chronologisch sortiert), ihr Standartvolumen und den Belegungszeitraum zusammen:



- Vollbild -


- Vollbild -


Für weitergehende Fragen sollte die zitierte Arbeit angeschaut werden.


Quelle:
Pommerening, T.: Die altägyptischen Hohlmaße. Hamburg 2005

Eingestellt durch: naunakhte (06.10.2005)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB